E-Up Wallbox

AntwortenAntworten Options Options Arrow

E-Up Wallbox

quattro41
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 29. Dez 2019, 14:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hallo, habe mal eine Frage für die Wallbox Spezialisten...
Der E-Up ist ja da und jetzt habe ich das Angebot einer WB von VW (The Mobility House) studiert. Es handelt sich um die ABL eMH1 mit 11 kW max.
Zeitgleich habe ich mir vom Elektro-Großhandel was anbieten lassen, die bieten die gleiche an. Jetzt ist nur die Frage, bei beiden Angeboten steht dabei FI-Schutzschalter Typ A integriert. Mein Elektriker sagt, wir brauchen dann aber einen FI der Kategorie B bei mir in der Unterverteilung der "allstromsensitiv" ist. Wegen evtl. Gleichstrom Fehlerströmen. Bei der technischen Beschreibung der WB des Herstellers ABL steht, "DC Fehlerstromabsicherung elektronisch", integriert.
Brauche ich jetzt einen FI Typ B, oder ist die in der Box integrierte Technik ausreichend ?
Wäre die ABL Box allgemein so weit in Ordnung für den Privatgebrauch ? Wäre die dann auch mit einer PV Anlage kompatibel ?
Anzeige

Re: E-Up Wallbox

Misterdublex
  • Beiträge: 2993
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 309 Mal
read
Dann brauchst du den Typ B nicht.

Entweder Typ A EV oder Typ B.

Wenn du eine Wallbox möchtest mit Bilanzpunktreglung (PV-Überschussladen) frag mal beim User Ecopowerprofi.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: E-Up Wallbox

quattro41
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 29. Dez 2019, 14:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hallo, Danke erstmal. Die Wallbox eMH1 vom Grosshändler ist mit einem FI Typ A ausgeschrieben, die von TMH ist mit einem Typ A EV ausgeschrieben. Müssten aber beide die gleichen sein. Die PV Anlage ist noch Zukunftsmusik, eignet sich dann die eMH1 auch dafür oder geht die gar nicht ?

Re: E-Up Wallbox

USER_AVATAR
read
Warum soll das nicht gehen. Der PV Anlage ist es egal, was mit dem produzierten Strom passiert. Und je mehr Du davon selbst verbrauchst, desto schneller armortisiert sie sich.
Bestellt 7.1.20 seit dem 16.3. auf "Produktion gestartet, Auslieferung KW16" , 14.5.: "Fahrzeug ist auf dem Transportweg" 16.5.:"Voraussichtliche Auslieferung am 29.5.2020" Ausgeliefert am 29.5.2020

Re: E-Up Wallbox

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1039
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Hallo quattro41, und willkommen im Forum!

Gratuliere zum Kauf deines VW e-up!
Dank der Preissenkung Ende 2018 war er nur schwer Lieferbar. Auf den neuen VW e-up mit dem größeren Akku zu warten hätte vermutlich wieder ein Jahr gedauert.

Zu deinen Fragen:
Dein VW e-up hat einen einphasigen 16A*230V=3,6kW Boardlader eingebaut. D.h. an Wechselstrom kannst du ihn mit dieser Leistung maximal laden. (Natürlich kannst du ihn auch an einer dreiphasigen Wallbox laden, aber dann auch nur einphasig mit maximal 3,6kW.) Um dein Fahrzeug über Nacht nach zu laden reicht aber schon das mitgelieferte Schuko-Ladekabel, mit dem du an jeder Haushaltssteckdose mit 10A*230V=2,3kW laden kannst.
Wenn du mehr erfahren möchtest lies doch meinen Beitrag: Zu Hause laden - Ein Ratgeber.

PS: Über den Fehlerstromschutz musst du dir keine Gedanken machen. Jeder nicht allzu alte Steckdosenstromkreis ist sowieso schon entsprechend abgesicher (mit einem 30mA FI TypA). Wenn du es genau wissen möchtest dann lies doch meinen Wiki-Beitrag zum normgerechten Fehlerstromschutz.

Wünsche dir noch viel Freude mit deinem e-up!

Re: E-Up Wallbox

USER_AVATAR
  • MrJava
  • Beiträge: 83
  • Registriert: Sa 28. Dez 2019, 19:47
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
aktueller e-up (upmigo) laden zweiphasig mit max. 7,2 kW AC.
Škoda Citigo e iV Style Candy-Weiß +Komfort+Licht&Sicht+Sunset; Bestellt 13.01.2020; Leasing 24/10.000

Re: E-Up Wallbox

quattro41
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 29. Dez 2019, 14:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Ja dann passt das schon, werde dann die ABL nehmen. Ist ja auch der Testsieger vom ADAC. Starkstrom ist in der Garage eh schon, kein Ding also. Wenn bloss die Bafa fertig werden würde... ist alles zulassungsfertig.... vielleicht klappt das noch mit der höheren Prämie. Danke euch allen.

Re: E-Up Wallbox

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1039
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
@ quattro41
Offensichtlich bist du Beratunsresistent. ;)

Trotzdem noch eine Richtigstellung:
Die ABL em H1 war 2018 beim ADAC Testsieger, und kostet derzeit auf mobilityhouse.com 828€.
Die Heidelberg Eco ist 2019 beim ADAC Testsieger, und kostet derzeit je nach Kabellänge auf mobilityhouse.com 474-549€.

Re: E-Up Wallbox

ronne
  • Beiträge: 184
  • Registriert: Sa 30. Nov 2019, 17:13
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Testsieger hin oder her, was habe ich davon? Ich nehme eine günstige, der Akku ist dann früh auch voll. Man sollte sich von den ganzen Tests nicht irre machen lassen.

Re: E-Up Wallbox

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2151
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 85 Mal
  • Danke erhalten: 394 Mal
read
Schau Dir mal die "Stark in Strom" Boxen an. Die haben alles drin, lassen sich einfach instandsetzen und sind preisgünstig.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag