Einfahren

Re: Einfahren

USER_AVATAR
  • haneu
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Sa 10. Feb 2018, 13:24
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Einfahren von Akkus war bei NiCd und NiMH angesagt, bei Li.ion nicht. Es reicht wenn man die vollgeladen bekommt (sollte angeblich in Wolfsburg so sein), ggf. Händler vor Abholung drauf hinweisen.

https://batteryuniversity.com/learn/art ... arge_table

Lithium-ion
(Li-ion, polymer)

How should I prepare a new battery?

Apply a topping charge before use. No priming needed

Da stehen auch noch ein paar andere Dinge, die ganz interessant sind:

Do I need to apply a full charge?
Partial charge better than a full charge

Can I disrupt the charge cycle?
Partial charge
causes no harm

Should I use up
all battery energy before charging?
Deep discharge wears the battery down

Do I have to worry about “memory”?
No memory

How do I store
my battery?
Store in cool place partially charged

Can I charge at hot temperatures?
Do not charge
above 50°C (122°F)

=> also am besten zwischen 20-80% halten, bei längerem Stand nicht volladen
Mii in rot mit CCS & 5J Garantie 10/19 bestellt; Produziert in KW 25/20, Abholung KW 30/20: Nach Bafa ca 8600€ ;-) Kein Regensensor => Intervallwischen läßt sich nicht verstellen :-(
Anzeige

Re: Einfahren

Helfried
read

manv8 hat geschrieben:Für den Akku sind die ersten Ladyzyklen für seinen weiteren Lebensweg enorm wichtig - ich werde den Akku ausschließlich mit 2,2 bis 7,2 kW AC in den ersten Wochen laden.
Zumindest die ersten paar Male würde ich auch nicht schnellladen. Die Hersteller halten sich zu dem Thema aber sehr bedeckt.

Re: Einfahren

TorstenW
  • Beiträge: 1892
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 532 Mal
read
Moin,

man kann es treiben, aber man kann es auch übertreiben......
Hol die Kiste ab, lade sie unterwegs mit dem Schnelllader bis maximal 80% auf und wenn Du zu Hause bist, dann hängst Du sie an die Wallbox respektive den Ladeziegel und lässt den Akku gepflegt vollladen.
Dann noch einmal runter bis auf ca.20% oder so und nochmal mit dem Ladeziegel ganz voll und gut ist.

Grüße
Torsten

Re: Einfahren

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7584
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 983 Mal
read
Eine Lithium Ionen Batterie bewegt sich beim Laden und entladen ein wenig. Durch schnelles laden daher auch schneller. Wenn es Probleme dabei gibt (Isolation, Kontakte...) werden diese auftreten egal wie du die Batterie verwendest. Akkus sterben manchmal sehr früh, wenn das Problem aber da ist, kann man durch langsam Laden nur verhindern, dass die Batterie sofort stirbt, streben wird diese aber trotzdem.

Das was am Anfang auftritt ist dass das BMS seine Zellen erst einmal kennen lernen muss, es kann daher sein, dass die Anzeige des Ladungszustandes ein wenig daneben liegt, also zu früh oder zu spät eine Leere Batterie angezeigt wird. Dieses Problem sieht man aber nur deutlich bei alten Zellen und neuem (oder neu programmierten) BMS, bei neuen Zellen sollte man davon nichts bemerken.

Aber auch hier gilt wie bei den Bremsen und der neuen Reifen: ein bisschen mehr Vorsicht und alles ist gut. Kaputt machen kann man da nichts (außer man rutscht mit den neuen Reifen von de Fahrbahn...)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Einfahren

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3407
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Zumindest die ersten paar Male würde ich auch nicht schnellladen.
Ist das ein persönliches Gefühl aus alter Zeit oder kennst Du irgendwelche Empfehlungen die in diese Richtung gehen?

Ich habe keine Hemmungen ein Elekteroauto egal welchen Alters ganz normal zu nutzen.
Gruß Ingo

Re: Einfahren

USER_AVATAR
  • voltmeter
  • Beiträge: 867
  • Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 637 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Spüli hat geschrieben:
Ist das ein persönliches Gefühl aus alter Zeit
ja
so wurde das füher zu Anfangszeiten von LiPo Akkus im Modellbau gemacht.
und das mache ich noch Heute so.
Schaden kannst nicht.

gut damals gabs auch Lipos die sich gerne mal in Brandsätze verwandelt haben
(auch bei mir, einfach durch rumliegen)

Ich meine irgendwo gelesen zu haben dass neue Zellen eine Art interne Beschichtung besitzen damit die sich nach der Produktion, bei längerer Lagerung, nicht selbst entladen.

Diese Schicht baut sich anscheinend bei den ersten Ladevorgeängen selbständig ab und deswegen hat man die früher die ersten male schonend geladen.

ob das heute noch der Fall ist, kann ich nicht beantworten.
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be

Re: Einfahren

Helfried
read

Spüli hat geschrieben: Ist das ein persönliches Gefühl aus alter Zeit oder kennst Du irgendwelche Empfehlungen die in diese Richtung gehen?
Es gibt Gerüchte von Akku-Spezialisten und Herstellern, dass fabriksneue Zellen geringfügig anders sind als bereits zwei drei Mal benutzte. Entsprechende Empfehlungen kursieren in der Szene.

Re: Einfahren

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3325
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 426 Mal
read
Erinnert etwas an die Geschichten, die die Taxifahrer erzählen. Neues Taxi spät abends in Stuttgart abholen, auf die Autobahn und bis Hamburg Vollgas. Wenn etwas nicht ganz in Ordnung ist überlebt es die Fahrt nicht wenn das gut geht gibt es die nächsten 800000km kaum Probleme.

MfG
Michael

Re: Einfahren

toka
read
ich denke mal das die Akkus bestimmt schon ein paar mal auf geladen wurden bevor sie mit dem Auto ausgeliefert werden
Seat Mii Electric am 26.09.19 bestellt und am 02.06.20 beim Händler abgeholt

Re: Einfahren

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
toka hat geschrieben: ich denke mal das die Akkus bestimmt schon ein paar mal auf geladen wurden bevor sie mit dem Auto ausgeliefert werden
Ich bin mir da nicht so sicher. Einzelne Zellen werden sicher bei der Produktion kurz getestet aber ob die einen kompletten Zyklus durchlaufen glaube ich eher nicht, schließlich dauerte so ein Lade/Entlade/Ladezyklus länger als die Produktion der Zelle. Wahrscheinlich werden auch die einzelnen Module einem kurzen Test unterworfen aber sobald das Auto zusammengebaut ist wird es schwierig. Aufladen ist kein Problem aber zum Entladen muss man eigentlich fahren, eine V2G-Funktion gibt es bei den Autos mit CCS noch nicht.
e-Golf seit 02.2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag