e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
VR46 hat geschrieben:KW hat schon eine "härtere" Fahrwerks Philosophie. Deswegen wäre ein H&R Deep eine gute Sache. Wobei generell das Problem bei Fahrzeugen mit so kurzen Radstand ist ein geschmeidiges Federungsverhalten zu generieren. Es wird da immer in Richtung knackiger gehen.
Mein Lupo war mit 3,50m Länge ähnlich kurz. Knackig traf die Sache mit Eibach Pro-Kit und 45er Querschnitt schon, insbesondere bei Querfugen. Aber nie unangenehm. Im Gegensatz zum Probe gefahrenen 44 EQ, der hatte ein Fahrwerk aus Holz.

Edit: Den Lupo habe ich nach 170tkm mit den ersten Seriendämpfern verkauft, davon 160tkm mit den Tieferlegungsfedern.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 559
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
fluegelfischer hat geschrieben: Na, dann wird dir derzeit nicts anderes übrigbleiben, als die Federn selbst zu verbauen:

https://media.carparts-cat.com/pdf/Einb ... 085040.PDF

Aber nach 30 Jahren im Tuning sollte dir schon bewusst sein, welche Widrigkeiten du dir mit Federn einfängst, die den Wagen nur tieferlegen....
Das kommt eben darauf an. Ist sehr stark abhängig von der Serienauslegung des Fahrwerks. Wieviel Federweg der Hersteller dem Fahrzeug mitgegeben hat. Mit dem verbauen von Tieferlegungsfedern nehme ich dem Fahrzeug ja positiv Federweg wo ich dann versuche mit anderer Federrate usw zu kompensieren. Beim Passat meiner Frau konnten wir mit Federn eine Tieferlegung von gut 55 mm erreichen, aber sind noch fähig mit 5 Personen in den Urlaub zu fahren. Beim Klassiker Golf 1 bist du bei 60mm Tieferlegung an der Vorderachse schon längst auf den Gummis der Begrenzer und das Ding wippt nur auf Gummi. Der Trick beim Gewindefahrwerk ist ja der erhöhte Einfederweg durch kürzere Dämpfergehäuse. Sprich man generiert mehr Restfederweg als mit Seriendämpfern obwohl man das Fahrzeug abgesenkt hat. Das überhaupt erlaubt bei den Exrem Jungs überhaupt solche drastischen Tieferlegungen. Ich habe am 3 BG Passat auch ein H&R Deep mit 19 und 20 Zöllern gefahren, Reifengummi soweit fast nicht mehr Sichtbar weil im Radhaus verschwunden und trotzdem noch mit Komfort ohne hoppel hoppel. Beim Up fehlen mir da generell die Erfahrungen. Eine Tieferlegung um echte 30mm geht aber in den Allermeisten Fällen Problemlos, ohne das man zu sehr auf den Fahrkomfort verzichten muss. Der Up wäre bei mir auch nur zum herumfahren und Pendeln zur Arbeit. Also nichts mit voller Beladung oder Ausnützen aller Federungsreserven. Normal bevorzuge ich auch immer ein vernünftiges Gewindefahrwerk. Bei manchen Autos geht es auch recht gut soweit mit Federn. Momentan bin ich ja eh dabei überhaupt einen Up zu bekommen, was gar nicht so einfach ist.

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Kurzes Update...der TÜV hat sich meinen Wagen angesehen, um die Eckdaten der Tieferlegung festzulegen. Beim Abstand des Akkus zum Boden müssen nochmals die Regelwerke gewälzt werden und auch bei der Tagfahrbeleuchtung bzw. deren Abstand vom Boden gibt es Limits. Das ist zwar für mich nicht entscheidend, da ich den Wagen nicht so weit herunter haben will, aber manche Kunden des V1 wünschen sich das.
Das Serienfahrwerk ist hingegen vermessen....und die Ergebnisse erklären auch den Wunsch nach einer Überarbeitung. Ich behalte mal die wörtlichen Aussagen der Leute für mich. Jedenfalls ist durch das geplante V1 eine deutliche Verbesserung der Fahreigenschaften zu erwarten - v.a. natürlich außerorts.
Nächste Woche gibts vorraussichtlich ein Update und wenn ich Glück habe, kann ich den Wagen zum darauffolgenden WE abholen. Fotos gibts dann danach auf der Firmenwebseite.

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

Wattwolltihr
  • Beiträge: 129
  • Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:09
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Natürlich sind deutliche Verbesserungen der Fahreigenschaften zu erwarten. Die Leute wollen ja verdienen ;)

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Schon mal ein KW Fahrwerk gefahren ? Das sind glücklicherweise keine leeren Versprechungen.

Und in dem Fall haben sie sogar abgeblockt, denn ich hätte ihnen auch den Preis eines V3 bezahlt... :D

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
fluegelfischer hat geschrieben: eine deutliche Verbesserung der Fahreigenschaften zu erwarten - v.a. natürlich außerorts.
Schon mal darüber nachgedacht an Autoslalom Sportveranstaltungen teilzunehmen (ADAC oder DMSB)? Macht m.E. deutlich mehr Spaß im Wettbewerb als im öffentlichen Raum. Gerade der UpMiiGo dürfte auf engen Kursen der Konkurrenz ordentlich Respekt einflößen. Niedriger Schwerpunkt, extrem schnelle "Gas"annahme und dann noch ein knackiges FW, da geht was. Einziges Manko ist die m.E. zu schwammige Lenkung, das muss man üben. Dieses Jahr läuft da wg. Corona zwar wenig bis nix, aber ab 2021 dürfte es wieder zur Sache gehen. Und man hat jetzt die Zeit Lizenzen zu beantragen und ein wenig zu trainieren ;) https://www.ortsclub-suedbaden.de/meist ... il/slalom/
Skoda CITIGOe iV Ambition, CCS, Tempomat, bestellt 4.3.2020 - eingeplant KW 41, geliefert KW44
Für das Lithium in einer großen Autobatterie braucht man so viel Wasser wie für die Produktion von einem Kilo Rindfleisch
Für sechs Liter Diesel werden etwa 42 kWh benötigt

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Nö, das ist nichts mehr für mich. Der Wagen muss einfach nur präzise und entspannt fahren. Rennen sind nichts für mich. Die Landstrassen im Allgäu und Oberschwaben sind herausfordernd genug. Wer sowas öfter fährt, wird den Wunsch nach einem ordentlichen Fahrwerk verstehen. In Berlin Mitte braucht es das natürlich nicht.
Ein paar gemütliche Runden über die Nordschleife (Touristenfahrten) würde ich aber dennoch nicht ausschlagen, falls es mich mal mit dem e-Up in die Eifel verschlägt. Das wären allerdings gut 500km einfache Distanz.

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
fluegelfischer hat geschrieben: Nö, das ist nichts mehr für mich. Der Wagen muss einfach nur präzise und entspannt fahren. Rennen sind nichts für mich. Die Landstrassen im Allgäu und Oberschwaben sind herausfordernd genug. Wer sowas öfter fährt, wird den Wunsch nach einem ordentlichen Fahrwerk verstehen. In Berlin Mitte braucht es das natürlich nicht.
Ein paar gemütliche Runden über die Nordschleife (Touristenfahrten) würde ich aber dennoch nicht ausschlagen, falls es mich mal mit dem e-Up in die Eifel verschlägt. Das wären allerdings gut 500km einfache Distanz.
Aufgrund mangelnder Geschwindigkeit bringt vermutlich ne Kartbahn mehr Spaß! ;)
Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>10.20
Lounge=>09.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09.=>SCHEDULED
21.10.=>Produktion gestartet
Transport=>

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Nö, wir hatten damals in einem VW Lupo einen Heidenspass auf dem Ring.
Schnelle Autos machen das nur anstrengend. Ab ca. 500 PS kann man dann auch die Bergetappen auf Zug fahren...aber mehr Spass hat man damit auch nicht.

Aber die Frage stellt sich nicht...wie gesagt - sind 500km bis in die Eifel.

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
Bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Vermutlich werden es 30mm tiefer werden, oder?
Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>10.20
Lounge=>09.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09.=>SCHEDULED
21.10.=>Produktion gestartet
Transport=>
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag