Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

USER_AVATAR
read
Letztlich ist man wohl immer auf den guten Willen des Händlers angewiesen, wenn es um Ersatzmobilität oder andere Ersatzleistungen geht. Ich habe hier im Forum noch von niemandem gehört, der einen verbindlichen Liefertermin gehabt hätte, aus dem ein Rechtsanspruch resultieren würde. Und ein unverbindlicher Liefertermin wird auch durch eine Klage nicht verbindlicher. Mündliche Liefervorhersagen die auf falschen Einschätzungen oder verkaufsfördernden Beschönigungen beruhen sind zwar ärgerlich, haben aber kaum rechtliche Relevanz.
e-up! bestellt am 02.01.20, Teal Blue
Übergabe 17.03.21
Anzeige

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

Zwilch
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 2. Okt 2020, 10:16
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Blacky44 hat geschrieben: Zuerst einmal haben bisher die wenigsten die Autos zum angepriesenen Termin bekommen. Bei Skoda bissen bisher fast alle auf Granit und manchmal wurde eine kostenfreie Stornierung als einzige Lösung angeboten. Ansonsten ist da nicht viel zu holen. Der Wagen kommt, wenn er dran ist. Feddich, leider. War auch 4 Monate drüber...und habe eigene Übergangslösung gewählt.
Eine kostenlose Stornierung haben wir auch angeboten bekommen. Die bringt uns aber nichts, da wir ja dann wieder von vorne mit der Lieferzeit anfangen.

Klar kommt der Wagen durch den Stress nicht schneller. Das ist uns bewusst. Wir sind auch gerne dazu bereit länger zu warten.
Uns geht es ja nur darum, dass der Schaden der durch den Verzug entstanden ist nicht vom Kunden, sondern von dem Vertragspartner getragen wird, der seinen Vertragsinhalt nicht fristgerecht erfüllt. Die Fristen sind auch bei einem unverbindlichen Liefertermin klar geregelt.

Wüsste nicht, wie man das Ganze rechtlich anders sehen kann. Es ist in den AGBs ja klar definiert.

Werde jedenfalls weiter berichten was bei uns rauskommt ;)

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

Zwilch
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Fr 2. Okt 2020, 10:16
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Takanobu hat geschrieben: Letztlich ist man wohl immer auf den guten Willen des Händlers angewiesen, wenn es um Ersatzmobilität oder andere Ersatzleistungen geht. Ich habe hier im Forum noch von niemandem gehört, der einen verbindlichen Liefertermin gehabt hätte, aus dem ein Rechtsanspruch resultieren würde. Und ein unverbindlicher Liefertermin wird auch durch eine Klage nicht verbindlicher. Mündliche Liefervorhersagen die auf falschen Einschätzungen oder verkaufsfördernden Beschönigungen beruhen sind zwar ärgerlich, haben aber kaum rechtliche Relevanz.

Ein unverbindlicher Liefertermin ist so genau so verbindlich wie es in den AGBs geregelt ist.
Bei uns im Vertrag besteht ab 6 Wochen nach dem unverbindlichen Liefertermin ein Lieferverzug.
Dieser ist dann so verbindlich, dass man daraus Schadensersatzansprüche geltend machen kann.

Wüsste nicht wie man das rechtlich anders sehen kann. Ein unverbindlicher Liefertermin ist nicht weniger verbindlich als ein verbindlicher Liefertermin. Der Unterschied liegt lediglich in der zu duldenden Überziehung des Termins und der Obergrenze von Schadensersatzansprüchen.

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

USER_AVATAR
read
Morgen...!
Im Endeffekt bist du sehr gut informiert und kennst deine Rechte. Meiner Meinung nach gibt es zwei Ansichten:

1. Der Verkäufer versucht die Unwissenheit der Kundschaft über deren Recht auszunutzen bzw. hat er vielleicht selbst keine Ahnung was nach Recht und Gesetzt erlaubt ist?!;)

2. Der Kunde traut sich nicht rechtliche Schritte einzuleiten. Zum einen vielleicht dem geschuldet, dass man glaubt es sei höchst kompliziert. Zum anderen klingen rechtliche Schritte immer so böse.

Bei solch einer Überschreitung des unverbindlichen Liefertermins, zumal die Werksschließungen in 04/202 waren, würde ich ebenfalls rechtliche Schritte einleiten. Verträge sind ja da, um eingehalten zu werden. In deinem Fall musst du nur überlegen was sinnvoller ist. Einen Mietwagen 3 Monate fahren oder sich gleich den anderen teureren Wagen kaufen und den Schadenersatz einfordern/einklagen.

Ich hatte da Glück. Mein unverbindlicher Liefertermin war 06/2020 (Bestellt 02/2020). Mitte/Ende August (+6 Wochen) habe ich Kontakt zum Verkäufer aufgenommen, um den aktuellen Stand zu erfragen. Er konnte mir sagen, dass mein Fahrzeug Anfang September in Produktion geht und circa Anfang/Mitte Oktober da wäre. Anfang Oktober habe ich ihn abgeholt. In Anbetracht der Werksschließungen war ich mit den Zeiten (+3 Monate) ganz gut bedient.

MfG André
Škoda Citigo e iV - Style in Crystal-Blau
Bestellt 21.02.2020 => übernommen 06.10.2020
Fast Voll (ohne Colourconcept Schwarz + grüne Sitzziernähte), Fuchs Schmiedefelgen, H&R Sportfedernsatz, SCC Spurverbreiterung

9.000 km für 5,52 € 8-)

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

Kiuence
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Sa 30. Jan 2021, 12:17
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Zum "unverbindlichen Liefertermin" gibt es ganz klare Regelungen. Der Händler kann nicht einen unverbindlichen Liefertermin nennen und diesen dann bis sonst irgendwann ausdehnen.

https://www.ergo.de/de/rechtsportal/ver ... ferfristen
https://www.anwalt.de/rechtstipps/verbi ... 62212.html
https://www.finanztip.de/lieferfrist-neues-auto/

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

Ladesaeule
  • Beiträge: 540
  • Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:58
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Wobei man beachten sollte, dass man beim unverbindl. Liefertermin 01/2021, den Händler zunächst in Lieferverzug setzen muss und das ist frühestens nach 6 Wochen möglich (= Mitte März), dann noch die passende Frist und wir sind schon im April. Da sieht der portenzielle Schaden bzgl. Mietwagen schon ganz anders aus :-(
3/2017-6/2020 Zoe 40kWh

seit 7/2020 e-Soul 64kWh
seit 12/2020 e-Up! 32kWh

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

USER_AVATAR
read
Du hast dich sehr gut informiert und völlig korrekt dargestellt, wie das Vorgehen ist. Du hast auch erkannt, Škoda ist nicht Volkswagen und man ist nicht geneigt, Ersatzmobilität bereit zu stellen.

Der Händler kann nichts machen, um den Wagen zu beschleunigen. Das Prio-Häkchen setzt eh jeder. Er wird vom Werk keine Unterstützung bekommen, wenn er für Ersatzmobilität sorgt. Er wird also vor Gericht gehen, denn dort erhält er, wie man hört, Unterstützung durch den Konzern.

Man wird sehen, ob deine Rechtschutzversicherung bei einem Gerichtsverfahren mitspielt. Auf eigene Kosten wirst du das vermutlich nicht durchziehen. Ich denke, die Taktik von Skoda/dem Händler ist, dass nur einer von zehn Kunden tatsächlich klagt, und ob man wirklich vollständig Recht kommt, steht dahin. Also Klägeranzahl ausdünnen und die Kläger lange hinhalten. Mürbe machen, die wollen ja ihr Geld zurück. Das wird also dauern und unlustig werden. Jedenfalls wird es mit Unterstützung des Konzerns vermutlich eine wesentlich plausibler klingende Begründung für die Verzögerung geben, die möglicherweise auf höhere Gewalt hinausläuft. Daher sollte sich dein Rechtsbeistand darauf einstellen.

Ich wünsche dir starke Nerven.
P.S.: Ich hatte den Händler auch in Verzug gesetzt, aber es war eben VW
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Pakete, Assi, MuFu, CCS

Taycan bestellt, ETA Juli
weiß, Leder grau, Turbofelgen, großer Akku, Wärmepumpe, einige Toys

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

USER_AVATAR
read
Also ich stand ja auch vor der Frage jetzt Klage einzureichen oder die Sache sausen zu lassen... aus den oben genannten Gründen, um meine Nerven und das Portemonnaie zu schonen und weil er sich mittlerweile auf dem Transportweg befindet habe ich dann davon abgesehen...

Letztendlich ist die Rechnung für Skoda bzw. die Skoda Leasing AG aufgegangen, was mich ungemein ärgert... ich finde es einfach nur unzumutbar dass eine Juristische Person auf Anfragen bzw. Schreiben vom Rechtsanwalt einfach nicht zu reagieren braucht und die ganze Angelegenheit aussitzen kann. Ohne dem Kunden in irgendeiner Form entgegengekommen zu sein. Sehr schade und sehr sehr schlechter Kundenservice !

Da muss jeder Betroffene sein eigenes Fazit draus ziehen... Mein Fazit ist jedenfalls dass das nächste E-Auto nicht wieder vom VAG-Konzern kommen wird !
CITIGOe IV Style - tornadorot/schwarz - Extra's wie beim Citigo ,Best Of' - bestellt am 28.02.20 - unverbindl. Liefertermin 06/20 - Lieferdatum am 09.07. = 02/2021 - 22.10. nicht zur Produktion geplant - 01.03. auf dem Transport - 11.03. Händler

Re: Lieferverzug Skoda Citigo und Seat Mii electric - Rechtliche Schritte

DonMagic
  • Beiträge: 6
  • Registriert: So 28. Mär 2021, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Ich habe ähnliche Eckdaten wie bei dir. Auch im August ein vorläufer bestellt vom Citigo "best of" der ein unverbindlichen Liefertermin im Dezember 2020 hatte.
Nun hatte ich dann nach Anfang März erneut beim Händler angerufen und gefragt wie es denn aussieht und er meinte das der Produktionstermin zur Zeit im Mai 2021 angedacht ist.
Auf der Frage wegen Ersatzmobilität meinte der Händler kein Problem er bräuchte eine Woche dann könne ich ein Fahrzeug bei ihm abholen . Das Fahrzeug wäre kostenlos und mit 1500 Euro selbstbeteiligung Vollkasko versichert.
Seit mitte März fahre ich jetzt ein nagelneuen Skoda Fabia mit 95 Ps .

Ist schon merkwürdig das bei einen Händler das überhaupt kein Problem ist und beim anderen sträubt er sich oder/und will sich das bezahlen lassen .
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag