Wertverlust

Wertverlust

Kontrolletti
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mi 2. Okt 2019, 08:19
read
Der verbesserte VW e-up scheint mir derzeit ein günstiges Angebot zu sein. Aber da die E-Auto-Entwicklung wohl rasant weiter geht, frage ich, ob man nicht auch beim neuen E-Up mit einem hohen Wertverlust wie beim Vorgängermodell rechnen muss. VW plant wohl für 2023 die Einführung eines neuen E-Autos im Polo-Format für unter 20.000,-- Euro. Außerdem soll ja die staatliche Bafa-Prämie im Jahre 2021 von 2.000,-- auf 4.000,-- Euro erhöht werden.
Anzeige

Re: Wertverlust

USER_AVATAR
read
Hallo,
Ich war am Montag auch bei VW und habe den E-golf wieder abgegeben. In dem Zuge habe ich mir den neuen Up anbieten lassen.
Es sind derzeit noch einige zusätzliche Nachlässe drin. Z.b. 0% Finanzierung und 2400€ Prämie von VW.
Diese gelten laut Unterlagen allerdings nur bei Bestellung bis 31.12.19.
Für den alten E-up bekommen wir nach 5 Jahren und 55tkm noch 10t€.
Nach Förderung müssten wir noch 6000€ draufzahlen.
Wir werden vermutlich zugreifen.
Freund der Gleichstromladung :twisted:

Re: Wertverlust

ubit
  • Beiträge: 2562
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
Die Erhöhung der Prämie wird sich kaum auf den Straßenpreis auswirken, fürchte ich... Das "kompensieren" die Hersteller durch reduzierte Rabatte und "normale Preissteigerungen"...
2023 ist auch noch eine Weile hin... Einführung 2023 heißt dann vermutlich ernsthafte Stückzahlen frühestens 2024. Und ob der Preis dann wirklich bei "unter 20.000 €" liegt muss sich halt erst noch zeigen. Auch wie es in Sachen Ausstattung aussieht. Dazu kommt: Das wird eine neue Plattform sein (nicht die aktuelle MEB-Plattform des Id.3) mit einer guten Chance auf Kinderkrankheiten.

Dagegen steht beim e-Up!:

* Bewährtes Modell - keine Kinderkrankheiten zu erwarten
* Hoher Anteil an Gleichteilen zum Verbrenner = Großserienproduktion vieler Teile = günstige Ersatzteilpreise und gebrauchte Ersatzteile verfügbar
* Reichweite sehr ordentlich - der angekündigte ID.1 soll "nur" etwas über 300 km schaffen, also nur 20% mehr - kein weltbewegender Fortschritt
* Polo-Klasse = eine Klasse höher als der e-Up! Etwas mehr Platz. Etwas größer. Dafür "Alles" vermutlich etwas teurer in Sachen Sonderausstattung, aber auch z.B. Versicherung

Den e-Up in Standardfarbe kann man bei "guten Händlern" aktuell für unter 17.000 € in der Basisausstattung konfigurieren (inkl. Herstelleranteil BAFA, Aktions- und Händlerrabatt). Abzgl. 2000 € BAFA ist man bei 15.000 €. Das ist auch noch ein Stück entfernt von den genannten 20.000 € für den ID.1.

Mit der kompletten "technischen Sonderausstattung" (Komfortpaket, Winterpaket, Assistenzpaket, CCS) landet man momentan bei gut 18.000 € (-2000€). Für "Optik" kann man noch etwas drauflegen wenn man das für wichtig hält (Style Version, Alufelgen).

Natürlich weiß heute Niemand wie sich e-Mobilität entwickelt. Wenn bis 2023 eine komplett neue Akkutechnologie "Standard" wird (Festkörperakkus?), dann kann der Wertverlust schon erheblich sein. Aber das Problem gibt es bei technischen Produkten halt immer. Dieselfahrer wissen das mittlerweile... Aber im Rahmen einer "normalen technischen Evolution" sollte sich in den nächsten Jahren gar nicht mal sooo viel tun um von einer "rasanten Entwicklung" sprechen zu können. Die Technik ist ja eigentlich "fertig". Akkus werden sicherlich noch etwas günstiger, kleiner und leichter werden. Aber eine Revolution ist da jetzt kurzfristig nicht zu erwarten.

Und wenn tatsächlich 2021 die BAFA-Prämie um 2000 € erhöht wird, dann wird das ja erst für Bestellungen ab 2021 gelten. Lieferung/Erstzulassung dann später in 2021. Bis dahin haben wir rein an Verbrauchskosten, Versicherung und KFZ-Steuer gegenüber unserem aktuellen Benziner diesen Betrag schon fast eingespart - macht dann keinen wirklichen Unterschied...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Wertverlust

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
@ubit: Ich finde eine sehr gute Zusammenfassung der aktuellen Situation.
Ich glaube nicht, das die nächsten 2-3 Jahre etwas weltbewegendes passiert. Der ID3 kommt, wird aber in einer anständigen Ausstattung verdammt teuer werden und die Startups, die an Autos im Kleinwagensegment arbeiten werden (leider) preislich nicht mit Up und Geschwistern konkurieren können.
Wer jetzt über ein E-Auto nachdenkt kann zuschlagen.
e-Golf seit 02.2020

Re: Wertverlust

schuti
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Do 19. Sep 2019, 21:54
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Ich glaube zwar, dass die Preise noch deutlich sinken werden bei steigender Reichweite. Up war nur ein erster Schritt.
Der Wertverlust bei Verbrennern wird aber ebenso hoch sein, wenn BEV günstig werden.
Wer ein neues Auto braucht, sollte daher einfach danach entscheiden, was er fahren möchte.
VW e-up teal blue Vollausstattung
bestellt am 12.6.2020 mit LT 12/2020
AB vom 27.6.2020 => LT Q2/2021
Lounge von Anfang August 2020 => LT Q2/2021
Lounge 13.9.20 => LT KW 48/2020 (scheduled)

Re: Wertverlust

solardaddy
read
ubit hat geschrieben:
Und wenn tatsächlich 2021 die BAFA-Prämie um 2000 € erhöht wird, dann wird das ja erst für Bestellungen ab 2021 gelten. Lieferung/Erstzulassung dann später in 2021. Bis dahin haben wir rein an Verbrauchskosten, Versicherung und KFZ-Steuer gegenüber unserem aktuellen Benziner diesen Betrag schon fast eingespart - macht dann keinen wirklichen Unterschied...
Ciao, Udo
Und das beste nicht vergessen: Wir sind dann schon ein paar Jahre elektrisch gefahren. Mit mehr Fahrspass. Und mit mehr Erfahrung können wir dann die neuen Angebote viel besser einschätzen. Wenn es überhaupt noch nötig ist.

Denn wenn ich mein eigenes Kauf- und Nutzerverhalten anschaue: Ich fahre meine Auto meist viele Jahre. So um die 10 Jahre ist fast immer die Regel gewesen, meist mehr. Wenn das E-Auto - und der e-up mit seinen Verwandten - die Anforderungen an Reichweite und so erfüllt, sehe ich keinen Grund, ihn dann abzugeben und einzutauschen. Denn eines ist klar: Später wird es immer mal wieder was besseres geben.

Und bei E-Autos sind die Innovationszyklen kürzer als bei den vergleichsweise ausgereifen Verbrennern. Für die aber gilt das, was ich von Früchten kennen: Zu ausgereift heißt bald nur noch faulig. Also ab zum Recyclen.

Gruss, Roland
City-EL 1990, Hotzenblitz 1995, Daum-Pedelec, Peugeot-Partner 2018

Re: Wertverlust

jbl391
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 30. Sep 2018, 14:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Wenn der CO2-Preis erst in angemessene Höhe gestiegen ist (und alle, die die diese Frage sachlich beurteilen, sagen, dass das dringend notwendig ist), werden die Verbrennerpreise deutlich unter Druck geraten. Und immer noch gilt, dass ein sehr hoher Anteil (80% oder mehr) aller benötigten Tagesreichweiten in Deutschland innerhalb der Reichweite sogar des "alten" e-up! liegen.

Bleibt mein Panoramadach als Killerargument! Ich will meinen Silberling lange (15 Jahre) fahren, aber auch unabhängig davon mache ich mir um den Wertverlust jetzt nicht so die Sorgen.

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk

6 Jahre CityEl, 4 Jahre Twizy, e-up! seit Nov. 2018

Re: Wertverlust

USER_AVATAR
  • voltmeter
  • Beiträge: 867
  • Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 637 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
jbl391 hat geschrieben:

Bleibt mein Panoramadach als Killerargument! Bild Ich will meinen Silberling lange (15 Jahre) fahren, aber auch unabhängig davon mache ich mir um den Wertverlust jetzt nicht so die Sorgen.

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk
Es wäre von VW wirklich nachhaltig und auch äußerst hoch anzurechnen, wenn sie eine Akku aufrüstung am alten e-up anbieten würden.

Ist ja nicht viel zu tun

alten akku raus, neuen rein
software update

fertig
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be

Re: Wertverlust

schuti
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Do 19. Sep 2019, 21:54
  • Danke erhalten: 13 Mal
read

voltmeter hat geschrieben:
jbl391 hat geschrieben:

Bleibt mein Panoramadach als Killerargument! Bild Ich will meinen Silberling lange (15 Jahre) fahren, aber auch unabhängig davon mache ich mir um den Wertverlust jetzt nicht so die Sorgen.

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk
Es wäre von VW wirklich nachhaltig und auch äußerst hoch anzurechnen, wenn sie eine Akku aufrüstung am alten e-up anbieten würden.

Ist ja nicht viel zu tun

alten akku raus, neuen rein
software update

fertig
Dann verkaufen sie aber weniger neue Up. Deshalb kann man das wohl ausschließen.
VW e-up teal blue Vollausstattung
bestellt am 12.6.2020 mit LT 12/2020
AB vom 27.6.2020 => LT Q2/2021
Lounge von Anfang August 2020 => LT Q2/2021
Lounge 13.9.20 => LT KW 48/2020 (scheduled)

Re: Wertverlust

fluegelfischer
  • Beiträge: 604
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
voltmeter hat geschrieben:
jbl391 hat geschrieben:

Bleibt mein Panoramadach als Killerargument! Bild Ich will meinen Silberling lange (15 Jahre) fahren, aber auch unabhängig davon mache ich mir um den Wertverlust jetzt nicht so die Sorgen.

Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk
Es wäre von VW wirklich nachhaltig und auch äußerst hoch anzurechnen, wenn sie eine Akku aufrüstung am alten e-up anbieten würden.

Ist ja nicht viel zu tun

alten akku raus, neuen rein
software update

fertig
Dazu müssten sie das ganze Fahrzeug wieder zerlegen. Um den Akku herum wird das Fahrzeug aufgebaut:

https://www.youtube.com/watch?v=p4L22kTl7HE

Völlig ausgeschlossen weil unrentabel für alle Beteiligten. Dazu muss dann der alte Akku zerlegt und neu bestückt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=5VSiHxETfDc

Ebenfalls völlig unrentabel - da können sie gleich einen neuen Akku aufbauen. Und wo sollen die alten Zellen hin ? Hat VW bereits eine laufende Zweitverwertung wie Tesla am laufen ? Wäre mir neu...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag