CCS Ladedose kaufen oder nicht?

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

whr
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
Twingo? - Du meinst den mit der 22-kWh-Batterie?
ID.1 mit der 24-kWh-Batterie?

CCS: musst Du selbst entscheiden. Für euch reicht der 7,2-kW-AC-Lader, das weisst Du selbst. Gebrauchtpreise in >5 Jahren sind reine Spekulation, tendenziell wird Dein e-up dann aber auch wieder als Zweit-/Dritt-Wagen gekauft, für Kurzstrecken.
Anzeige

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

H4TU
  • Beiträge: 462
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Nur das kaufen was man braucht oder unbedingt haben will und dafür bereit ist etwas mehr zu bezahlen.
Und der höhere Wiederverkaufswert ist auch ein mythos der sich hartnäckig hält.
Dazu gibt es sogar schon Studien vom Bewertungens-Spezialisten Schwacke: Wenn ein auto über einen zeitraum 50 % an Wert verloren haben so haben die zusätzlichen Extras im Schnitt um 60-75 % an Wert verloren.
Wie sollen sich da also zusätzliche 600 € Wertsteigernd auswirken oder glaubt einer das er später 600 € oder mehr nur wegen ccs bekommt ?
Selbst wenn er 300 € mehr auf dem Markt bekommt ist das ja keine Wertsteigernd sondern 300 € Verlust.

Wir haben auch kein ccs, war auch nie die Frage ob überhaupt. Der up wir ein 99 % Zweitwagen der in zukunft langsamer als mit 7,2 KW über PV geladen wird und i.d.R. nicht einmal den Landkreis verlässt ;)
Bestellt am 28.01.20 : e-Up "United" Dark Silver
Lieferung unverbindlich : 3.Quartal > September > 39. KW > November > 47. KW > 44. KW

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

USER_AVATAR
read
Hab sie gekauft nach dem Motto: Lieber Haben als Brauchen. Man weiß ja nie
E-UP Style, Costa Azul/Schwarz, alles drin außer E-Sound
bestellt: 05.02.2020, Karosseriebau: 13.03.2020, Coronapause, Lackierung 29.04.2020, Montage 30.04.2020, Auslieferung vorbereitet 04.05.2020, Abgeholt am 09.06.2020

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

Frame512
read
Genauso sehe ich das auch....allerdings gilt das dann genauso für Alus, Metalliclack und sonstiges Zubehör. Fahren wird der kleine auch in Minimalausstattung. Und da ihr ja ein Model 3 habt wird der Up ja vermutlich nur im Nahbereich genutzt werden.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

AKL44
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hier gibt es doch den Thread eines Smart Fahrers, der seinen Smart deswegen nicht los wird, weil die erste Frage der Interessenten immer die, nach dem 22Kw Lader ist, den er leider nicht hat. Ich würde keinesfalls auf den CCS verzichten. Das wird auch in 4 Jahren die erste Frage potentieller Käufer sein

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
Man muss ja zumindest die Ersparnis und das Erlebnis „Autostadt“ dagegen rechnen, wenn man die Reise nach WOB nicht gerade als völlige Zeitverschwendung ansieht. Ohne CCS geht das halt nur im Umkreis von etwa 200km.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

H4TU
  • Beiträge: 462
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
AKL44 hat geschrieben: Hier gibt es doch den Thread eines Smart Fahrers, der seinen Smart deswegen nicht los wird, weil die erste Frage der Interessenten immer die, nach dem 22Kw Lader ist, den er leider nicht hat.
Beim Smart sind die Voraussetzungen aber auch mal ganz andere. Zum einen ist die Ladeleistung ohne 22 KW noch niedriger als bei den Drillingen und viel wichtiger, der Smart muss gefühlt jeden Tag zum Laden.
Wenn ich also keine vernünftige Grundreichweite habe, und damit rechnen muss an jeder 3. Ampel eine Säule suchen zu müssen ;) , so bin ich auf vernünftige Ladeleistung angewiesen um nicht ständig für Stunden irgendwo stehen zu müssen. Weshalb CCS, je kleiner die Reichweite oder je größer der Aktionsradius, eben interessanter oder zur Pflicht wird.
Bestellt am 28.01.20 : e-Up "United" Dark Silver
Lieferung unverbindlich : 3.Quartal > September > 39. KW > November > 47. KW > 44. KW

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

USER_AVATAR
read
smarty79 hat geschrieben: Man muss ja zumindest die Ersparnis und das Erlebnis „Autostadt“ dagegen rechnen, wenn man die Reise nach WOB nicht gerade als völlige Zeitverschwendung ansieht. Ohne CCS geht das halt nur im Umkreis von etwa 200km.
Nö, eher 250-280km Landstraße (im Sommer) und mit einer Übernachtung doppelt so weit. Das kann man dann noch als Event planen (Besuch einer mittelalterlichen Stadt o.ä.), dann macht die Abholung doppelt Spaß.
e-Up! costa azul, bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

AKL44
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 6. Apr 2020, 11:47
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
H4TU hat geschrieben:
AKL44 hat geschrieben: Hier gibt es doch den Thread eines Smart Fahrers, der seinen Smart deswegen nicht los wird, weil die erste Frage der Interessenten immer die, nach dem 22Kw Lader ist, den er leider nicht hat.
Beim Smart sind die Voraussetzungen aber auch mal ganz andere. Zum einen ist die Ladeleistung ohne 22 KW noch niedriger als bei den Drillingen und viel wichtiger, der Smart muss gefühlt jeden Tag zum Laden.
Wenn ich also keine vernünftige Grundreichweite habe, und damit rechnen muss an jeder 3. Ampel eine Säule suchen zu müssen ;) , so bin ich auf vernünftige Ladeleistung angewiesen um nicht ständig für Stunden irgendwo stehen zu müssen.
Das stimmt natürlich, aber ich glaube, dass der CCS ein must have ist, wenn man plant, das Auto in 3 bis 4 Jahren wieder zu verkaufen. Das ist bei den zukünftigen Käufern vermutlich auch die psychologische Komponente... und wenn bei gleichem Preis 8 von 10 Gebrauchten CCS haben....welchen würdest Du kaufen ?

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk

Re: CCS Ladedose kaufen oder nicht?

H4TU
  • Beiträge: 462
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 13:48
  • Hat sich bedankt: 264 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Bei gleichem Preis mit CCS, natürlich. Aber es ging ja auch um den Wiederverkauf. Bei gleichem Verkaufserlös und keinem Nutzen von CCS hat man 600 € in den Wind geschossen, bei Finanzierung sogar noch mehr wenn Zinsen anfallen.
Kannst du mehr erzielen beim Wiederverkauf ist die Frage wie viel mehr im Verhältnis ohne CCS. Möchte man es lieber haben, nur für das besser Gefühl oder weil es beim eigenen Nutzungsprofil sogar wichtig oder unabdingbar ist so stellt sich die Frage überhaupt nicht.

Aber wie schon gesagt: Man muss sich die Frage stellen ob man es braucht/will und ob man beim Wiederverkauf (spielt ja auch der Zeitraum eine Rolle) überhaupt die Investition wieder zurück bekommt.
Das kann und muss jeder für sich entscheiden, insofern ist das ganze Thema nichts als einsammeln von persönlichen Meinungen, was dem Fragesteller aber nicht die Entscheidung abnimmt. Denn da gibt es nicht die pauschal richtige ;)
Bestellt am 28.01.20 : e-Up "United" Dark Silver
Lieferung unverbindlich : 3.Quartal > September > 39. KW > November > 47. KW > 44. KW
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag