e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Macht nichts - die Karosse bei den Up vergleichbar. Die Anzahl der Türen hat keinen mir bekannten Einfluss auf die Tieferlegung.
Die genannten 35mm Tieferlegung des Verbrenner Up aus dem Video entsprechen dem, was für den e-Up mit Eibach Federn genannt wird (dort sind es imho 30mm). Einen Eindruck kannst du also durchaus mitnehmen.

Mein Wagen steht mittlerweile bei KW zum Test und Einbau. Ich habe auf Nachfrage den Schwerpunkt aber auf Fahrleistungen gelegt und nicht auf maximale Tieferlegung. Ein tieferer Schwerkunkt ist natürlich positiv für das Fahrzeughandling - aber nicht alleine ausschlaggebend. Ich lasse mich überraschen. Ein komplettes Gewindefahrwerk kostet natürlich deutlich mehr als nur ein Federnsatz. Der Einbauaufwand ist hingegen vergleichbar und die obligatorische Eintragung ebenfalls.
Anzeige

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

Athlon
  • Beiträge: 1803
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Sag frag sie mal was der Unterschied zwischen V1 und streetcomfort ist und ob die evtl beide bringen. Aus dem Alter mit gehoppel bin ich raus.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Ich auch nicht - daher kommt ein komplettes Fahrwerk rein satt nur die Federn. Hoppeln gibt es nur bei Bastelbuden.

Streetcomfort ist gegenüber V1,2,3 eine eigene Entwicklung. Es hat wie V2 einstellbare Zugstufe an den Dämpfern. Das ist für den e-Up alles zu aufwändig (soll heissen: zu teuer). Es wird nur das V1 geben.

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
fluegelfischer hat geschrieben: Macht nichts - die Karosse bei den Up vergleichbar. Die Anzahl der Türen hat keinen mir bekannten Einfluss auf die Tieferlegung.
Die genannten 35mm Tieferlegung des Verbrenner Up aus dem Video entsprechen dem, was für den e-Up mit Eibach Federn genannt wird (dort sind es imho 30mm). Einen Eindruck kannst du also durchaus mitnehmen.

Mein Wagen steht mittlerweile bei KW zum Test und Einbau. Ich habe auf Nachfrage den Schwerpunkt aber auf Fahrleistungen gelegt und nicht auf maximale Tieferlegung. Ein tieferer Schwerkunkt ist natürlich positiv für das Fahrzeughandling - aber nicht alleine ausschlaggebend. Ich lasse mich überraschen. Ein komplettes Gewindefahrwerk kostet natürlich deutlich mehr als nur ein Federnsatz. Der Einbauaufwand ist hingegen vergleichbar und die obligatorische Eintragung ebenfalls.
Ich würde mich freuen, wenn du uns hier auf dem Laufenden hältst, über die Fahreigenschaften sowie über die Kosten und Verfügbarkeit berichtest!
Dank im Voraus!
Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>10.20
Lounge=>09.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09.=>SCHEDULED
21.10.=>Produktion gestartet
Transport=>

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

Athlon
  • Beiträge: 1803
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Kosten werden wohl 989€ wie beim Verbrenner sein deswegen habe ich auf ein st gehofft(759€). Brauch kein inox.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
Athlon hat geschrieben: Kosten werden wohl 989€ wie beim Verbrenner sein deswegen habe ich auf ein st gehofft(759€). Brauch kein inox.
Ehrlich gesagt, habe ich mich mit den Fahrwerksunterschieden von dem KW-Angebot noch nicht auseinandergesetzt.
Vermute das es mit dem ST etwas softer zugeht, dieses mehr auf Komfort abgestimmt ist? Und klar, gute 200€ Unterschied, für etwas, was vielleicht schon zu viel des Guten ist, ist auch ein Wort!
Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>10.20
Lounge=>09.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09.=>SCHEDULED
21.10.=>Produktion gestartet
Transport=>

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
read
Ok, habe mal bei KW reingeschaut........ wäre dann wohl eher der „ Street Comfort“ Typ!
Das hätte ich gern für den e-Up! ;)
Best: 06.03. AB:10.03.; "Style" Costa/Black, CCS_Fahrassi.-
Komfort_Winter_Multilenk._Netzladek.
AB=>10.20
Lounge=>09.20
08.06.=>KW41
06.08.=>KW45
18.08.=>KW46
07.09.=>SCHEDULED
21.10.=>Produktion gestartet
Transport=>

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

Athlon
  • Beiträge: 1803
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Der Unterschied ist denke mal nur das es aus verzinktem Stahl statt Edelstahl gebaut wird. Ob die Dämpferabstimmung oder Federrate anders ist wird dir nur KW/ST beantworten können.

Edit: selbst der KW Chef meint es ist das Material von Gehäuse und das es halt nicht die aufwändige Ventiltechnik zum verstellen wie V2 und v3 hat.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

USER_AVATAR
  • VR46
  • Beiträge: 551
  • Registriert: Mi 28. Aug 2019, 14:59
  • Hat sich bedankt: 121 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
KW hat schon eine "härtere" Fahrwerks Philosophie. Deswegen wäre ein H&R Deep eine gute Sache. Wobei generell das Problem bei Fahrzeugen mit so kurzen Radstand ist ein geschmeidiges Federungsverhalten zu generieren. Es wird da immer in Richtung knackiger gehen.
Die genannten 35mm Tieferlegung des Verbrenner Up aus dem Video entsprechen dem, was für den e-Up mit Eibach Federn genannt wird (dort sind es imho 30mm). Einen Eindruck kannst du also durchaus mitnehmen.
Nach gut 30 Jahren im Tuning gebe ich auf Hersteller Angaben nichts mehr. Von 35mm Angabe das dann satte 60 bringt bis zu großen Versprechungen die dann weniger bringen. alles schon erlebt

Re: e-up! co: verstärktes Fahrwerk?

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Na, dann wird dir derzeit nicts anderes übrigbleiben, als die Federn selbst zu verbauen:

https://media.carparts-cat.com/pdf/Einb ... 085040.PDF

Aber nach 30 Jahren im Tuning sollte dir schon bewusst sein, welche Widrigkeiten du dir mit Federn einfängst, die den Wagen nur tieferlegen....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag