Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 849 Mal
read
Unfug... Wozu braucht die App die FIN außer zur Abo Prüfung? Auf Basis der FIN funktioniert da gar nichts.
Und eine ODBC-Dummysimularion einzubauen die im einfachsten Fall immer die selben Daten liefert ist 10 Minuten Aufwand. Wobei sowas eh existieren muss um die App entwickeln zu können wenn man nicht mit dem Notebook auf dem Schoß im Auto programmiert.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige

Von Kehl noch Pforzheim und zurück (201 km) ohne Aufladen

USER_AVATAR
read
Heute gab es eine gute Gelegenheit Power Cruise Control auf eine längere Autobahnfahrt zu testen: von Kehl nach Pforzheim (A5 & A8) und zurück. Schönes Wetter 20 bis 24 °C. Einige Baustellen mit Verzögerungen, aber sonnst keine Probleme. Der e-Up! würde hin ohne, und zurück mit AC gefahren. Normal Modus und Stufe B. Einmal mehr hat er gezeigt, dass er bei Geschwindigkeiten bis 120 km/h (schneller bin ich nicht gefahren) sehr stabil auf der Strasse liegt. Die Abroll- und Windgeräusche störten nur wenig. Der Sitzkomfort mit der Sitback Ganzsitzauflage war gut.
Die Strecke beinhaltet etwa 200 km Autobahn, und aus Erfahrung wüsste ich, dass dies bei Geschwindigkeiten von 100 bis 120 km/h etwa die Reichweite entspricht. Mein Ziel war es, die Strecke zügig und ohne Nachladen zurück zu legen.
Da ich vorher nicht wüsste wie viele km ich in Pforzheim rumfahen würde, entschied ich mich dafür PCC für zwei Einzelstrecken zu programmieren. Beim Start in Kehl und fast voller Batterie würden 336 km Reichweite angezeigt. PCC und Google Maps würden im Split Screen Modus auf mein T107 7" Tablet angezeigt.

Die Car Data Seite beim Start:
Bild1.jpg
Für die erste Strecke hat PCC eine "AllyoucanGo" Fahrweise berechnet. Dies bedeutet, dass man immer so schnell fahren kann, wie möglich bzw. zugelassen. Im Falle eines e-Up!s, geht PCC dann davon aus, dass auf der Autobahn, wenn möglich, mit 130 km/h gefahren wird. Die restliche verfügbare Energie hätte dann nur 9,5 kWh betragen, zu wenig um ohne Nachladen Kehl zu erreichen.
Ich bin deshalb nur maximal 120 km/h gefahren, wohl wissend, dass es unterwegs einige langsamer gefahrene Abschnitten geben würde, wie von Google Maps gezeigt. So wüsste ich, dass die immer wieder berechnete am Ziel verbleibende Energie steigen würde.
Bild2.jpg
Dies geschah dann auch. z.B. 23 km vor dem Ziel war sie auf 14,4 kWh angestiegen, und bei Ankunft in Phorzheim, betrug sie tatsächlich 15,5 kWh.
Bild3.jpg
Beim Start betrug sie dann 15,1 kWh und die Restreichweite 121 km. In Pforzheim war es eine Freude, mit dem wendigen e-Up! in eine enge Parkgarage unterwegs zu sein!
Für die Rückfahrt berechnete PCC einige Optionen, und ich entschloss mich für die "programming very low battery strategy", trotz Warnung. Mit am Ziel nur 0,5 kWh verbleibende Energie hätte das den unangenehmen Turtle Modus bedeutet.
2020_08_04_02_04_28 programming very low battery strategy at Pforzheim.jpg
Die maximal zugelassene Geschwindigkeit betrug somit nur 100 km/h. Für eine schnellere hätte ich zwischenladen müssen! In Wirklichkeit bin ich bis zu 110 km/h gefahren, weil es auch auf dieser Strecke Baustellen mit Verzögerung gab. So würden 2,2 km vor dem Ziel 2,5 kWh restenergie am Ziel angezeigt, ein Delta plus von 6,2 %.

Am Ziel verblieben noch 3,3 kWh (SoC 0 13,28 %). Die Batterie hatte sich auf 28 °C erwärmt. Der erzwungene Eco+ Modus würde knapp vermieden,
Bild5.jpg
Die verbliebene Reichweite betrug 29 km. Der Durchschnitsverbrauch 12,1 kWh/100 km.
Bild6.jpg
Fazit: Ohne PCC hätte ich es nicht gewagt, die Strecke ohne Zwischenzuladen zurück zu legen, oder hätte viel langsamer gefahren. So macht reisen mit dem e-Up! Spass!

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Hallo Jan, danke für deinen Bericht! Kleiner Einwurf: im Parkhaus der Spasskasse in Pforzheim Mitte kann man laden und noch an einigen anderen Stellen in dem Städtchen. Bei ein- bis zwei Stündchen Aufenthalt wäre der Speicher fast wieder voll gewesen. War das keine Option?

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Sicher, so hätte ich die Fahrt auch programmieren können, aber ich war nur dort um meine Tochter abzuholen, und wir waren nur kurz wegen eines Imbiss in der Stadt.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Baziles, ein User des Französischen Forums Automobile Propre hat mit dem e-Up! den höchsten Alpenpass, den Col de l'Iseran, überschritten, und dabei Power Cruise Control verwendet.

https://forums.automobile-propre.com/to ... ent-664575

Er ist, wem wundert es, sehr begeistert über die Fähigkeit des e-Up! gewaltige Steigungen zu überwinden. PCC hat Ihm dabei die Reichweitenangst genommen.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Von Kehl noch Pforzheim und zurück (201 km) ohne Aufladen

USER_AVATAR
read
Mister MMT hat geschrieben:
Fazit: Ohne PCC hätte ich es nicht gewagt, die Strecke ohne Zwischenzuladen zurück zu legen, oder hätte viel langsamer gefahren. So macht reisen mit dem e-Up! Spass!

Jan
Hallo Jan,
hast du mal eine Strecke geplant, die mindestens 500 oder 600 km lang ist? Zeigt PCC zusätzlich zur erwarteten Fahrzeit an den vorgeschlagenen Ladepunkten auch die erforderliche Ladezeit bei AC oder wahlweise DC Ladung an, sodass sich eine Gesamtzeit errechnen lässt? Falls ja, kannst du erkennen, ob rapid gate mit berücksichtigt wird oder zumindest darauf hingewiesen wird?
Danke für Infos!

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Hallo alter Falter, ja, das wäre mal interessant, aber nein, so etwas habe ich nicht direkt vor. Dies war die bis jetzt längste Fahrt mit dem e-Up!, und dafür gab es einen guten Grund. Für alles was weiter ist, verwenden wir den Mondeo Hybrid.

Eine 400 km Strecke habe ich schon mal geplant, aber gefahren habe ich sie nicht. Hast Du wahrscheinlich schon gesehen:

https://www.youtube.com/watch?v=Fw3GNW50_xw

Ich denke die Antwort auf deine zweite Frage ist ja.

Ich kann mir vorstellen eine Fahrt anzufangen mit einer ziemlich leere Batterie, und sie so zu planen, dass ich einmal an einer DC Säule nachladen muss, um dann zu notieren ob und wie die erforderliche Ladezeit angegeben war, und ob die Gesamtzeit gut errechnet war. Habe gerade vollgeladen, das wird also noch etwas dauern...

PCC bekommt kontinuierlich die Batterietemperatur, und ich schätze, dass die App auch berücksichtigt wenn die Leistung der Ladung wegen Rapidgate runtergeregelt würde. Ich frage mal bei Leonardo nach.

Hast Du vielleicht vor, solchen Strecken mit deinem Kleinen zu fahren? Dann wärst Du wohl den idealen PCC Tester.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Mister MMT hat geschrieben: PCC bekommt kontinuierlich die Batterietemperatur, und ich schätze, dass die App auch berücksichtigt wenn die Leistung der Ladung wegen Rapidgate runtergeregelt würde. Ich frage mal bei Leonardo nach.
Ja gerne, bin gespannt
Hast Du vielleicht vor, solchen Strecken mit deinem Kleinen zu fahren?
Das ist zumindest geplant. Fahrräder auf AHK mitnehmen, Ladepausen mit kleinen Radtouren und Ortsbesichtigungen ausfüllen. 8-)

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

spoeh-man
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Do 2. Apr 2020, 20:29
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich habe leider mit der App und dem originalen OBD Adapter keine guten Erfahrungen gemacht. Ich konnte sie nichtmal testen da sich das Fahrzeug nach dem einstecken und Zündung ein mit einem EPC Fehler nicht fahren lies. Somit war mein test nach nichtmal 5 Minuten beendet. Schade aber für den Preis wohl noch nicht ganz ausgereift.
VW e-up! United, bestellt 03.04.2020, LT unverb. bei Bestellung Q4/2020; kein LT, Lounge: Q1/2021, KW32 auf März 2021, KW 44 auf KW2 2021, KW47 auf KW10/2021, 15.01.21 Scheduled KW10

Re: Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Aha, etwas Neues. Ich habe den OBD Adapter schon sicher 20 Mal ein und ausgestöpselt une nie ein Problem gehabt. Hast Du versucht den Fehler zu löschen (mit OBD11, z.B.) und neu zu starten? Am Besten: die Entwickler schreiben.
P.S: ich habe deinen Bericht übersetzt und an Leonardo geschickt.

Jan
Zuletzt geändert von Mister MMT am Do 27. Aug 2020, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag