Verbrauchskosten

Re: Verbrauchskosten

Misterdublex
  • Beiträge: 3558
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Hast du mal nach alternativen Stromanbietern geschaut? Die Stromi-App kennt ja sehr viele.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
read
Es mag ja sein, dass der Kostenunterschied zum Benziner noch bescheiden ist. Bedenken sollte man aber, dass zurzeit der Rohölpreis günstig ist.
Das ändert sich, wenn Corona überwunden ist.

Außerdem dreht der Staat an jedem 1. Januar kräftig an der Benzinsteuerschraube ( CO2 Steuer); danach rechnen sich unsere Stromer schon besser.
E-Up United, teal blue, CCS, Assi
Bestellt am 7.7.2020
AB erhalten erst am 21. September 2020!!
LT 30.6.2021 laut AB

Re: Verbrauchskosten

H4TU
  • Beiträge: 464
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Und zusätzlich noch die EEG-Umlage wieder heruntergefahren wird. Auch wenn das nur ein sehr kleiner Faktor sein wird.
Aber in der Summe (Rohöl gerade günstig, in Zukunft Co2-Aufschlag für Krafstoffe und fallende EEG-Umlage) könnte die Scherer wieder weiter aufgehen
Bestellt am 28.01.20 : e-Up "United" Dark Silver
Lieferung unverbindlich : 3.Quartal > September > 39. KW > November > 47. KW > 44. KW

Re: Verbrauchskosten

meinereinerbln
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Do 15. Aug 2019, 09:58
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
manv8 hat geschrieben: Hallo.
3,21 €/100 km trotz kostenfreier Zwischenladungen?
Oder wurden die gesamten, verbrauchten kWh hier zur Berechnung herangezogen ?
Gruß.
Kostenfrei habe ich nur geladen, wenn ich sowieso irgendwo vor Ort war. Das waren aber nur verhältnismäßig wenige kW. Die mit Abstand meisten Ladungen waren zu Hause.

Ich habe alle angefallenen Kosten durch die Anzahl der Gesamtkiliometer geteilt. Gerade bei der ersten längeren Fahrt, habe ich auch nicht sehr vorteilhaft geladen, was teurer als an der Wallbox zu Hause war.Kam halbvoll zu Hause an, das wird sich.mit der Zeit noch ändern.
citigoe iV Style sei Juli 2020 in blau, Komfort+ und Tempomat; Skoda Enyaq iV 80 bestellt Oktober 2020 in Quartz-Grau-Metallic

Re: Verbrauchskosten

ubit
  • Beiträge: 2559
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Ich lade gerade zum ersten Mal kostenlos. Ruhrpark Bochum, Parkhaus 6. Da sieht man: Es gibt noch viel zu tun... 10 AC Anschlüsse, das Einkaufszentrum gerammelt voll und außer mir steht da nur noch ein Smart, bereits voll geladen.
Mag auch an der völlig fehlenden Beschilderung liegen. Ich wusste ja das die Säulen da sind und bin dann durchs komplette Parkhaus gecruised bis ich die Dinger dann im zweiten Kellergeschoss gefunden habe... Immerhin hat der e-Up dort Empfang so daß ich sehen kann das der Stromverbrauch der Hinfahrt schon wieder im Akku ist.
Richtig lohnen tut es sich eh nicht. Ich bin mit 56% hier angekommen und das hantieren mit dem Typ2-Kabel ist schon etwas lästig. Und wenn wir wieder fahren, dann haben wir vermutlich satte 4€ gespart. Trotzdem: "Negative Parkgebühren" sind cool...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Verbrauchskosten

SvenBO
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Mo 17. Feb 2020, 13:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
ubit hat geschrieben: Ich lade gerade zum ersten Mal kostenlos. Ruhrpark Bochum, Parkhaus 6. Da sieht man: Es gibt noch viel zu tun... 10 AC Anschlüsse, das Einkaufszentrum gerammelt voll und außer mir steht da nur noch ein Smart, bereits voll geladen.
Mag auch an der völlig fehlenden Beschilderung liegen. Ich wusste ja das die Säulen da sind und bin dann durchs komplette Parkhaus gecruised bis ich die Dinger dann im zweiten Kellergeschoss gefunden habe... Immerhin hat der e-Up dort Empfang so daß ich sehen kann das der Stromverbrauch der Hinfahrt schon wieder im Akku ist.
Richtig lohnen tut es sich eh nicht. Ich bin mit 56% hier angekommen und das hantieren mit dem Typ2-Kabel ist schon etwas lästig. Und wenn wir wieder fahren, dann haben wir vermutlich satte 4€ gespart. Trotzdem: "Negative Parkgebühren" sind cool...

Ciao, Udo
Und weitere 10 stehen eine Etage Höher oder Niedriger. Sowie die anderen 8 Ladestation um den Ruhrpark herum. Und wenn du nicht dein eigenes Kabel verwenden willst nimmst das vom CCS Lader vorm The Ash, da stehen zwei von den Säulen, da hängt alles ab Kabel dran. ✌️
Skoda CITIGOe iV Style Weiß/Schwarz | Vollausgestattet ohne Tempomat | Bestellt KW 49/2019 --> Bau KW 15/2020 --> Bau n. Corona KW 31/2020 --> NEU KW 26 | Auslieferung KW 29/30

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
read
SvenBO hat geschrieben: CCS Lader vorm The Ash, da stehen zwei von den Säulen, da hängt alles ab Kabel dran. ✌️
...kostenlos nur mit RFID! https://www.goingelectric.de/stromtanks ... m-4/33401/
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41, geliefert KW44
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
read
Elektrohobel hat geschrieben: Es mag ja sein, dass der Kostenunterschied zum Benziner noch bescheiden ist. Bedenken sollte man aber, dass zurzeit der Rohölpreis günstig ist.
Das ändert sich, wenn Corona überwunden ist.
Das ist unwahrscheinlich. Denn die Erfahrung ist, viele Fahrten sind überflüssig. Das wird man nicht mehr substantiell ändern. Homeoffice ruled. Außerdem sind sich die Ölproduzenten keineswegs mehr einig, die OPEC kontrolliert nichts mehr. Wenn es dieses Jahr erstmals 5% Elektrozulassungen gibt, fehlen 5% bei der Kraftstoffabnahme. Zusätzlich. Es wird in den nächsten Jahren zu viel Öl auf dem Markt geben. Also auch dank uns fahren die anderen billiger...
VW e-up 2
teal blue mit ES7, PSA, PKB, PU2, WW1

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
read
Ist leider (oder eher zum Glück) ein Denkfehler:
5% E-Auto-Neuzulassungen in einem Jahr entsprechen gerade mal 0,3% der Gesamtmenge aller Fahrzeuge, falls man annimmt, dass jährlich ca. 6 Prozent aller Fahrzeuge deutschlandweit (etwa 60 Millionen derzeit) ersetzt werden. Das wird die Mineralölindustrie nicht wirklich jucken, viel entscheidender sich aktuell die Einbrüche im Verbrauch (insbesondere im Flugverkehr!) aufgrund der Pandemie-Folgen.

„Zum Glück“ deshalb, weil ansonsten andernfalls wohl sehr bald ewig lange Warteschlangen vor den öffentlichen Ladesäulen entstehen würden. Das wird sehr bald sowieso passieren, ich vermute spätestens zu Beginn kommenden Jahres, wenn der ID.3 in größeren Mengen im Markt ist.
e-up! UNITED, bestellt 10.03.20, aktueller LT laut VW-Lounge: KW 22/2020 Q1/2021 Januar 2021 05.KW 2021

Re: Verbrauchskosten

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
Wichtiger Faktor ist aber auch die Psychologie. Öl ist Dank Fracking nicht mehr knapp, durch e-Autos darüber hinaus auch nicht mehr so unverzichtbar wie früher.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag