Verbrauchskosten

Re: Verbrauchskosten

meinereinerbln
  • Beiträge: 65
  • Registriert: Do 15. Aug 2019, 09:58
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Mir ist durchaus bewusst, dass es meine ganz persönliche Ausgangssituation ist. Aber auch öffentliche Säulen gibt es von eine ganze Stadt flächendeckend kostenlose Ladesäulen über bezahlbare Angebote bis überteuert. Obwohl ersteres wohl selten ist. Von den Kosten her muss jeder auf seine ganz persönliche Situation schauen.
citigoe iV Style sei Juli 2020 in blau, Komfort+ und Tempomat; Skoda Enyaq iV 80 bestellt Oktober 2020 in Quartz-Grau-Metallic
Anzeige

Re: Verbrauchskosten

tom9404
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Kosten für Energie = Null, naja auf ca 40tkm, mit den vollelektrischen Vorgängern, bisher ca 300 CHF. Habe auch keine eigene Lademöglichkeit.
Müsste ich bezahlen würde ich wohl eher einen V8 fahren. Die spinnen hier auch in Zürich mit den Preisen an den Ladestationen.
Habe per E- Mail angefragt ob die das ernst meinen. Natürlich keine Antwort erhalten.
Honda GL 1800 f6c + Citigo e iV

Re: Verbrauchskosten

ronne
  • Beiträge: 276
  • Registriert: Sa 30. Nov 2019, 17:13
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Skunkara hat geschrieben: Billiger als mit einem e-UP kannst nicht fahren. Liege auch bei ca 3.50 Euronen. Und ein Verbrenner UP macht Null Spaß, sowas fährt man doch nicht....
Na ja, Spass macht der schon, zumindest wenn man den Gti UP hat. Ich bin garnicht so traurig das die Lieferzeit bei mir immer mal verschoben wird.

Re: Verbrauchskosten

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3346
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 437 Mal
read
Da freut man sich immer wieder über Hamburg und Umgebung. 0,3€ an allen Ladesäulen von Stromnetz Hamburg egal ob 11kW, 22kW oder 50kW. In Norderstedt, Lübeck der Selbe Preisbu

Re: Verbrauchskosten

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3346
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 437 Mal
read
Da freut man sich immer wieder über Hamburg und Umgebung. 0,3€ an allen Ladesäulen von Stromnetz Hamburg egal ob 11kW, 22kW oder 50kW. In Norderstedt, Lübeck der Selbe Preis und Roaming.

mfG
Michael

Re: Verbrauchskosten

ubit
  • Beiträge: 2561
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Wegen der anhaltenden Unsicherheit bei den Preisen für öffentliches Laden würde ich Niemandem ohne heimische Lademöglichkeit ein BEV empfehlen. Selbst eine Lademöglichkeit am Arbeitsplatz reicht nicht - Arbeitsplätze können sich ändern.
Die kleinen Akkus der UpMiGos haben halt auch den Nachteil daß man mit Pauschaltarifen nicht wirklich günstig fährt.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
  • manv8
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 12:17
  • Wohnort: zwischen Nürnberg und Regensburg
  • Hat sich bedankt: 207 Mal
  • Danke erhalten: 118 Mal
read
meinereinerbln hat geschrieben: Nach 1850 km habe ich mal gerade mal ausgerechnet, welche reinen Verbrauchskosten bisher für meinen citigoe je 100km entstanden sind. Versicherung, Anschaffung usw. lass ich an dem Punkt mal außen vor, da ich hier noch nicht abschätzen kann, wie viel Kilometer ich im Jahr genau zurücklegen werde, um es dann runterzurechnen.

3,21 €/100km waren es bisher.
Hallo.
3,21 €/100 km trotz kostenfreier Zwischenladungen?
Oder wurden die gesamten, verbrauchten kWh hier zur Berechnung herangezogen ?
Gruß.
e-Up! 2020, bestellt 22.10.2019 - EZ 11.08.2020

Bild

Re: Verbrauchskosten

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
ubit hat geschrieben:Wegen der anhaltenden Unsicherheit bei den Preisen für öffentliches Laden würde ich Niemandem ohne heimische Lademöglichkeit ein BEV empfehlen.
Soweit würde ich jetzt nicht gehen. Die AC-Säulen der Energieversorger werden bei Direktvertrag mit dem CPO im Rahmen bleiben, zumindest wenn man dort auch den Haushaltsstrom bezieht.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 75
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
ubit hat geschrieben: Selbst eine Lademöglichkeit am Arbeitsplatz reicht nicht - Arbeitsplätze können sich ändern.
Also die meisten wechseln die Autos schneller wie die Arbeitsplätze. Autokauf ist doch keine Heirat auf Lebenszeit. Man kauft doch das Auto für die aktuelle Lebenssituation - und ändert sich diese kann man auch das Auto tauschen.

Re: Verbrauchskosten

USER_AVATAR
read
Das kostenfrei Laden hat sich, wenn der ID3 kommt, sicher bald erledigt, es sei denn man will dann da anstehen. So was sollte man nicht in eine zukünftige Kalkulation nicht mit einberechnen. Ich hatte mir die Ladekarte von eins-mobil und Maingau geholt. Beide mit heftigen Preiserhöhungen ab September. Nun muss ich auf den Arbeitgeber hoffen, dass dort das Laden regelmäßig funktioniert. Ursprünglich hatte ich mir Kosteneinsparungen im Vergleich zu meinen kleinen Benziner ausgerechnet, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher.
e-Up! Style in weiß/schwarz, Upsilon
14.10.19 bestellt
13.10.20 Auslieferung GMD
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag