Den UpMiGo als Vorführer gekauft

Re: Den UpMiGo als Vorführer gekauft

AndiH
  • Beiträge: 2374
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
Ich habe meinen damals vor der ganzen Umweltprämie auch als 6 Monate alten Vorführer mit 1.500 km gekauft. Ist eine Menge eigentlich überflüssige Ausstattung drin, die ich mir sonst nicht gegönnt hätte, aber ich bin nach den nun über 4 Jahren und 73k km immer noch sehr zufrieden damit.
Ein Vorführer (< 1 Jahr Zulassung) ist etwas ganz anderes als ein Leasingrückläufer oder Mietfahrzeuge, da wird meist besser darauf geachtet wer das Fahrzeug in welchem Zustand zurück bringt.
Seit 02/2016 über 3.700 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige

Berich nach den knapp ersten 10 Tagen

USER_AVATAR
  • HD-tj
  • Beiträge: 104
  • Registriert: So 24. Nov 2019, 15:25
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Hier eine kleiner kurzer bericht über die ersten Tag:
Mod. Style mit allen Extras ohne WR. (so stand er da) Silber&schwarzes Dach
Übernahme mit 360km (1,5 Monate)

Conektivität:
Ab IP 5S läuft Maps & more (ein Handy wurde von 5 auf 5s getauscht +26€, die Handygröße musste bleiben :))
Funktionniert wie es soll, das Navi auch Routenplanung und anpassung der Ladesäulen gibt es nicht. Anindung
einfach und ab ca. 6" Handy vernünftig zu bedienen. (Klar es geht besser!)
We Conect nach dem 2 Anruf nun voll in Funktion, hier werde ich mir überlegen ob ich diese über das Jahr hinaus bestellen werde.
Sound wirklich ok als Standardt Musikanlage! DAB ohne Probleme (progamierung über maps & more noch einfacher.

Akzeptanz in der Familie (4 Fahre) = ich durfte bis gestern 1 mal fahren. Ansonsten Super Possitiv. (auch wil die Handhabung so einfach ist!)
Fahrspaß würd ich mit 105% bewerten, die Beschleunigung aus dem Stand aber auch über Land aus der 30 Zone heraus bis 80/90 hatt nun
schon den einen oder anderen deutlich überrascht (Audi A5 staunte Bauklötze) Will ich aber nicht überbewerten! Nice to haveaber nicht mehr

Gesten Probefahrt in den Odenwald mit viel hoch und runter (ca. von 95 müNN auf 420 müNN) Strecke 35Km V max auf der Landstr. 105km/h
(mehr ging nicht vom Verkehr) Vernauch lag bei 9,8kW/h je 100km hiervon bin ich wirklich überrascht.
Beim Stadverkehr ca. 10-13KW/h (bei den jetzigen Temp. Klima 20-21°C ohne AC (nicht nötig)

Der Fahrspurassistent überraschte mich postiv. ich fan ihn nicht zu aufdringlich und bei Überlandfahrt ist er per Knopfdruck aus.
Wichtig dies ersetzt nicht das Autonome Fahre Typ 2 oder so welches ich in meinem XC 40 habe. (Dies war aber klar.)


Laden an der WB bis 7,2KW getestet Ladestombegrenzung geht 1 mal nun bis 100% SOC geladen. Reichweitenanzeige lag dan bei 298km.
Keiner hat mitlerweile mehr Angst dass es nicht reicht zum Ankommen.
Ich habe noch eine Ladeziegel gebraucht gekauft aber noch nicht getestet.

Rekuparieren: ohne Probleme vom Segeln bis 1 Fußfahren. (variabler als beim I3)

Was würde ich mir wünschen:
2 USB Anschlüsse hinter der Halterung (momentan gelöst über eine Y KAbel) würden den Kabelsalat veringern. (1x Ladeplatte, 1x Handykabel)
Ein Ladekablefach vorne unter der Motorhabel da ist noch jede menge Platz.
Ein ACC für in der Stadt / Land wäre toll aber nicht wirklich notwendig.

Preis Leitungsverhältniss: So etwas ist natürlich immer schwer zu beurteilen je nach den eigenen Möglichkeiten bzw. für wass man seine
Geld ausgiebt. Wir ärgern uns nicht über das ausgegebene Geld. :)

PS Gebraucht Vorführe ergibt nur noch 2.500€ bei der BAFA!
Auchtung auch vorher in din das Formula der BAFA eintragen das der Kaufpreis des Vorführers max 80% betragen darf (Wetverlust!) ohne die BAFA und anderen Prämien. auf den BLP gerechnet.

An alle anderen zwar richtig ärgerlich mit der umgehensweise von VW mit dem Kunden aber das Lächeln kommt dann zurück.
APRIL 2020=> Mai 2020 ist es soweit, rot alles ohne Raucherpaket. (Bestellt 11/2019 vorraussichtl. Lieferung KW 18/2020=>19/2020=>22/2020 FINAL 28/2020) / 2ter e-up Style komplett EZ 02-03 seit 06.05 im Fuhrpark.

Re: Den UpMiGo als Vorführer gekauft

USER_AVATAR
read
Nächsten Montag wird unser e-Up! definitiv auf uns angemeldet und wird E-Auto Nummernschilder bekommen.

Wir hatten während des 3-monatigen "Darlehens" nichts zu zahlen, und final kostet er uns etwa 15500 €, nachdem die MWSt auf 16% gesenkt wurde. Es sind fast 4850 km zurückgelegt worden, von denen 2200 km von uns.

Der Preis beinhaltet eine Garantieverlängerung von 2 Jahren oder 60000 km. Der e-Up! wird bei der HUK24 für 341 €/Jahr (SF25) mit VK und 150 € und TK und 0 € Selbstenthalt versichert. Dies beinhaltet die Rückerstattung des Neupreises für 3 Jahre.

Unsere Zufriedenheit ist vollkommen. Tatsächlich benutzen wir den Kleinen für fast alle unsere Strecken von weniger als 200 km. Der Mondeo-Hybrid befindet sich sozusagen im Vorruhestand. Er wird immer fat nur noch für unsere Familienbesuche in Belgien und Deutschland und für Urlaubsreisen verwendet.

Dies macht den e-Up! für uns noch interessanter, weil er dank der Kraftstoff- und Verschleißersparnisse unseres nunmehr zweiten Fahrzeugs, des Mondeo, noch wirtschaftlicher ist.

Jan
e-UP! Style EZ 02/2020 pure white/black Vollausstattung

Ford Mondeo Hybrid EZ 04/2014 seit 02/2017
Bild

Kehl

Re: Den UpMiGo als Vorführer gekauft

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 845 Mal
read
Jo, das kenne ich irgendwoher. Wobei wir halt den Verbrenner haben um jeweils zum Arbeitplatz zu kommen. "Dank" Kurzarbeit und Home-Office wird das aktuell aber nur zweimal in der Woche benötigt. Ansonsten alle Fahrten mit dem Kleinen. Der Kombi wird nur bei größeren Transportaufgaben interessant. Grünschnitt entsorgen, Möbel/Material kaufen etc. Dank AHK halt in solchen Fällen deutlich flexibler.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag