Fragen zur Auftragsbestätigung

Fragen zur Auftragsbestätigung

m0rganbr0wn
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 10:08
read
Moin!

Nachdem ich mir gefühlt alle Beiträge zum eUp! durchgelesen habe, sind bei mir ein paar Fragen aufgeploppt zu denen ich bisher keine genaue Antwort finden konnte. Ich wollte nicht für jede Frage ein eigenes Thema aufmachen, daher hoffe ich das es so gesammelt okay ist.

Ich lese immer von der VW Auftragsbestätigung. Ich habe eine Auftragsbestätigung vom VW Autohaus mit einer Komm-Nr. bekommen, die ich zusammen mit "2020" auch in der VW Lounge eingeben kann.
Dort steht seit Anfang an (29.07.2020) nur "Produktions­auftrag eingegangen".
Muss ich mir da "Sorgen" machen?
Handelt es sich dabei um die Auftragsbestätigung von der immer geredet wird, oder muss die direkt von VW kommen?

Außerdem habe ich jetzt mehrfach von Preisen um 12.000€ (angeblich Vollausstattung) gelesen, ich habe in meiner Auftragsbestätigung einen deutlich höheren Preis stehen, der selbst abzüglich der 6000€ Prämie bei weitem nicht in die Nähe von 12.000€ kommt .
Habe ich einfach nur schlecht verhandelt, oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?
Was haben andere circa für ihren Wagen bezahlt, oder ist das eine eher unangemessene Frage?

Vorletzte Frage: in meiner Auftragsbestätigung steht ein unverbindliches Lieferdatum Q1/2021.
Es gibt doch irgendeine Art von Mobilitätsgarantie wenn sich das Fahrzeug stark verspätet.
Was genau muss man da beachten (da ich davon ausgehe mein Fahrzeug nicht Q1/2021 zu erhalten).

Letzte Frage: Der Fördertopf für Elektroautos ist ja vermutlich irgendwann leer.
Sollte das der Fall sein bevor das Fahrzeug ausgeliefert wird, hat man da irgendeinen Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag o.ä.?

Ich hoffe auf erleuchtende Antworten :-)
VW eUp! United, Black, Vollausstattung, CCS
Bestellt: 14.07.2020
AB: 29.07.2020
Auslieferung laut AB: Q1/21
Status VW Lounge seit 14.12.: Q3/21
Anzeige

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

fh_ac2
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Mi 10. Jun 2020, 12:14
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Wenn du erst Ende Juli Bestellt hast, damit meine ich eine Neubestellung und keine Vorläuferübernahme,
dann muss man schon mit 12 Monaten rechnen.
Der Wagen kostet je nach Ausstattung so um die 18.000 - 22.000€, niemals 12000€,
damit haben viele Portal die Kunden angelockt.
Die 12000€ würden mit bereits erhaltener Bafa Prämie ergeben, diese kann man erst nach
der Zulassung beantragen (Bearbeitungsdauer ca. 2-3 Monate).

Habe auch KW8 / 2021 in der Lounge, und ehrlich gesagt mache ich mir auch schon sorgen,
ob das alles noch gut geht, denn so wie es aussieht, zeichnet sich
bei mir eine verschiebung auf Anfang April ab. Dann einen termin in WOB, dann der Antrag.
Das wäre mitte 2021. Ob die Kohle dann noch da ist...
Denn die Zulassungszahlen und die Bafa-Anträge stellen jeden Monat neue Rekorde auf.

Meiner hat ca. 19.000€ gekostet.
e-Up! white, CCS, Komfort- und Winterpaket, Winterräder.
Bestellt am 22.05.2020
AB am 28.5.2020
Abholung in WOB: Q1 2021, Februar 2021, KW8 2021, KW12 2021

deliveryDate: 2021-03-15, 2021-03-22, 2021-03-29

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
  • zoe2015
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Di 6. Jan 2015, 00:04
  • Wohnort: Sörup
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Von den 12.000.-€ sind wir auch weit entfernt. Unser E-Up! Style mit CCS, Netzladekabel, Komfort, Fahrerassistenz- und Winterpaket, Mufu Lenkrad + e-Sound (war ein Händler-Vorläufer) kostet (bei 19% MWSt) und nach Abzug des Umweltbonus genau 21.700.-€.
Davon dann die 6.000.-€ Bafa abgezogen bleibt immer noch ein Rest von 15.700.- €.
An die 12.000.-€ Zuzahlung kommen wir nur durch die Inzahlungsnahme unseres iOn ran.
Aber es scheint Zeiten gegeben zu haben, zu denen es viel größere Rabatte gab.
eUp! Style bestellt: Nov, Dez, KW51, KW06, KW07 "scheduled"
Peugeot iOn, EZ 04/11 seit 04/16
Tesla Model ≡ LR AWD, Midnight-silver, seit 09/19
verkauft: Twizy , Zoe Q210

1.500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/sascha67503

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
read
Mit der Auftragsbestätigung ist alles in Ordnung. ;)
in der Lounge steht sehr lange "Produktions­auftrag eingegangen" irgendwann kommt dann "Produktion gestartet"

Als wir in 09.2019 bestellt hatten lag der Listenpreis bei ~26.000€ davon gingen fogende Rabatte ab
2600€ = 10% Schwerbehindertenrabatt, 2380€ Umweltprämie, 2000€ Rabatt Autohaus und 2000€ BAFA
dieses hätte für uns einen Kaufpreis von 17.020€ ergeben.
Zur Auslieferung im Februar wurde die BAFA auf 3000€ erhöht und von VW gab es noch nachträglich eine Erhöhung der Umweltprämie auf 3570€, also noch einmal 2190€ gespart :D
Damit waren wir bei einem Preis von 14.830€ :mrgreen:
Wären wir auch in den "Genuss" der späten Auslieferung gekommen wären es noch um die zusätzlichen 3000€ Umweltpräme sowie die USt-Ermäßigung von 660€ günstiger geworden. :oops: Somit hätten wir dann sogar nur 11.170€ bezahlt :cry:

Das steht schon im Lieferzeitenthreat, Q1 endet am 31.03.2021 danach sind noch 6 Wochen Karenzzeit. Du könntes also ab 15.05.2021 den Händler in Verzug setzten und Schadensersatz bzw Ersatzmobilität verlangen. Der Rest ist Verhandlungssache.

Ob du vom Vertrag zurücktreten kannst wenn der Fördertopf leer ist ?
Nein, außer du hast das mit dem Händler gesondert schriftlich vereinbart.

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

m0rganbr0wn
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 10:08
read
Vielen Dank für die Antworten! Das hat mir schon sehr weitergeholfen und mich etwas beruhigt :-)

fh_ac2 hat geschrieben: Wenn du erst Ende Juli Bestellt hast, damit meine ich eine Neubestellung und keine Vorläuferübernahme,
dann muss man schon mit 12 Monaten rechnen.
Der Wagen kostet je nach Ausstattung so um die 18.000 - 22.000€, niemals 12000€,
damit haben viele Portal die Kunden angelockt.
Die 12000€ würden mit bereits erhaltener Bafa Prämie ergeben, diese kann man erst nach
der Zulassung beantragen (Bearbeitungsdauer ca. 2-3 Monate).

Habe auch KW8 / 2021 in der Lounge, und ehrlich gesagt mache ich mir auch schon sorgen,
ob das alles noch gut geht, denn so wie es aussieht, zeichnet sich
bei mir eine verschiebung auf Anfang April ab. Dann einen termin in WOB, dann der Antrag.
Das wäre mitte 2021. Ob die Kohle dann noch da ist...
Denn die Zulassungszahlen und die Bafa-Anträge stellen jeden Monat neue Rekorde auf.

Meiner hat ca. 19.000€ gekostet.
Ich denke nicht das es eine Vorläuferübernahme war, da ich gezielt eine Ausstattung bestellt habe.
12 Monate sind dann ja schon ein paar Monate länger als in der AB angegeben.

Genau, meiner liegt mit der maximalen Ausstattung inkl. Garantieverlängerung nach Abzug des Umweltbonus bei 21.300€.

Die Abholung von WOB macht mir auch noch Sorgen.
Zumindest zur Zeit scheint das ja kein Zuckerschlecken zu sein.
zoe2015 hat geschrieben: Von den 12.000.-€ sind wir auch weit entfernt. Unser E-Up! Style mit CCS, Netzladekabel, Komfort, Fahrerassistenz- und Winterpaket, Mufu Lenkrad + e-Sound (war ein Händler-Vorläufer) kostet (bei 19% MWSt) und nach Abzug des Umweltbonus genau 21.700.-€.
Davon dann die 6.000.-€ Bafa abgezogen bleibt immer noch ein Rest von 15.700.- €.
An die 12.000.-€ Zuzahlung kommen wir nur durch die Inzahlungsnahme unseres iOn ran.
Aber es scheint Zeiten gegeben zu haben, zu denen es viel größere Rabatte gab.
Dann passt das aber circa, die paar hundert Euro plus/minus sind ja normal.
Hatte schon Sorge übern Tisch gezogen worden zu sein oder halt einen Denkfehler zu machen :-)
Frank_eUp hat geschrieben: Mit der Auftragsbestätigung ist alles in Ordnung. ;)
in der Lounge steht sehr lange "Produktions­auftrag eingegangen" irgendwann kommt dann "Produktion gestartet"

Als wir in 09.2019 bestellt hatten lag der Listenpreis bei ~26.000€ davon gingen fogende Rabatte ab
2600€ = 10% Schwerbehindertenrabatt, 2380€ Umweltprämie, 2000€ Rabatt Autohaus und 2000€ BAFA
dieses hätte für uns einen Kaufpreis von 17.020€ ergeben.
Zur Auslieferung im Februar wurde die BAFA auf 3000€ erhöht und von VW gab es noch nachträglich eine Erhöhung der Umweltprämie auf 3570€, also noch einmal 2190€ gespart :D
Damit waren wir bei einem Preis von 14.830€ :mrgreen:
Wären wir auch in den "Genuss" der späten Auslieferung gekommen wären es noch um die zusätzlichen 3000€ Umweltpräme sowie die USt-Ermäßigung von 660€ günstiger geworden. :oops: Somit hätten wir dann sogar nur 11.170€ bezahlt :cry:

Das steht schon im Lieferzeitenthreat, Q1 endet am 31.03.2021 danach sind noch 6 Wochen Karenzzeit. Du könntes also ab 15.05.2021 den Händler in Verzug setzten und Schadensersatz bzw Ersatzmobilität verlangen. Der Rest ist Verhandlungssache.

Ob du vom Vertrag zurücktreten kannst wenn der Fördertopf leer ist ?
Nein, außer du hast das mit dem Händler gesondert schriftlich vereinbart.
Super, hatte das Gefühl die Leute haben noch eine gesonderte von VW bekommen.
Zusammen mit dem Status in der Lounge hat mich das etwas irritiert.

Ab dem Moment wo der Händler in Verzug Gerät, kann ich ja vom Vertrag zurücktreten, oder? Das bedeutet, sollte der Fördertopf kurz vor Auslieferung erschöpft sein, könnte ich über diesen "Trick" noch da raus kommen?
VW eUp! United, Black, Vollausstattung, CCS
Bestellt: 14.07.2020
AB: 29.07.2020
Auslieferung laut AB: Q1/21
Status VW Lounge seit 14.12.: Q3/21

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

Ronaan
  • Beiträge: 366
  • Registriert: Mo 21. Okt 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 254 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Zum Fördertopf:
viewtopic.php?f=68&t=58150
Beitragsstarter hat eine interessante Statistik / Excelsheet gemacht. Von den aktuell 4 Mrd. Förderung sind bisher maximal 1 Mrd. verbraucht. (Die ganzen EQC, E-tron, Taycan und manche Tesla werden ja geringer gefördert)


Zum Preis:
Ich habe zB einen united mit "voll" bestellt (außer 4 Schlüssel, außer Winterreifen). Listenpreis irgendwo über 25k€
Am Ende wird er abzüglich Förderung ziemlich genau 15k€ kosten.
Anfang des Jahres gab es wohl mal höhere Rabattmöglichkeiten, aber seit April (glaub ich gelesen zu haben) war das vorbei.


Zum Auftragsstatus:
viewtopic.php?p=1373209#p1373209
Schon mal probiert?

Noch netter:
viewtopic.php?f=388&t=60969
e-Up! UNITED, Black Pearl, F.Ass., CCS, e-Sound

Best. 10.06.2020, AB vorauss. Lief. Q2 2021
26.07.20 Lounge: Q2 2021
15.12.20 Lounge: Juni 2021
10.10.20 deliveryDate: 2021-07-09
14.12.20 deliveryDate: 2021-08-23
11.01.21 deliveryDate: 2021-08-16

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
read
Die Zeit der höchsten Förderung war vor ziemlich genau einem Jahr. Da habe ich auch bestellt, allerdings zum Minuspreis geleast, aber kaufen hätte ich auch können.

Da mein Wagen das Schreiben für die BAFA benötigt, wo die Grundlagen der Kalkukation dargestellt sind, ist ein Preis von 15.700€ netto ausgewiesen. 18.700€ brutto. Da ich 7160€ von VW und der BAFA bekomme/bekam, wird der Wagen im Kauf ca.11.500€ gekostet haben. Diesen Preis hätte ich auch realisiert, denn ich hatte erst den Kauf erwogen. Ist allerdings nicht Vollausstattung, weil ich die sog. Style-Ausstattung mit den schwarzen Heckscheiben unakzeptabel finde. Mit lokaler Zweitförderung und Behindertenrabatt, den ja viele hier kassieren, aber „vergessen“ zu erwähnen, konnte man unter 10t€ kommen.

Nur war damals noch 2000+2000€. Die Spatzen pfiffen von den Dächern, dass es 1000€ mehr geben könnte. Aber dass es dann 5160€ mehr werden würden, war überhaupt nicht zu ahnen. Es hat sich im Nachhinein so ergeben. Dass das Auto selbst zum Listenpreis ein ausgezeichnetes Angebot darstellt, war schon vorher lange verraten. Die Sonderförderung von VW war sofort gestrichen worden, als 3.000+3000€ BAFA kommuniziert wurden und die Bestellungen prasselten.
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Pakete, CCS

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
read
Ich habe Anfang Januar bestellt, da gab es noch heftige Rabatte von Seiten VWs. Im habe ihm eine Woche vor der Erweiterung der Prämie auf 6000€ zugelassen, habe also vom Staat nur 3000€ bekommen. Trotzdem war der Wagen mit alles in allem 14900€ recht günstig. Eine Woche später (man kann ja leider nicht hellsehen) hätte er dann tatsächlich nur noch 11900€ gekostet. VW hat die Rabatte bei der (rückwirkenden) Erhöhung von 2000 auf 3000€ an staatlicher Förderung zurückgefahren, dadurch kommen alle, die vor dem Termin gekauft haben aber nach dem Junitermin (6000€ staatliche Förderung) zugelassen haben zu den supergünstigen Preisen. Mein Wagen lag mit Ausstattung Listenpreis bei 25000€, der tatsächliche Kaufpreis nach Förderung lag also gut 10000€ drunter. Obwohl es nur 3000€ staatliche Förderung waren. Wer nach der Erhöhung auf 6000€ staatlicher Förderung bestellt hat, hat i.d.R. keine großen Rabatte mehr aushandeln können. Das Geld behält VW lieber für sich.
e-Up! bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020, wird Ende Januar 2021 zum Verkauf angeboten. ID.3 bestellt am 26.11.2020

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
  • Schlucke
  • Beiträge: 33
  • Registriert: So 23. Aug 2020, 15:57
  • Wohnort: OWL
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Ich habe im Juli ein Angebot über carwow genutzt.
Der Vertrag listet zusätzlich zum Umweltbonus des Herstellers einen Händlerrabatt von 1816,02€ auf.
Liege dann bei 25580€ + 455€ (Abholung in WOB) - 3570€ - 6000 € (falls ich die Förderung erhalte :?:) = 14649€
Ich bin mit dem Preis zufrieden.
e-up! united, black pearl, CCS, Assi, 4x Key, Ladeziegel
order date 27.07.20 (KW31) - > unverb. LT 2. Q21
AB: 29.07.20 - > LT wird ermittelt
Lounge:
14.12.: 4. Q21
06.01.: nicht verfügbar
Cars:
14.12. DD 11.10.21, CP18

Re: Fragen zur Auftragsbestätigung

USER_AVATAR
read
Citigo....10.995.-cash incl. 16% St., Bafa abgezogen, aber nur mit CCS,Tempo, beide Ladekabel, Sitzhöhenverstellung, 5 Jahre Garantie. Verbrenner Preis, is jut.
Citigo Ambition, Kiwigrün, Rallye, Tempo, CCS, Webasto 100, 5 J.Garantie. Best.03.20 - Abgeholt 12.20
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag