Ruhestrom zu Hoch

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
read
Hallo liebe Leute,

ich habe den Shunt nun bei dem Blei Akku eingebaut, der Ruhestrom vom e-up! ist mit 8 mA sehr gering und kann einen intakten Akku nicht so schnell entladen.
Die 8 mA dauernde Stromentnahme entsprechen knapp 6 Ah pro Monat.
PICT0013.JPG
In der Zeit, als ich den LiFePo4 Akku im Auto testete, hab ich den Blei Akku mehrmals hintereinander entladen und geladen.
Die Entladezeiten wurden von Mal zu Mal länger bevor der Unterspannungsschutz jeweils bei 12,0 Volt Akkuspannung abschaltete.
Ich vermute, dass der Akku durch den hohen Ladestrom der Rekuperation ständig auf 100 % bleibt und nur sehr wenig entladen wird. Beim nächsten Bremsen wird er ja wieder kräftig geladen und verliert dadurch auf Dauer an Kapazität.

Ich werde den hohen Ladestrom mal auf Video dokumentieren und meinen VW Händler um die Ecke damit aufsuchen.
Bin mal gespannt auf deren Erklärung. :D

Viele Grüße
Kuffi
DIY e-bike mit Reku. seit 2010, VW e-up! seit 2018.
Anzeige

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
read
hast Du beim Bleiakku auch mal den Strom gemessen, beim Rekuperieren?
Könnte vielleicht sein, dass nur der Li-Akku so viel Strom zieht und beim Bleiakku ist es weniger.
Der Laderegler hält wohl beim Abbremsen die Spannung etwas höher, was dem Bleiakku nicht schade, kurzfristig.
Tolles Messequipment, was Du da hast !
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
read
Hallo liebe Leute,
Bernd_1967 hat geschrieben: hast Du beim Bleiakku auch mal den Strom gemessen, beim Rekuperieren?
Dummerweise habe ich den Shunt nach dem Laden eingebaut, so konnte ich gestern den Ladestrom bei Reku nicht messen. :(

Heute mit den Eltern zum Mittagessen gefahren und der Ladestrom bei Reku ist bei dem Blei Akku um den Faktor 10 geringer.
Es werden so 5 bis 7 Ampere geladen.
Das hängt wahrscheinlich mit dem Innenwiderstand der Akkus zusammen.
Wenn der Ri des Blei Akkus 10-mal höher ist wie der Ri des LiFePo4 Akkus ist das auch Logisch.

Ich werde das Ladeverhalten weiter beobachten, denn 7 Ampere Ladestrom mit 15 Volt Spannung ist für einen fast vollgeladenen 12 Volt Blei Akku sicher auch nicht gut.
Demnächst werde ich auch mal die Innenwiderstände beider Akkus ermitteln.

Viele Grüße

Kuffi
DIY e-bike mit Reku. seit 2010, VW e-up! seit 2018.

Re: Ruhestrom zu Hoch

Kirk_089
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 19:47
read
Hallo,

auch ich habe bei meinem 2016er mit 36.000 km das "12V Werkstatt" Problem. Im Forum gab es ja noch jemandem (habe auch da diese Anfrage gestellt... war das richtig ?!?), und Euch in dieser Runde...

Bei meiner 1-Mann-Werkstatt wollte ich die 12V Batterie tauschen, aber er hat sie gemessen und meinte 12,7 V... "Die ist nicht kaputt".

Was soll ich nun tun. Hat jemand eine praktische Hilfe? Mehr als ein Multimeter und ein "normales" Ladegerät habe ich aber nicht.

VG und 1000 DANKE
---
e3Dc S10 mit 6,9 kWh Speicher | 5,6 kWP Solarwatt-Module Ost-West | begeisterter eUp Fahrer, der gerade auch für meine kleine PV Anlage perfekt ist...

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 186
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Bei Verdacht auf eine gealterte 12V Batterie, tausche ich die immer als erstes pauschal aus.
Dann ist die wahrscheinlichste Problemstelle in der Fehlersuche schonmal beseitigt.
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, bestellt 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
read
Hallo Kirk_089,
messe die Batteriespannung mal "unter Last".

Eine H4 Birne anschließen und dann mal die Spannung messen.
Geht die deutlich runter, ist der Bleiakku nicht in der Lage beim Starten die Relais sicher zu schalten.

Der e-up! zieht über 10 Ampere Strom im ersten Moment beim Schlüsselumdrehen.
Eine (alters)schwache Batterie bricht da gerne zusammen.

Viele Grüße Kuffi
DIY e-bike mit Reku. seit 2010, VW e-up! seit 2018.

Re: Ruhestrom zu Hoch

Kirk_089
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 19:47
read
Hallo Kuff und sv3n.

Danke für eure Antworten. H4 Birne... Mmmhhh. Hab ich nicht :-(... Kann ich auch das parklicht anschalten? Falls sich das bestätigt, dass die Batterie einfach alt ist...

Kann ich die Batterie alleine tauschen? Habe gehört man muss danach was anlernen... Bei einem normalen alten Auto hatte ich da keine Bedenken...

Wenn ja, habt ihr einen link oder tipp welche Batterie ich kaufen muss und evtl. Auch wo?

1000 dank und vlg
---
e3Dc S10 mit 6,9 kWh Speicher | 5,6 kWP Solarwatt-Module Ost-West | begeisterter eUp Fahrer, der gerade auch für meine kleine PV Anlage perfekt ist...

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
  • Sv3n
  • Beiträge: 186
  • Registriert: So 16. Feb 2020, 00:08
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Dein freundlicher VW Händler verkauft dir eine Batterie und kann die auch einbauen.

Ansonsten ist das vermutlich die Richtige:
12V 44AH
https://www.ebay.de/itm/173363397805

Ich wüsste zwar wie ich die Batterie tausche, ohne Brandrisiko, und ohne das es im Bordnetz eine Unterbrechung der 12V gibt. Aber dazu will ich im Forum keinem raten.

Gibt es Erfahrungswerte wie alt der 12V Akku im e-up werden kann bevor die Probleme auftreten?
4-6J vermutlich?
e-up! Style Costa azul/weiß, voll, bestellt 22.2.'20. VW-Lounge am 11.3.: vsl. KW21; am 15.3.: Q4.'20; am 4.5.: Nov '20; am 10.8.: KW50

Re: Ruhestrom zu Hoch

EinCeller
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mo 20. Jul 2020, 09:36
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Sind da nicht 36Ah verbaut?
Bislang habe ich immer nur diese Zahl gelesen...
e-Up! UNITED atlantic-blue, CCS, Fahrerassistenz, 4 Funkschlüssel, Notladekabel, kein e-Sound, keine WR
bestellt: 31.08.2020 (hoffentlich noch rechtzeitig für einen LT vor 2022...)
AB: 10.09.2020 (MJ20 mit atlantic und Dublin)

Re: Ruhestrom zu Hoch

USER_AVATAR
  • The_Zero
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 2. Sep 2020, 17:15
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
EinCeller hat geschrieben: Sind da nicht 36Ah verbaut?
Bislang habe ich immer nur diese Zahl gelesen...
Ich glaube Du meinst die Li-Ion Fahrbatterie mit 36 Kilowattstunden Bruttokapazität im Fahrzeugboden.
Hier geht es um die zusätzlich im Motorraum verbaute 12V Batterie für das Bordnetz.
[Kauf] e-up! Style Costa Azul/ Black Vollausstattung außer Raucherpaket
Bestellt: 02.07.2020
AB: 28.07.2020 LT Q1/2021
Lounge 04.08.2020: LT FEB/2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag