Up Modelljahr 2021

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
schuti hat geschrieben: Wenn ich im Juni noch einen e-up bestelle, kann ich dann auf den e-Sound besser verzichten, weil der gratis kommt?
Ich habe den e-Sound nicht mitbestellt und will das Auto gefälligst auch ohne haben. Nicht mal geschenkt und mit Förderung will ich das Gesurre, das sich (im Gegensatz zum z.B. e-Golf) nur umständlich abschalten lässt :evil:
e-up! UNITED, bestellt 10.03.20, aktueller LT laut myVolkswagen: KW 22/2020 Q1/2021 Januar 2021
Anzeige

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Obwohl es mir total gegen den Strich geht und es schon etliche Diskussionen zu diesem Thema gibt kann ich solch eine Meinung nicht unwidersprochen stehen lassen. Wenn sich immer nur die renitenten Gegner zu irgendetwas zu Wort melden wird der Eindruck erweckt, dies sei die Meinung der Mehrheit....
....sollen doch alle die die es nicht wollen es nicht bestellen (solange noch nicht Pflicht) und gut ist, aber immer diese (Macho)-Sprüche kot.... mich an. Von mir aus sollen auch alle im Stehen pinkeln (wenn sie den Dreck selber weg machen).

Sorry für OT aber diese Diskussionen erinnern am Impfverweigerer und Co. Seite A wird Seite B niemals überzeugen...

Re: Up Modelljahr 2021

fluegelfischer
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
Es grenzt schon fast an Menschenverachtung, Impfungen und e-Sound auf eine Stufe zu stellen. Ersteres ist beweisbar lebensrettend - letzteres ist nicht mal bei wohlwollender Betrachtung hilfreich. Man könnte e-Sound wohl am besten mit Homöopathie vergleichen - es hilft vor allem dann, wenn man daran glaubt. Wenn es einfach dauerhaft abschaltbar wäre, dann würde ich ja nichts sagen. Aber Lärmbelästigung per Gesetz zu verordnen ist Spott und Hohn. Immerhin ist es nur eine Übergangstechnik, bis sich alle an E-Autos gewöhnt haben....so wie die Fahnenschwenker, die früher vor den Autos hergehen mussten, wenn Frauen am Steuer saßen.

Um beim Thema zu bleiben - habt ihr schon mal einen e-Up gehört ? Ich kann aus erster Hand bestätigen, dass er entgegen aller Gerüchte nicht lautlos ist. Weder beim losfahren, noch (und vor allem) nicht beim bremsen. Die Rekuperation ist ganz deutlich zu hören.

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Es nervt, weil es diese Diskussionen schon 1000mal hier gibt! Menschenverachtend? Es geht hier auch um Leben! Also ist deine Meinung ok und meine menschenverachtend?.....es macht keinen Sinn mit Fanatikern zu diskutieren ....aber ich kann, darf und WILL widersprechen!
Gestern wieder als Beispiel das völlig überraschte Gesicht von Radfahrern als sie mich endlich hinter sich bemerkt haben....(ich habe übrigens nicht gehupt und bin nah aufgefahren und habe lamentiert).....sondern es war klar, dass ich nicht gehört wurde!) es geht nicht darum das der e-up! "mit" und "ohne" geräuschlos ist....ER IST DEUTLICH LEISER UND FÜR DIE MEISTEN UNGEWOHNT WEIL SIE LAUTERES GEWOHNT SIND! (das ist kein schreien sondern ein betonen!)......alle Argumente sind ausgetauscht und hier irgendwo nachzulesen.......

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
eSound ist ja nicht eingeführt worden, um endlich mal wirksam auf die vielen Verkehrstoten durch Elektroautos in 30er Zonen zu reagieren. Sondern ist einfach proaktiv in der EU und USA in irgendwelchen Gremien ausgedacht worden. Gerade in den Großstädten wäre es eine Wohltat, wenn im Stop-n-go der Lärm der Autos entfallen würde. Sobald 1 km/h anliegt, plärren die Elektoautos aber los und eine Kakoponie von je 40 dB summiert sich dann zu einem unschönen Konzert. Übrigens produzieren moderne Verbrenner unter 40 dB im Stand. Da werden wir ergo nur eine geringe Lärmentlastung haben.

Mit Impfschutz zeigt der Vergleich, dass der nach gängiger Wissenschaftsmeinung Schaden von der Gesellschaft abhält. Weil ansonsten etwa 3 auf 1000 daran sterben. Beim eSound gibt es gar keine Erhebungen, was das verhindern soll. Zumal die Anzahl der Verletzten und Toten im Bereich unter 20 km/h schon jetzt nahe Null ist. Aber eSound belässt den Lärm in der Stadt, der auch krank machen kann.

Daher habe ich eSound nicht bestellt. Wenn es den nächsten Wagen nur noch mit eSound gibt, werde ich aber auch nicht über OBD verbotenerweise daran herum programmieren. Da fehlt mir einfach die Querköpfigkeit und Unentspanntheit.
VW e-up, Lieferbestätigung KW45 2019 mit Liefertermin unverbindlich Mitte März 2020
Aktuell KW37, werde aber bis zur Auslieferung mobil gehalten
teal blue mit ES7, PSA, PKB, PU2, WW1

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Ich denke oft: schön, es gibt neue Beiträge um dann enttäuscht festzustellen, leider nur Testosteron. Ich bin jetzt ein halbes Jahr dabei und könnte eine Liste von 4-5 Teilnehmern notieren, die hier quasi wöchentlich mit aggressivem Verhalten auftauchen und absolut keine andere Meinung gelten lassen. Weiter so! Ich bin dann mal weg!
:applaus:
e-up! non style, teal blue, seit 07/2020

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Nun wohne ich nicht in der Stadt und muss da auch seltenst hin. Aber wenn mir in einer 30er Zone ein Fußgänger, egal ob blind oder gehörlos, betrunken oder Kind, vors Auto läuft, bremse ich einfach und lasse ihn vorbei. Das regelt schon der §1 der StVO und der gesunde Menschenverstand.
Sollte das öfter passieren, baue ich eine Funkglocke vorne unter die Haube mit dem Klingelknopf auf der Mittelkonsole. Ich glaube aber nicht, das ich das brauche.
e-Up! costa azul, ausgeliefert am 29.5.2020, eine Woche zu früh zugelassen (BAFA) aber trotzdem hochzufrieden.

Re: Up Modelljahr 2021

whr
  • Beiträge: 389
  • Registriert: Sa 26. Okt 2019, 16:40
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 152 Mal
read
Strassenbahnklingel. - Hilft in Grossstädten, die sowas haben, ungemein ;)

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Habe keinen eSound, würde ihn nicht kaufen und habe ihn sogar bei den ZOEs immer deaktiviert.
Bis auf ganz seltene Situationen hörte man das Auto immer - den Up hört man allein durch die laute Klimaanlage...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Up Modelljahr 2021

USER_AVATAR
read
Für 2021 hätte man den Notbremsassistenten zur Pflicht machen sollen und nicht neuen Verkehrslärm. Es gibt ja auch Taube, schlecht hörende Alte und junge Menschen mit Kopfhörer im Straßenverkehr. Da nützt der e-Sound recht wenig. Zudem hört man die Verbrenner im Bereich 0-20 km/h auch nicht sonderlich, das geht meist im Umgebungslärm unter. Das genannte Radfahrer-Beispiel überzeugt mich nicht als Grund für einen e-Sund! Diese Situation gibts mit Verbrennern bereits Jahrzehnte. Anstatt „hoppla hier komme ich“ habe ich bisher immer gewartet bis man mich bemerkt hat. Bzw. wenn nicht, mal zart die Hupe gestreichelt. Zudem, wer selber Rad fährt, der weiß das man Fahrtwindgeräusche auf den Ohren haben kann. Ein von hinten ankommendes Fahrzeug wird nicht zwingend gehört. Es gilt weiterhin defensiv und vorausschauend zu fahren, davon entbindet uns kein zusätzlicher Lärm, allerdings auch kein Notbremsassistent. Wenn die Straßen erst mal voll sind mit dem neuen Lärm, wird man vermutlich wieder zurückrudern!
Kauf! Best: 06.03.20, AB: 10.03.20; e-Up "Style" Costa Azul Metallic/Black, CCS, Fahrerassist.,
Komfort, Winter, Multilenkrad, Not-Netzladekabel / e-Sound abbestellt, nun Serie! :evil:
Lf. lt. Lounge: Sep. 20, 08.06 => KW41
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag