Kosten Inspektion Modell ab 2019

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

USER_AVATAR
  • manv8
  • Beiträge: 1004
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 12:17
  • Wohnort: zwischen Nürnberg und Regensburg
  • Hat sich bedankt: 561 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
@der kleine Nik - ich bin kein Freund von Abkürzungen, die nicht eindeutig sind.

Was meinst Du mit: 2K,3G,4K,6KG,8K,9G,10K ?

Danke und Gruß.
e-Up! 2020, bestellt 22.10.2019 - produziert KW30 in 2020 ( 24.07.2020 ) EZ 11.08.2020

Bild
beim ø-Verbrauch alles was geladen wird lt. Wallbox, ohne Klimatisierung - reiner Bruttofahrtverbrauch
Anzeige

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

USER_AVATAR
read
Doch davon meine E-Auto günstiger fahren zu können als jeden Verbrenner bin ich fest überzeugt. Der erste Kangoo ZE mit jetzt 122.000 km hat außer Reifen, 220€ komplette Bremsen (4 Scheiben und 8 Klötze) und zwei Ausgeschlagenen Spursstangenköpfen a 12€ sowie ein paar Halogenebirnen nichts gekostet. Versicherung nur Haftpflicht 117€ / Jahr
Strom überwiegend gesponsert, Luftfiltersatz 15€, Bremsflüssigkeit 6€. Auto wird jetzt 10 Jahre alt, hat 10000€ gekostet und muß jetzt bei mir das dritte mal zum TüV für unter 100€. Kangoo ZE Nummer 2 hat 3400€ gekostet bekommen mit 60.000km hat er jetzt 94.000 km runter kostet 10€ mehr für die Versicherung und hat zusätzlich zu den Bremsen ein Stück Bremsleitung gebraucht hat also 20€ Kosten verursacht und etwas Arbeit gemacht. Beide sind BJ 2012 und fahren mit den ersten Bleibatterien und den ersten Antriebsbatterien.
Der E-UP war etwas billiger, da die Erhöhung des BAFA Anteils die Leasingraten, die Wartung, und die gesamten Versicherungskosten gedeckt hat. Nur die Winterräder mußte ich selbst kaufen.
Der Expert ist ein bisschen teurer fand ihn als Verführer mit 20k unter Liste und 99km auf dem Tacho aber O.K.
Mein Diesel kostet etwa so viel wie die 4 E-Autos mit rund 1000€ Wartung / Jahr und Steuern, Vollkasko und Abschreibung. UND 100€ für eine Tankfüllung.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95500km, E-UP seit 2020, 14000km, C180TD seit 2019 37000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 18500km

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

drgrandios
  • Beiträge: 182
  • Registriert: Fr 3. Jul 2020, 13:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Schon schade zu lesen, dass die Inspektionen trotz fehlendem Ölwechsel nicht billiger werden.
günstiger fahren zu können als jeden Verbrenner
Das kann ich nicht unterschreiben - jetzt nach einem 3/4 Jahr e-Up sieht es für mich stark danach aus, dass sein Vorgänger (Erdgas Mii, Neupreis 12500 Eur) insgesamt günstiger dastand. Der reine Verbrauch lag auf meiner Pendelstrecke (täglich ~100km Mix aus Autobahn, Landstraße, Innenstadt) immer bei ca. 3,50 Eur/100km und auf insgesamt 160.000km war die Kiste fast problemlos (1x Batterie neu, 1x Radlager, 1x Trommelbremse fest/gebrochen - nichts davon Verbrenner-spezifisch).

Mit dem e-Up liege ich inklusive Ladeverlusten eher bei Stromkosten von ca. 5,- Euro/100km. Die Versicherung ist immerhin deutlich billiger - aber dafür waren die Anschaffungskosten des Fahrzeugs auch ~2000 Eur höher.

Der e-Up fährt sich um Welten besser (ich bereue den Kauf nicht!), aber günstiger rechnen kann ich ihn mir nicht...

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

Wattwolltihr
  • Beiträge: 286
  • Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:09
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
manv8 hat geschrieben: @der kleine Nik - ich bin kein Freund von Abkürzungen, die nicht eindeutig sind.

Was meinst Du mit: 2K,3G,4K,6KG,8K,9G,10K ?

Danke und Gruß.
Dafür bist du aber sehr neugierig, was Abkürzungen betrifft. :D

Cu & lg

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

timmey
  • Beiträge: 517
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 292 Mal
  • Danke erhalten: 344 Mal
read
Was soll gerade an einer Erstinspektion denn so viel günstiger sein, als bei einem vergleichbaren Verbrenner? Gerade der (e)up unterscheidet sich letztlich im Antriebsstrang, dh. außer den Ölwechsel ist da doch nix zu sparen? Keilriemen und Konsorten kämen ja erst viel später zum Tragen.

Ölwechsel raus, dafür Trommelbremsen auspusten rein. Unterm Strich nimmt sich das kaum was.
Unterschiede gibts offenbar im Stundensatz, wie die Angebote hier zeigen - das sollte man sich merken.

Was spricht eigentlich gegen ein Angebot einer freien Werkstatt? Gibt es Wartungsschritte im HV System, die die vielleicht nicht können?

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

schnarchIader
  • Beiträge: 234
  • Registriert: Sa 21. Aug 2021, 15:33
  • Hat sich bedankt: 105 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
Wartungsschritte bzgl. HV-System:
Batterie: Ladezustand prüfen
Ladeanschluss: Sichtprüfung auf Beschädigungen und Verunreinigungen
HV-Komponenten im Motorraum: Sichtprüfung auf Beschädigungen, korrekte Leitungsverlegung und -befestigung

Sollte eigentlich jeder Hochvoltunterwiesene Person können, ja.

Was die Trommelbremsen angeht ist von einer Reinigung nicht die Rede, dafür wird angewiesen, die Dicke der Beläge der Trommelbremse zu prüfen. Dabei wird natürlich auch kurz mal die Luftpistole rein gehalten. Finde ich frech, mal sehen wie ich damit umgehe.

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

drgrandios
  • Beiträge: 182
  • Registriert: Fr 3. Jul 2020, 13:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
timmey hat geschrieben:
Ölwechsel raus, dafür Trommelbremsen auspusten rein.
Aber warum? Der Verbrenner Up hat doch auch Trommelbremsen - und da gehört das nicht zur Wartung... ? Oder haben die das irgendwann mal für alle geändert? Beim Mii hab ich mich irgendwann nicht mehr getraut, die Handbremse zu benutzen, da die Trommel sonst ständig fest war.

Ölwechsel war bislang zumindest in jeder Wartung der teuerste Punkt.

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

fluegelfischer
  • Beiträge: 877
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 242 Mal
  • Danke erhalten: 411 Mal
read
Meiner aus 01/2019 steht auch gerade bei der Wartung. Zusätzlich zum Bremsflüssigkeitswechsel nach nun 2 statt 3 Jahren (der Werkstattmeister war auch überrascht) kommt noch eine VW Aktion dazu, bei welcher der Wählhebel auf korrekte Befestigung überprüft wird. Es kann offenbar vorkommen dass dieser sich gegen "Ende der Lebensdauer" löst und der Wagen weder in P abgestellt werden kann, noch in D oder B in Fahrt genommen werden kann. Das Ganze betrifft nur einen bestimmten Fertigungszeitraum.

Kosten folgen heute abend...

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

drgrandios
  • Beiträge: 182
  • Registriert: Fr 3. Jul 2020, 13:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
@fluegelfischer Das ist aber keine weitere Wartung, sondern ein Rückruf (oder besser "Produktoptimierung"). Siehe viewtopic.php?f=388&t=74542

Das sollte immerhin nix kosten ;-)

Re: Kosten Inspektion Modell ab 2019

USER_AVATAR
  • UPE
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Fr 17. Jul 2020, 12:29
  • Hat sich bedankt: 648 Mal
  • Danke erhalten: 310 Mal
read
fluegelfischer hat geschrieben: Meiner aus 01/2019 steht auch gerade bei der Wartung. Zusätzlich zum Bremsflüssigkeitswechsel nach nun 2 statt 3 Jahren (der Werkstattmeister war auch überrascht) kommt noch eine VW Aktion dazu, bei welcher der Wählhebel auf korrekte Befestigung überprüft wird. Es kann offenbar vorkommen dass dieser sich gegen "Ende der Lebensdauer" löst und der Wagen weder in P abgestellt werden kann, noch in D oder B in Fahrt genommen werden kann. Das Ganze betrifft nur einen bestimmten Fertigungszeitraum.

Kosten folgen heute abend...
01/19 und zwei Jahre? Ich gerade nicht ganz folgen... ;)
22.06.20 Best.United grey+Zieg.+Assist+E-sound
24.06 AB LT 12/20 unverb.
01.07 Lounge ohne LT
17.07 L. MJ 21
26.07 L. LT Q221
15.12 L. 05-21,CarsDel.21-07-23
09.02 L. KW23, C.D. 21-07-16
22.04 L. KW25
04.05 L. KW25Sched.
28.05 StartProd
21.06.gel.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag