Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

Intelligente Navigation für den e-Up! mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Es ist 3 Wochen und 300 km her, dass wir unseren e-Up empfangen haben! Im Moment nur Zufriedenheit! Eine erste Einschätzung ist notwendig.

Das Handy-Dock bildet die Multimediaschnittstelle, erlaubt aber nur die horizontale Position und ist nicht auf den Fahrer ausrichtbar. Dies stellt für Apps wie Power Cruise Control (PCC, sehe weiter unten), die in vertikaler Position eingesetzt werden, ein Problem dar.

Leonardo, der Entwickler von PCC, schlug ivoler, ein magnetisches Fixiermittel, vor.

Die Installation ist sehr einfach: Entfernen Sie die beiden Teile des aus zwei Teilen bestehenden Handy-Docks von seinem Platz, trennen Sie sie und kleben Sie den Ivoler-Adapter mit dem mitgelieferten 3-M-Aufkleber auf die Platte. Kleben Sie von der gleichen download/file.php?id=84501 den Magneten in geeigneter Höhe auf die Rückseite des Mobiltelefons, und das war's!

Bild Bild Bild Bild

Man sieht den Bildschirm des Handy's mit der VW-App "Maps & More" im Querformat und die PCC Navigationsplanungsseite im Hochformat.

Gestern machte ich meine erste längere Rundfahrt (120 km in einem Zug), wobei ich die Navigations-App Power Cruise Control (PCC) als beta-Tester benutzte. Sie wird demnächst für eine große Anzahl von EV-Modellen gegen eine jährliche Benutzungsgebühr zur Verfügung stehen.

https://www.powercruisecontrol.com/faq.html

PCC soll dem Fahrer garantieren, dass ihm nicht der Strom ausgeht. Man kann die FAQ-Seite der PCC Website erkunden und sich einige ihrer Videos ansehen. Die Entwickler um Leonardo in Italien arbeiten an umfangreicheren Tutorials. Zu diesem Zweck werde ich selbst einige Videos produzieren. Ich habe mich mit ihm dank den Entwicklern von Hybrid Assistant (HA), priusfan und Alessandro, die die ebenfalls an der Entwicklung von PCC beteiligt waren, mit Ihm in Verbindung gesetzt. Danke an sie! Für meine Beiträge als Beta-tester bekomme ich lediglich eine Gratis Lizenz.
  • - PCC ist über die OBDII-Buchse und einen BT-Dongle mit dem eUp! Canbus verbunden und erkennt jedes kompatibele EV-Modell anhand seiner Seriennummer (FIN). Dieser Punkt alleine hat viel Schnüffelarbeit gekostet.
    - Der Energiebedarf wird auf der Grundlage aller vom Canbus übertragenen Daten berechnet, von denen ein Teil auf der Seite "Car Data" (sehe Screenshot weiter unten) angezeigt wird: SOC in % und kWh, SOH (sonnst nur vom Hersteller einsehbar!), Batterie Temperatur, und auch die Leistung der Entladung und des Aufladens der Batterie, letzeres beim Regenerieren und beim Aufladen! Seine Gestaltung (Layout) wird sich Zwecks Lesbarkeit noch verbessern.
    - Hinzu kommen das Wetter, die Anzahl der zu befördernden Personen, die Anzahl der Gepäckstücke und, was sehr wichtig ist, die Orographie oder Topologie der Route.
    - Das Mobiltelefon muss über einen Internetzugang verfügen, entweder direkt oder über eine Wi-Fi-Verbindung mit einem anderen Telefon (dies ist mein Fall).
    - Man muss die Reise auf dem Mobiltelefon programmieren, während man im Fahrzeug sitzt.
    - Die Programmierung erfordert ein gewisses Lernen, daher sind klare und strukturierte Tutorials erforderlich. Sie werden vor der Markteinführung für neue kompatible Modelle zur Verfügung stehen.
    - Die Navigation erfolgt über Google Maps und die Ladestationen entlang der Route können aus der ChargeMap-Datenbank heruntergeladen und implementiert werden.
Dieser Screenshot zeigt die Car Data Seite:

Bild

Es ist ziemlich beeindruckend und wenn man es einmal meistert, ist es sehr einfach zu bedienen. Ich werde in einer zukünftigen Diskussion mehr darüber sprechen.

Ausgehend von meinem VW-Autohaus in Kehl entschied ich mich nach einer schnellen Aufladung an deren kostenlosem CCS-Terminal bis zu 50,5% für eine ca. 120 km lange Hin- und Rückfahrt Freudenstadt/Heim. Vor der Abreise habe ich die Reise absichtlich so geplant, dass bei der Ankunft nur noch 0,6 kWh (!) übrig blieben. Normal würde man mindestens 2,5 kWh erhalten wollen, um den Schildkrötenmodus zu vermeiden. Dies geschieht durch Auswahl aus den von PCC berechneten Optionen. (das Bild auf der Planungsseite zeigt eine weitere Simulation der gleichen Reise).

Die Reise beinhaltete die Überwindung eines steilen "Passes" mit zahlreichen Kehren.

Bild

Dieser Screenshot zeigt den Heaven-Hell Indikator. Der Fahrer muss nur darauf achten, dass das Symbol seines Autos auf dem grünen Teil bleibt. Sehr einfach und praktisch! Das Widget (ab Android 8) ist das der Google Maps-Navigation.

Bild

Ich kam in Freudenstadt, dass 58 km vom Ziel entfernt liegt, an mit einer Reichweite von 36 km auf dem "Guess-o-Meter" des e-Up!s. Andererseits, und zuverlässiger, zeigte die Car Data Seite von PCC an, dass noch 6,3 kWh in der Batterie vorhanden waren (SOC 21,61%). Und PCC sagte immer noch eine Reserve von 1,5 kWh am Zielort voraus. Genau wie Leonardo es mir vorausgesagt hatte. Vor der steilen Abfahrt ins Reinthal mussten ca. 10 km gefahren werden, einschließlich eines Anstiegs, und zu diesem Zeitpunkt waren nur noch 1,8 kWh (!) in der Batterie verblieben (PCC muss dies "gewusst" haben), aber bei der Rückkehr ins Tal, nach einer umfangreichen Regeneration, standen wieder 5 kWh zur Verfügung. Den letzten Kilometer fuhr ich problemlos nach Hause, gegen Ende im Schildkrötenmodus, wobei noch 1,3 kWh übrig blieben.

Ich werde alsbald in einer eigenen Diskussion über die Bedienung von Power Cruise Control schreiben. Aber ich kann schon jetzt sagen, dass seine Navigationsfunktion alle Ängste vertreibt, am Straßenrand zu bleiben, wenn einem der Strom ausgeht. B]Die Car Data Seite bietet sehr nützliche Informationen im Stil der Hybrid-Assistent App (HA), die ohne PCC völlig verborgen bleiben. Sie wird während meiner normalen Fahrten immer angezeigt werden, wie dies mit HA für meinem Mondeo der Fall ist.

Alles in allem zeigte mein erster anspruchsvoller Test auf Anhieb, wie gut PCC die notwendige Energie und Fahrweise berechnet hatte.
Ich habe den e-Up! im Eco-Modus verwendet, wobei die Klimaanlage auf 21,5°C eingestellt war. Ich bin genau so gefahren, wie ich es ohne PCC getan hätte, außer vielleicht während des Anstiegs, wo ich mit einem leistungsstarken SUV im Nacken gefahren bin. Und es hat geklappt, denn er konnte zeitweise abgehängt werden, und obendrein ist das Symbol des Autos auf der Heaven Seite geblieben! Die Stille war wie in einer Kathedrale! Dies ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass zwischen 30 und 70 km/h die Motor-/Batterie Antriebseinheit ihre ganze Kraft und das maximale Drehmoment von 225 Nm zur Verfügung hat. Das ist für das Gewicht von 1200 kg dieses Stadtautos enorm.

Die Umgebungstemperatur reichte von 25 °C (Tal) bis 19 °C (900 m über dem Meeresspiegel). Die Temperatur der Batterie betrug zu Beginn 18 °C, und sie stieg auf 25 °C, wo sie auch nach einer aggressiven Regeneration während des Abstiegs ins Tal verblieb. Das sind wertvolle Informationen, die vorher verborgen waren!

Der Verbrauch war beeindruckend: 10,1 kWh/100 km! Bei meinen kurzen Trajekten rund um mein Zuhause waren es sogar rund 9,5 kWh/100 km, wenn nicht sogar weniger. Dasselbe gilt für meine Frau, die dynamischer als ich fährt. Ich war erstaunt, als Sie auf einer Fahrt von zu Hause zur Arbeit in Offenburg und zurück 9,7 kWh/100 km verbrauchte. Im Winter wird dies deutlich mehr sein, da die Heizung anfangs bis zu 5 kW verbraucht. Häufig wird dies vor der Abreise geschehen, wobei der e-Up! mit der Hilfe von We Connect vom Stromnetz aus vorheheitzt sein wird.

Der e-Up! ist ein sehr attraktives Kleinstauto, das sich wie einem Kompaktwagen fährt. Dank der PCC App werden wir mit Ihm mehr Fahrten in der schönen Schwarzwaldregion unternehmen, ohne "Angst"!

Jan
Zuletzt geändert von Mister MMT am Fr 5. Jun 2020, 22:21, insgesamt 5-mal geändert.
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl
Anzeige

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit der Power Cruise Control App

fluegelfischer
  • Beiträge: 578
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 247 Mal
read
D.h. du liefert deine pers. Fahrdaten in Echtzeit dann nicht mehr gratis an VW, sondern an PowerCruiseControl - und du bezahlst noch dafür ?

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Wieso, gilt das vielleicht nicht für allen, die ABRP und Google Maps verwenden, oder irre ich mich? Auf jedem Fall Danke für deinem sehr konstruktiven Kommentar...

PCC verwendet wie gesagt Google Maps and Charge Map. Ich habe verstanden, dass die Gebühr zum grossen Teil deckt was das PCC-Team dafür bezahlen muss. Und Du hast Recht, nicht nur VW sammelt Daten, das tun inzwischen alle Autohersteller, außer man fährt ein älteres Auto. Und dann wärst Du wohl nicht hier, oder?

Leonardo sammelt sicher keine Daten. Er hat eine Handvoll Mitarbeiter, und die Entwicklung hat ihm viel seines Erspartes gekostet. Echte Amateur Fleißarbeit eines Passioniertens.

Wenn ich mir Videos von Tester wie Björn Nyland oder ähnlichen angucke, fällt mir immer wieder auf, wie Sie Trajekten einfach nach dem Prinzip, schauen wir mal, machen. PCC bietet dort eine Alternative.

Wenn verfügbar sein wird, wird man PCC 30 Tagen gratis ausprobieren können. Sie ist übrigens schon verfügbar für einige Modellen.

Sehe

https://www.powercruisecontrol.com/

Einfach mal tun und Eure Erfahrungen teilen...

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Für die OBDII-Schnittstelle habe ich einen Anbieter in der Bucht gefunden. Hast du evtl. diesen in Betrieb oder kann man auch andere nehmen?
https://www.ebay.de/itm/153916523389
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit der Power Cruise Control App

USER_AVATAR
read
Ich habe den genommen, man kann aber auch einen anderen, billigeren, Testen.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit Power Cruise Control Navigation

USER_AVATAR
read
Neu ist das Ganze aber nicht, das geht mit ABRP und nem OBD-Dongle ja genauso, wenn ich mich nicht irre!?
Kauf! Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>Okt.20
Lounge=>Sep.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09=>SCHEDULED
Produktion=>
Transport=>

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit Power Cruise Control Navigation

USER_AVATAR
read
Und Du hast es schon mal getestet? Wenn ja, dann her damit. Ich werde es mir angucken.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit Power Cruise Control Navigation

USER_AVATAR
read
ABRP mit live OBDII Data stand im März letzten Jahres nur für eine geringe zahl Modellen zur Verfügung:

https://forum.abetterrouteplanner.com/b ... ata-setup/
Vielen Dank für die Bereitstellung Ihrer Daten für ABRP!

Wir haben einer Seite innerhalb des Planers selbst Einrichtungshinweise hinzugefügt, um den Einrichtungsprozess zu vereinfachen. Um Live-Daten für Ihr Fahrzeug einzurichten, navigieren Sie im ABRP-Planer und wählen Sie "Einstellungen anzeigen > Weitere Einstellungen anzeigen > Live-Daten anzeigen > Einrichtung".

Derzeit werden die folgenden Fahrzeuge mit OBD-Setup-Anweisungen unterstützt:

Chevy-Bolt
Hyundai Ioniq electric
Hyundai Kona e
Kia Niro e
Kia-Soul
Nissan-Leaf

Und wir freuen uns, weitere hinzuzufügen, sobald es möglich ist, Daten über einen OBD-Adapter abzurufen! Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie es geschafft haben, Daten aus Ihrem Auto abzurufen, wir arbeiten gerne mit Ihnen zusammen, um sie zu ABRP hinzuzufügen.
Ich habe nichts gefunden, dass darauf hinweist, dass es inzwischen gelungen wäre, Daten aus anderen Modellen abzurufen.

Als ich zum Vergleich mit PCC die gleiche Route mit ABRP geplant habe, war es für den e-Up! nicht der Fall. Ich vermute auch nicht für den e-Golf.

Aus Gesprächen mit priusfan und Alesandro vom Hybrid Assistant-Team, weiß ich, dass es sehr schwierig ist, dieses Zeil zu erreichen. Gerade dies ist Ihnen für alle Fahrzeugen, die alsbald mit PCC kompatibel sein werden, gelungen.

Deshalb glaube ich, dass PCC für diese Modellen wohl bis auf Näheres die einzige App bleiben wird, die dass kann.

Bitte sage mir ob ich mich irre. Es ist auch für mich Neuland...

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit Power Cruise Control Navigation

USER_AVATAR
read
Was soll der Spass denn pro Monat kosten?

Ich finde die Idee ja sehr spannend und bin auch interessiert aber eine Einmal Kauflösung würde vorziehen. Oder eben einen sehr geringen Preis. Also 1€/Monat.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt 7.10.2019 -> Bauwoche KW 8 -> 6.3.2020 KW 10 beim Händler -> Fr. 13.03.2020 abgeholt! :-)

Re: Mister MMT's e-Up! und Ausflüge mit Power Cruise Control Navigation

USER_AVATAR
read
Im Playstore kostet es für die verfügbaren Modellen einmalig 35,99 Euro. Für weiteren Fragen, bitte das Team kontaktieren. Ich bin hier nur Beta-Tester einer noch nicht kaufbarer Version, und teile meine Erfahrungen.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag