[e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
  • Tillamook
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:26
  • Wohnort: Friesland
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
Ja, der (alte) E-Up rekuperiert auch über 40 kW Bremsleistung, das wäre bei meinem Oldtimer schon über 2C. Macht aber nichts, ist degressiv und nur für wenige Sekunden.

Nun macht euch beim Neuwagen nicht so viele Gedanken, ihr seht ja wie meine Bremse aussieht bei völlig normaler Nutzung. Zudem ist die kleine Bremse schnell und günstig instandgesetzt, das ist wirklich ein Kinderspiel.

Es hat schon seinen Grund warum das Auto nach start grundsätzlich auf "Segeln" fährt und nicht auf "B" / volle Rekuperation. Segeln ist einfach effizienter, wenn ich so die Geschwindigkeit gezielt in dem Zeitfenster verringern kann. Also auf freier Straße von 100 auf 50 in den Ort reinrollen lassen zb. Volle Reku ist in der Stadt bei Stop and Go ideal, wo der Abstand / Zeit zum vorausfahrenden Fahrzeug kürzer ist und das Fahrzeug nur durch Bremsen abzubremsen wäre.

Gruß,
Alex
Seit 12/2018: VW E-Up! Highline 1. Gen
88.000km @ 01/2022

Bild
Anzeige

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

der kleine Nik
  • Beiträge: 592
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
@Tillamook
Endlich schreibt es mal einer.

Der B mode ist nur ein Spaß mode und Spaß kostet. Recu wird so um die 65 % Wirkungsgrad haben. Segeln beim up hat leichte recu und mit der Bremse wird mehr recuperiert als mit dem B mode, bevor die echte Bremse einsteigt.
Dosierung ist für mich mit der Bremse übrigens einfacher.

Und ab jetzt dürft ihr alle auch mit schmunzeln wenn mal wieder jemand erklärt im B mode steigt die Reichweite. Segeln ist beim Auto immer der beste Geschwindigkeits Effizienz Kompromiss.

Viel Spaß beim langsam fahren
Nik

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

Oldy62
  • Beiträge: 648
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Das mag so sein. Aber den Sicherheitsvorteil bei Stufe B in der Stadt redet mir keiner aus. Die Bequemlichkeit dabei auch nicht.
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
read
Ich finde leider die Grafik nicht mehr: in einem anderen Thread hatte jemand eine Grafik vom Energiefluss einer OBD-gescannten Wegstrecke gepostet. Dieser Jemand hatte auch dazu geschrieben, dass "auf der Bremse" im Peak bis zu 60 kW fließen, während es in Mode B max. etwa 38 kW waren.

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
read
der kleine Nik hat geschrieben: Der B mode ist nur ein Spaß mode und Spaß kostet. Recu wird so um die 65 % Wirkungsgrad haben. Segeln beim up hat leichte recu und mit der Bremse wird mehr recuperiert als mit dem B mode, bevor die echte Bremse einsteigt.
Dosierung ist für mich mit der Bremse übrigens einfacher.

Und ab jetzt dürft ihr alle auch mit schmunzeln wenn mal wieder jemand erklärt im B mode steigt die Reichweite. Segeln ist beim Auto immer der beste Geschwindigkeits Effizienz Kompromiss.
Wenn du alleine auf der Welt bist, kannst du ausrollen lassen, stimmt. Auch Hypermiler muten das anderen zu. Auf dem Lande geht es zu einigen Zeiten möglicherweise auch noch halbwegs.

Ansonsten sind unrundes Fahren und damit viele plötzliche Verzögerungen im Großstadtverkehr unvermeidlich. Bei uns im Großraum Berlin fahren die Autos dicht an dicht. Da ist „B“ nervenschonend, weil man so mit einem Pedal im Verkehr mitschwimmt und es ist rücksichtsvoll gegenüber Anderen. Nichts hassen Berliner mehr als „Ausrollen-Lasser“. Die gibt’s auch in Verbrennern und sie provozieren krasse Überholmanöver genervter anderer Verkehrsteilnehmer.

Richtig ist, die Rekuperation greift genauso, wenn man die Bremse tritt. „B“ ist also nur komfortabler, nicht effizienter. Aber „B“ kostet im öffentlichen Straßenverkehr auch nichts. Denn dort gilt Paragraph 1 StVO, die gegenseitige Rücksichtsnahme.
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Pakete, CCS

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 849 Mal
read
Starstone hat geschrieben: @Ubit: Also bei meinem zeigt die Rekuperationsanzeige definitiv die Leistung in %x10 an. Also wenn der Zeiger auf 10 steht, ruft er grad die volle Leitung von 61KW ab und nicht die Arbeit in KWh. Steht so am Instrument !
Am Instrument steht eine Prozentangabe. Nirgendwo steht was 100% sind.... Daraus Rückschlüsse auf die tatsächliche Rekuperationsleistung zu ziehen ist gewagt. Einzig in der Verbrauchsanzeige sieht man die tatsächliche Rekuperation - dort allerdings dann in kWh/100km.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
  • Tillamook
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Sa 29. Dez 2018, 05:26
  • Wohnort: Friesland
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 149 Mal
read
alter Falter hat geschrieben: dass "auf der Bremse" im Peak bis zu 60 kW fließen, während es in Mode B max. etwa 38 kW waren.
Das was du schreibst ist grundsätzlich richtig und ich glaube hier im Thread hat sich das Thema etwas verlaufen.

Nur mit der Fahrstufe B wird rekuperiert, aber richtig nicht maximal (sondern max 50% von was auch immer). Auch mit dem Bremspedal wird rekuperiert, dann aber maximal, wenn auch mit abfallender rekuperativer Bremsleistung von Anfang bis zu 100%.
Seit 12/2018: VW E-Up! Highline 1. Gen
88.000km @ 01/2022

Bild

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben: Einzig in der Verbrauchsanzeige sieht man die tatsächliche Rekuperation - dort allerdings dann in kWh/100km.
Schau mal genauer hin. Die Angabe ist kW. Läuft aber auf dasselbe hinaus...
e-up! 2 schlumpfblau
Upsilon, Pakete, CCS

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 849 Mal
read
Bei mir steht da wirklich -xx,x kWh/100 km bei der Verbrauchsanzeige. Mehrfach kontrolliert. kW steht nur im Stand als Momentanverbrauch im Display.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: [e-Up] Erfahrungen zum Verschleiß der Bremsen?

USER_AVATAR
read
Wie versprochen noch ein Feedback zu meinem Besuch in der freuen Werkstatt: Der Meister hat sich die Trommel angeschaut und meinte, dass die Bremsbacken erneuert werden müssen und beide Radbremszylinder, die sind außen schon ölig. Fotos habe ich dazu auch gezeigt bekommen. Der Kostenvoranschlag sagt ≈260€, also die Hälfte vom Preis für den Kompletttausch Trommeln+Radzylinder beim Freundlichen. Die zweite Meinung hat sich aus meiner Sicht gelohnt 😊
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag