Modell 2020 ... endlich ist er da...

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

quattro41
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 29. Dez 2019, 14:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hallöchen.... wir haben heute unseren E-Up beim VW Händler abgeholt.
Ist schon eine "schicke Schuhschachtel".....
Und was die Lieferzeit betrifft, also unterm Strich von der Bestellung (da war es noch der "alte" E-Up) am 15. Januar 2019 bis heute 28.01.2020 (da ist es jetzt logischerweise der neue). Da liegt ihr doch noch alle gut im Rennen...uns hat man nach 4 Monaten Wartezeit im Mai 2019 immerhin gesagt das "unser Auto" nicht mehr gebaut wird...
Es hat sich aber doch letztendlich alles zum guten gewendet, der Wertverlust des Vorgängers wäre jetzt schon ärgerlich wegen des Akkus. Gut, wäre aber auch egal, soll sowieso gefahren werden bis er nicht mehr geht.
Jetzt wird er noch untenrum schön versiegelt und dann darf er raus. Die "Stark in Strom" Box müsste auch noch diese Woche kommen. Mal sehen wie es im Alltag aussieht, das "rumstromern". Schöne Grüße und "Kopf hoch" an alle wartenden, unserer ist ja auch gekommen....:-))
Anzeige

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
read
Gratulation (beiden).

@quattro41

Bitte gerne Fotos und Berichte :)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Nachdem ich meinen e-Up seit Montag dieser Woche fahren kann, gebe ich hier ein paar Eindrücke wieder. Natürlich sehr subjektiv und auf meine Erwartungen meine und Nutzung bezogen. Ich habe weder den "alten" e-Up Vorgänger, noch einen Verbrenner Up! jemals gefahren. Derzeit sind noch die Stahlfelgen mit Sommerreifen drauf. Winterbereifung kommt nächste Woche mit Termin beim TÜV. Unten habe ich ein paar Fotos angehängt von Teilen, die mich interessiert haben. Weitere Fotos mache ich gerne auf Anfrage.

Die Fahrleistungen des e-Up! sind nicht überraschend (ist ja viel berichtet worden). Der Wagen beschleunigt in der Stadt sehr zügig - da komme ich mit meinem Verbrenner kaum nach (Handschalter, 300PS Turbobenziner). Und wenn ich es versuchen würde, dann kostet es mich Kupplung und macht eine Menge Lärm. Ausserhalb der Stadt auf der Landstrasse ist die Beschleunigung gut, aber so ab ca. 70km/h wird es doch etwas zäh. Da fehlt einfach die Leistung. Aber der Wagen beschleunigt durchaus und man kann auch mal einen LKW überholen. Die Beschleunigung ist ab 70km/h gefühlt nahezu linear bis 135km/h (Tachoanzeige). Dieses Tempo hält der Wagen, auch wenn es ordentlich bergauf geht. In Summe ganz ok; aber 20 kW Mehrleistung hätten dem Wagen schon gutgetan.
Sehr angenehm ist die Lautstärke. Der Wagen ist erstaulich gut gedämmt. Nicht wie z.B. eine Mercedes E-Klasse, aber im Vergleich mit einem Polo (Vorletzte Baureihe) ist das Gebotene schon sehr gut. Beim Fahren hört man den Motor wie ein Raumschiff beschleunigen (habe keinen E-Sound; das sind natürliche Geräusche des Antriebs). Tempo halten ist nahezu geräuschfrei. Die Windgeräusche beschränken sich auf zunehmendes Rauschen; kein Pfeiffen oder zwitschern. Die Reifen höre ich im Wagen gar nicht.
Bei der Rekuperation habe ich die 4 verschiedenen Stufen durchprobiert und empfinde sie als nahezu nutzlos. Ich fahre jetzt in Stufe Null oder Eins. Rekuperation wird sowieso immer automatisch beim Druck auf das Bremspedal genutzt und Stufe eins würde ich mit "vom Gas gehen" (= Motorbremse) eines Benziners vergleichen. Der Übergang von Rekuperation beim Bremsen zur Nutzung der echten Bremse ist nicht zu fühlen; das geht völlig nahtlos. Rekuperation Stufe 2 und aufwärts fährt sich "eckig", da das Halten des Tempos immer zu einem Pedal-Balanceakt wird. Etwas zu wenig Pedaldruck - schon bremst er; etwas zu viel und er beschleuningt und man muss wieder vom Gas, was wiederum mit merklichem Bremsen einhergeht. Ich finde da keinen optimalen Haltepunkt. Ich habe sogar versucht mit "Handrekuperation" zu fahren. Immer wenn ich Rekuperation brauchte habe ich den Schaltheben schnell zweimal nach links (=höhere Rekuperationsstufe) gedrückt. Lästig. Das geht über das Bremspedal wesentlich eleganter.
Der Spurhalteassistent ist innerorts nicht aktiv. Außerorts greift er recht willkürlich und deutlich wahrnehmbar in die Lenkbewegungen ein. Er steuert also aktiv gegen und vibriert nicht nur im Lenkrad (er vibriert gar nicht). Leider ist er ziemlich dämlich und erkennt z.B. nicht, wenn man einen LKW überholt. Zwar lässt er den Wagen ohne Eingriff auf die Gegenfahrbahn ausscheren (mit Blinker), aber wenn es zurück gehen soll, dann lenkt er gegen und will den Wagen auf der Spur der Gegenfahrbahn halten. Ich muss gestehen, dass ich beim einscheren auf meine Spur nach dem überholen eines LKW nicht wieder rechts blinke. Das mag die Ursache sein, dass der Assistent den Spurwechsel nicht haben mag. Aber ich war darauf nicht vorbereitet. Man kann zwar vehement gegenhalten, dann klappt das. Aber es fühlt sich an, als ob man plötzlich bei ordentlichem Querwind aus dem Winschatten des LKW kommt. Der Spurhalteassistent reicht aber nicht aus, um den Wagen immer selbsttätig auf Kurs zu halten. Zum Einen lenkt er nicht immer sofort gegen, sondern kommt auch mal mit knapp der halben Wagenbreite auf die Gegenfahrbahn oder den Randstreifen. Zum Anderen hat er nach drei, vier Linienüberschreitungen genug bzw. kann nicht mehr folgen und schaltet sich ab (gelbes Symbol im Tacho, kein weiterer Lenkeingriff). Nach ein paar hundert Metern erholt er sich dann aber wieder. Der Lenkassisten lässt nicht nicht abschalten - die dritte Schalterposition über dem Schalthebel (neben der Eco Taste) ist leer. Früher konnte man dort den Bremsassistenten abschalten.
Das auch grösste Problem des e-Up ist in meinen Augen aber das Fahrwerk. Solange es geradeaus geht ist alles prima. Da nimmt es auch eine üble Buckelpiste recht komfortabel. Fährt man über einen versenkten Kanaldeckel oder quer aufgefräste Fahrbahn, dann poltert es allerdings deutlich. Sobald man aber auf die verwegene Idee kommt eine Kurve zu fahren, ist es aus. Hier merkt man bereits innerstädtisch deutlich das Gewicht des Wagens bzw. die Überforderung des Fahrwerks. Die Karosse neigt sich deutlich in die Kurve, der Kurvenradius ändert sich, der Fahrer versucht gegenzuhalten usw.. So schwankt und schaukelt die Fuhre um die Kurve - alles andere als entspannt. Dabei stehe ich da noch nicht mal voll auf dem Pin. Auf der Landstrasse genau das gleiche. Jede noch so kleine Kurskorrektur (Querwind, einspurige Strasse mit Gegenverkehr - muss etwas an den Rand ausweichen) wird mit deutlichem Schaukeln und schwanken des ganzen Fahrzeugs quittiert. Ich brauche mit dem e-Up mehr Strassenbreite als mit meinem großen Kombi (dieser allerdings mit Gewindefahrwerk), weil sich er e-Up nicht präzise lenken lässt und somit nicht sauber auf Spur gehalten werden kann. Klar, wenn die Strasse breit ist und es wieder einen Mittelstreifen gibt, dann klappt das. Aber das Ganze macht nur einen nervigen, anstrengenden, unentspannten Eindruck. Fahre ich dann mal absichtlich eine langgezogene Kurve mit Tempo, dann merkt man die völlige Überforderung des Wagens. Er neigt sich über das Vorderrad und schiebt nach außen, das ESP will nachregeln und macht alles nur noch schlimmer. Die Fuhre schwankt und schaukelt, dass an präzises Lenken nicht mehr zu denken ist. Natürlich ist das ein Kleinstwagen. Natürlich hat er einen kurzen Radstand. Natürlich ist er kostenoptimiert (=billig) gebaut. Aber was da geboten wird ist nahe an der Grenze zur Verkehrsgefährdung. Ganz, ganz dringend muss da ein sinnvoller, auf den Wagen abgestimmter Ersatz her.
Der Kofferraum ist recht groß und variabel. Unten drin ist das Zeug, was man nie brauchen will. Darüber eine Filzabdeckung und ganz oben eine Filzabdeckung mit Pappe stabilisiert. Dahinter Richtung Heck ein langes, breites Fach in welchem man die beiden Ladekabel unterbringen kann. Die Abdeckungen gehen auf, auch wenn die Kabel in dem Fach stecken. Sind die Klappen offen und steckt z.B. ein großer Karton im Kofferraum, geht der Kofferraumdeckel noch immer zu (ja, das ist nicht bei jedem Auto so...)


Sonstige Beobachtungen:
Der Zündschlüssel geht nur in Getriebsestellung P aus dem Schloss. Handbremse reicht nicht.

An der Innenseite der Türe auf Höhe der Fensterunterkante befindet sich eine schmale Plastikleiste. Auflegen des Ellbogens beim Fahren ist daher unbequem.

Das Armaturenbrett der normalen Version (nicht-Style) ist schwarz, hat aber das gleiche Muster wie die helle Abdeckung beim Style. Es gefällt mit deutlich besser in dunkel, da es nicht ganz so nach Billigplastik aussieht. Auf den Fotos unten kommt das Waffelmuster stärker heraus, als es in Wirklichkeit ist.

Die VW App funktioniert nur auf unmodifiziertem Smartphone OS. Selbst die feste Programmierung einer Vorheizzeit bnötigt diese App. Eine Programmierung alleine im Fahrzeug ist nicht möglich. Es können drei Programmplätze für z.B. unterschiedliche Wochetage genutzt werden. Die Temperatur des Vorklimatisiernes kann nicht progrmmiert werden - es sind (vermutlich) die immer eingestellten 22 GradC. Ob die Front- und Heckscheibenheizung dabei mit aktiv wird kann ich noch nicht sagen. Zur Änderung der 22 GradC braucht man das OBDEleven. Dann bleibt dann die zuletzt eingestellte Temperatur aktiv.

Die Sitzheitung wärmt nur den Hintern - nicht den Rücken. Dafür ist sie enorm schnell warm.

Eine Dashcam App auf dem Smartphone funktioniert nicht besonders gut, da durch die niedrige Position der Halterung immer das halbe Bild mit Armaturenbrett voll ist. Eine separate Dashcam oben an der Scheibe ist nur recht umständliche mit Strom zu versorgen. Das Kabel muss z.B. rechts an der Gummisicke der A-Säulenverkleidung entlang nach unten Richtung Handschuhfach verlegt werden. Hinter dieser Verkleidung sitzt aber ein Airbag; daher gefällt mir das nicht so gut. Ideal wäre ein USB Anschluss oben an der Abdeckung der Frontscheibenkamera / Innenbeleuchtung. Dieser USB fehlt leider. Vielleicht lässt sich unter der Abdeckung der Innenbeleuchtung irgendwo Strom abzapfen....

Die H4 Lampen habe ich gegen Osram LEDriving HL H4 Gen2 ausgetauscht. Einbau ist in 10min erledigt und braucht keine weiteren Teile. Die Gummiabdeckungen die ab Werk hinten an den Scheinwerfern verbaut sind passen auch über die LEDs. LED Farbe ist nahezu identisch zum Tagfahrlicht. Das vorherige Halogenlicht war deutlich gelber.

Der Beifahrersitz lässt sich entgegen der Anleitung nicht komplett waagrecht nach vorne klappen. Nach hinten kann man ihn allerdings sehr weit klappen, wenn auch nicht waagrecht. Lange Gegenstände können eingeschränkt transportiert werden, denn die feste Kopfstütze am Sitz steht natürlich hoch.

Das OCU unter dem Beifahrersitz ist bescheiden zu erreichen. Man kann den Sitz ganz nach vorne schieben und nach vorne klappen, so dass man mit Fummelei dran kommt. Es gibt eine Schraube im Teppich, welche man lösen muss, so dass der Teppich etwas nach oben geklappt werden kann. Der breite Stecker rechts ist mit einem weissen Verriegelungshebel fixiert - diesen nach links klappen, dann geht der Stecker nach hinten ab. Ansonsten müsste man den Sitz irgendwie herausnehmen. Mit Abziehen des Steckers ist das OCU deaktiviert und es werden keine Telemetriedaten, Standortdaten und Nutzerdaten mehr an VW oder wen auch immer gesendet. Der e-Up funktioniert weiterhin bis jetzt ohne meckern. Das DAB Radio läuft auch (neben dem breiten OCU Stecker ist ein brauner, 2-poliger Stecker, welcher wohl für die Antenne zuständig ist. Diesen habe ich drin gelassen, auch wenn das vermutlich nur die OCU GSM Antenne ist). Die Verbindung zur VW App mit Fernprogrammierung der Abfahrtzeit, Kartendownload usw. ist damit natürlich abgeschaltet. Hat vorher bei mir aber sowieso nicht funktioniert.

Ein laufender AC Ladevorgang wird bei vorprogrammierter Abfahrtzeit (z.B. am nächsten Morgen) mit dem Abschliessen des Fahrzeugs (über die Fernbedienung) unterbrochen. Erst Fahrzeug abschliessen, dann Kabel anstecken - dann lädt er sofort.

Weiteres berichte ich gerne in loser Folge...
Dateianhänge
comp_IMG_20200129_140818a.jpg
comp_IMG_20200129_130739.jpg
comp_IMG_20200129_130703.jpg
comp_IMG_20200129_130650.jpg
comp_IMG_20200129_095043.jpg
comp_IMG_20200129_095023.jpg
comp_IMG_20200129_095018.jpg
comp_IMG_20200129_094957.jpg
comp_IMG_20200129_094949.jpg
Zuletzt geändert von fluegelfischer am Mi 29. Jan 2020, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

ubit
  • Beiträge: 2560
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Für die Dashcam bzw. deren Stromversorgung mag sowas helfen:

https://www.ebay.de/itm/Hillrong-USB-2- ... SwXqpdntd8

Wenn man den Beifahrersitz komplett vor schiebt und die Lehne so weit wie möglich nach vorne neigt: Wieviel Platz (cm) ist dann auf der "Ladefläche" zwischen Heckklappe und Sitz?

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
ubit hat geschrieben: Für die Dashcam bzw. deren Stromversorgung mag sowas helfen:
Damit müsste ich immer noch das Kabel von der Smartphone Halterung zur Dashcam senrkecht über die Scheibe ziehen...

ubit hat geschrieben: Wenn man den Beifahrersitz komplett vor schiebt und die Lehne so weit wie möglich nach vorne neigt: Wieviel Platz (cm) ist dann auf der "Ladefläche" zwischen Heckklappe und Sitz?
So wie auf dem Foto 153cm bis Blech. Der Sitz ist hinten mit Stoff bezogen - evtl. kann man da noch etwas "drücken". Von Kopfstütze oben bis Kofferraum unten passen evtl. etwas längere Gegenstände rein. Ein paar Latten, Bretter oder ein dünnes Paket.
Die Rücksitzbank ist übrigens asymmetrisch geteilt umlegbar. Hinter dem Fahrersitz ist der Einzelsitzplatz.
Dateianhänge
comp_IMG_20200129_143729.jpg
comp_IMG_20200129_143723.jpg

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

ubit
  • Beiträge: 2560
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
1,5 m? Wow... Schon ziemlich erstaunlich was in die kleine Kiste so reinpasst ;-)

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
read
Kannst du uns bitte noch was zu den Längen der Ladekabel berichten? Danke
e-Up! Style in weiß/schwarz, Upsilon
14.10.19 bestellt
13.10.20 Auslieferung GMD

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

USER_AVATAR
read
hoffentlich überleben die ganzen pflegekräfte ihre dienstausflüge... :mrgreen: :mrgreen:
fluegelfischer hat geschrieben: Das auch grösste Problem des e-Up ist in meinen Augen aber das Fahrwerk
Aber das Ganze macht nur einen nervigen, anstrengenden, unentspannten Eindruck. Ganz, ganz dringend muss da ein sinnvoller, auf den Wagen abgestimmter Ersatz her.
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

Snoopy911
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Sa 18. Jan 2020, 11:29
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Holla, ich hätte gedacht, der liegt dank niedrigem Schwerpunkt der Batterie gerade in Landstraßenkurven wie ein Brett. :o Das hatte ich sehr gehofft. Dann muss wohl ein straffes Sportfahrwerk her. Straff mit drei f. 8-)

Und die Rekuperationssache bremsen/beschleunigen bzw. Tempo halten - regelt das nicht die GRA?

Jedenfalls herzlichen Dank für den Bericht!
Citigo e IV Style, crystal-blau, Pakete Funktion 2, Komfort plus; GRA, Sunset || bestellt 14.10.2019, ULT Mitte/Ende Februar 2020 - Anmeldung 09.03.20 || Operationsgebiet: Schwarzwald :D

Re: Modell 2020 ... endlich ist er da...

fluegelfischer
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Predo hat geschrieben: Kannst du uns bitte noch was zu den Längen der Ladekabel berichten?
Das Typ2 nach Typ2 (Mennekes) ist 6m lang, das Schuko nach Typ2 ("Ladeziegel") ist 4,5m (davon 1,5m Schuko Kabel)

ar12 hat geschrieben: hoffentlich überleben die ganzen pflegekräfte ihre dienstausflüge... :mrgreen: :mrgreen:
Schon mal Fahrzeuge von "Pflegekräften" gesehen ? Ich hatte da einen VW T3 auf der Bühne mit verzogener Karosse. Stellte sich heraus, dass die "Pflegekraft" immer über einen Feldweg abgekürzt hatte und dabei jedes mal über einen Buckel auf dem Feld gesprungen ist. Mit Auto und ohne schlechtes Gewissen. Auf einmal hatte der Bauer einen Graben gezogen und der war dann halt etwas tiefer...
Snoopy911 hat geschrieben: Holla, ich hätte gedacht, der liegt dank niedrigem Schwerpunkt der Batterie gerade in Landstraßenkurven wie ein Brett. :o Das hatte ich sehr gehofft. Dann muss wohl ein straffes Sportfahrwerk her. Straff mit drei f. 8-)

Und die Rekuperationssache bremsen/beschleunigen bzw. Tempo halten - regelt das nicht die GRA?
Ja, das dachte ich auch - aber dem ist leider nicht so. Weit von "Brett auf der Strasse" entfernt. Wenn ich in meinen Kombi 400kg Wandfliessen einlade, dann fährt er ähnlich. Der e-Up ist einfach nur zu schwer für das Fahrwerk. KW möchte ja ein V1 für den e-Up rausbringen....ab Ende Februar wurde als Termin genannt. Das werde ich schon noch schaffen. Der e-Up muss jetzt auch nicht extra straff oder tief sein, aber ein angemessenes Fahrwerk sollte er schon haben.

GRA ist Tempomat ? Der ist bei VW ja nur die "dumme" Version. Der hält nur die Geschwindigkeit und nicht den Abstand. Geschwindigkeit halten kann der e-Up aber auch ganz gut mit Rekuperationsstufe Null (=segeln). Da rollt der ewig. Der VW Tempomat würde nur ein herumfingern am Schalthebel für Reku durch herumfingern an den Schaltwippen des Tempomaten ersetzen.
Zuletzt geändert von fluegelfischer am Mi 29. Jan 2020, 17:18, insgesamt 4-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag