Preisverfall "alter" e-up!?

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
Bernd_1967 hat geschrieben: . Die Verkäufer haben den "Knall" noch nicht gehört.
so ist das,wenn einige denken,das elektro pkws die geldanlage schlecht hin sind :mrgreen: pech gehabt,aktien crashen auch :mrgreen:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
Versuch mal einen zu finden, der günstiger ist als ein Neuer....
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

ubit
  • Beiträge: 2558
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 834 Mal
read
Wir haben heute einen Neuen bestellt. Unterm Strich nach Abzug der Förderung standen dann 16500€. Basisversion teal Blue, Alle 3 Pakete, Multifunktionslenkrad, CCS, eSound, 5 Jahre Garantie bis 100.000km.

Privatkauf mit 3-Wege-Finanzierung über 3 Jahre. Ca. Die halbe Summe als Raten, der Rest verteilt auf Anzahlung und Schlussrate.

In Relation passen die aktuellen Gebrauchtpreise dazu so gar nicht, zumal der Neue ja mit Lange Assist, Verkehrszeichenerkennung und mehr Reichweite noch etwas mehr bietet.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
Bernd_1967 hat geschrieben: Versuch mal einen zu finden, der günstiger ist als ein Neuer....
schwierig bis aussichtslos

ein neuer würde sich fast als hausspeicher rechnen
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
ar12 hat geschrieben: ein neuer würde sich fast als hausspeicher rechnen
Das ist etwas übertrieben, für eine Hausspeicher kannst du dir mit ein bisschen Geduld zwei verunfallte iMiev/iOn/CZero Drillinge (jeweils 16 kWh) für jeweils 4000€ kaufen, also vergleichbare Speicherkapazität aber nur halb so teuer wie ein neuer e-up mit 32 kWh.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 27. Sep 2019, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Vor ca. 1 Jahr, als ich angefangen habe mich mit dem Thema Elektroauto zu beschäftigen kamen bei mir vier Sachen an:
1. Die Lieferzeiten sind ewig, hier kann eine Lieferzeit auch mal ein Jahr dauern.
2. Die Hersteller werfen die Fahrzeuge nur in winzigen Mengen auf den Markt, man muss fast froh sein wenn man überhaupt ein bekommt.
3. Die Händler haben gar kein Interesse E-Autos zu verkaufen weil Sie an den Benzinern und Dieseln besser verdienen.
4. Daraus folgt: Kaufpreis ist mehr oder weniger Listenpreis -Bafa -Herstelleranteil, mehr Rabatt gibts nicht.

Zumindest Punkte 1,2 und 4 sind gerade gewaltig im Umbruch, bei 3 bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Es war von Anfang an klar, das die Upmigos erst ab Anfang 2020 kommen werden aber hat von euch jemand einen Liefertermin jenseits April oder Mai? Eigentlich sieht es doch so aus, das zumindest die frühen Besteller Ihre Autos recht schnell nach dem Verkaufsstart bekommen, VW scheint ja auch mit größeren Mengen zu kalkulieren.
Die Listenpreise von E-Up und E-Golf sind dieses Jahr gesunken aber das ist nicht alles, es gibt jetzt eine Aktionsprämie die jeder bekommen kann und dann gibt es noch eine zweite Prämie z.B. Gewerbeprämie für Selbstständige oder Behindertenrabatt oder Inzahlungsnahmeprämie. Angeblich auch eine Treueprämie wenn man schon einen VW hat, habe ich aber keine verlässlichen Informationen dazu, dazu noch einen Rabatt vom Händler der zumindest bei 6-8% liegt und schon ist ein E-Golf, der in der Liste mit 38000€ steht nach Abzug aller Förderungen für 26000€ zu haben oder ein gut ausgestatteter E-Up für um die 18000€. Im Vergleich zu vor einem Jahr ein deutlicher Unterschied.

Diese Informationen sind hier im Forum angekommen, aber in der breiten Bevölkerung noch nicht. Wer sich vor 3 Monaten nach Verkaufspreisen für gebrauchte Elektroautos umgeschaut hat und sein Auto daraufhin bei Mobile eingestellt hat wird sich jetzt schwer tun, seine Preisvorstellung mal eben schnell um 10000€ nach Unten zu korrigieren. Ist wie bei Aktien, wenn Sie gerade gefallen sind tut man sich umso schwerer mit dem Verkaufen, auch wenn es sinnvoll währe.

Und wer jetzt und sofort ein E-Auto haben will fährt besser mit einem Mietwagen um die Zeit zu überbrücken bis sein aktuell bestelltes Auto geliefert ist. Spätestens wenn die Auslieferungen im nächsten Frühjahr beginnen und es VW schafft, dass die Lieferfristen nicht zu lange werden kommt der große Preisrutsch bei den Gebrauchten.
e-Golf seit 02.2020

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Das ist etwas übertrieben,
ja ich weiß aber trotzdem schon fairerer preis als vor paar wochen

aber bekommen musst du auch erst solche verunfallten drillinge
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 785 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Nicht vor 2025 hat geschrieben: Mich würde erstmal interessieren welche Stückzahlen von den Drillingen geplant sind und wie sich die Lieferzeiten entwickeln.
Ein Schiebedach wäre für mich auf jeden Fall ein Kaufgrund für den "alten".
Mein e-up-Schiebedach (wobei ich zuvor dachte, brauche ich nicht) möchte ich nicht mehr missen.
Das fehlt mir schon sehr, wenn ich ab und zu mal einen e-Golf leihe, komme mir darin vor wie eingesperrt.

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
read
Bei mobile und Autoscout gibt es weiterhin nur Mondpreise. Ich suche für meine Mutter, für die ein gebrauchter e-Up optimal wäre als Ersatz für ihren inzwischen sehr reparaturanfälligen Diesel - kein Wunder, wenn die meisten Fahrten nur 2 oder 3 km sind, und die Langstrecke (ca. einmal im Monat) 15 km hin und 15 km zurück sind.

Realistischerweise sollte bei den jetzigen Neuwagenpreisen ein e-Up von 2014 und mit 50.000 km doch für €7.000 bis €8.000 drin sein. Es ist aber eher das doppelte, was verlangt wird.

Ich kann das natürlich prinzipiell verstehen - wenn man knapp €30.000 für ein Auto hingelegt hat, möchte man das jetzt noch verramschen.

Aber realistischerweise zahlt niemand €12.000 für ein fünf Jahre altes Auto, wenn man das Nachfolgemodell mit doppelter Reichweite als Neuwagen für €16.000 bekommt.

Ich bin gespannt, wann bei den Portalen realistische Preise gelistet werden.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Preisverfall "alter" e-up!?

USER_AVATAR
  • voltmeter
  • Beiträge: 867
  • Registriert: Do 22. Nov 2018, 20:24
  • Wohnort: Deutschland
  • Hat sich bedankt: 637 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Irgendwann werden die Verkäufer auch in der Realität ankommen
spätestens nach vielen Jahren e up verkauf für 14k...

einfach lächerlich, suchen wohl nen dummen.
Fährt einen 20 Jahre alten Honda, jawol ja!
- ex Sion Reservierer
- e-UP!/Mii/Citigo 2020 rapidgate https://www.youtube.com/watch?v=fX2ZXqm ... e=youtu.be
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag