eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

Ohelm
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mo 28. Jan 2019, 16:19
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Clickbaiting-like würde die Schlagzeile lauten:

eUp schlägt Oves 300.000km Tesla... halt wie üblich abhängig davon, wo sich der Statistiker befindet *grins*

Aber jetzt einmal von vorne. Ich poste das hier im e-Tron Thread, da ich im eUp-Forum irgendwie nicht zuhause bin und es mir weniger darum geht, was mit meinem eUP los ist, sondern weil ich hier ganz im Zeichen der Audi Diskussion einmal aufzeigen möchte, dass auch der Volkswagenkonzern und somit auch Audi in der Lage ist, Akkus zu bauen.

Dass es ein YT Video von Ove gibt, in dem er einen 300.000km Tesla kauft, sollte bekannt sein. Im Detail handelt es sich um ein Model S P85 mit exakt 305.000km auf der Uhr.
Viel wichtiger finde ich:
Ove liest aus, dass der Wagen in seinem Leben bislang 38.500kWh Strom durchgesetzt hat - ungefähr zur Hälfte DC und AC. Der Tesla hat also knapp über 500mal seine Nettoakkukapazität umgesetzt. Also 500mal komplett von 100% bis 0% runter.
Die Nettoakkukapazität des P85 kenne ich jetzt nicht genau, ist aber auch egal. Es kommt ziemlich genau 500 raus. vielleicht 480, vielleicht 520...
By the way: Die Degradation des Tesla Akkus hat One mit 12 % ausgelesen.

Mein eUp war gerade beim Akkuauslesen. In wie weit die VAG-Software da jetzt lügt, kann ich nicht sagen, das Ergebnis war jedoch 9% Degradation. Aber darum geht es auch nicht unbedingt. Bemerkenswert ist viel mehr, dass der eUP Akku bis dato für 80.000km Fahrtstrecke sorgen musste. Ich fahre den Up mit ungefähr 17kWh/100km. Das klingt viel, aber ich trete ihn fast permanent zwischen 110km/h und 130km/h und spare auch nicht an der Heizung. Der eUp Akku wird in seinem Leben also ungefähr 13.800kWh Strom "durchgezogen" haben. Die Nettoakkokapazität beträgt nach meinen Erfahrungen rund 14 kWh.

Der eUp Akku hat in seinem bisherigen Leben tatsächlich ziemlich genau 1.000 mal seine komplette Nettoakkukapazität umsetzten müssen.

Chapeau!

Soweit der kleine Ausflug zum Thema "Akkus aus dem Volkswagenkonzern".


viele Grüße,

Axel
Nur Oldies und Elektro. 1951er 170s, 1983er DMC12, 1959er MZ-Gespann, Strichacht Wanderdüne, e-Up 80.000km, zu Ostern e-tron
Anzeige

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
read
Und was hat das hier im etron Thread verloren?
Der eup verwendet mit Sicherheit nicht die gleichen Zellen wie der etron, und die Zellen werden sowieso nicht vom Volkswagenkonzern hergestellt, insofern sind deine Erkenntnisse für den etron bedeutungslos.

Die Zellen des eup sind übrigens PHEV Zellen (wie auch die des eGolf), weshalb sie besonders langlebig sind, dafür aber eine niedrige Energiedichte haben.

Zellen sind immer ein Kompromiß zwischen Langlebigkeit, Energiedichte und Schnelladefähigkeit, alles drei kann man nicht optimal haben.

Falls dein eup jemals 300.000 km erreicht, wird der Kapazitätsverlust mit ziemlicher Sicherheit trotzdem deutlich höher als beim Tesla sein, weil dafür wegen des kleinen Akkus viel mehr Zyklen nötig sind.

Re: Auch VW/Audi kann Akku

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Wie wäre es dann mal mit einem eigenen Thread. Es gibt ein Unterforum und somit auch keine Threadbegrenzung, sodass nicht alles in einen 1000 Seiten Thread gepackt werden muss, den sich nachträglich ohnehin niemand mehr durchliest.

Re: Audi e-tron quattro - facts

Ohelm
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mo 28. Jan 2019, 16:19
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Mein Beitrag kann gerne gelöscht oder von einem Admin verschoben werden. Mir war ja wie erwähnt bewusst, das er eigentlich nicht hier hin gehört, dachte aber, er ist als Randnotiz zum Thema durchaus für den einen oder anderen Leser dieses Threads interessant.

Vergleiche des eUP Akkus mit dem e-tron Akku sind natürlich Äpfel und Birnen. Aber aufzuzeigen, das der Konzern doch in der Lage ist, auch im Hinblick auf Elektromobilität Qualität zu leisten, gehört hier doch irgendwie rein.
Im Übrigen: Auch Vergleiche des 80.000,00 € (+mehr) e-trons mit 150.000,00 € X Performance Luridingsbums (vor der Preissenkung) sind in meinen Augen ebenfalls Äpfel und Birnen und scheinen komischerweise in diesen Thread zu gehören.

Ich für meinen Teil höre halt sehr oft Argumente in der Art: "Kauft Ihr Euch ruhig Eure Konas, Audis, EQCs und so - wenn die dann ebenfalls 8 Jahre auf dem Markt sind oder länger, dann sprechen wir uns wieder..."
Den Pioniergeist spreche ich Tesla nicht ab. Ich ziehe meinen Hut vor der Leistung, vor der Innovationskraft, vor der Risikobereitschaft der Firma - und auch die der Kunden, die als Tesla early Adaptor erst die Wegbereiter für diejenigen Firmen waren, die sich hier quasi in ein fast gemachtes Nest setzen. Meinen höchsten Respekt, Anerkennung und Dankeschön an dieser Stelle.
Aber dennoch ist es eben nicht so, dass VW, Audi uns Co völlige Newbies auf dem Gebiet sind und zumindest einen kleines Maß an Erfahrung in der Elektromobilität mitbringen. Zwar nur ein kleines Maß, aber das braucht sich nicht zu verstecken.
Nur Oldies und Elektro. 1951er 170s, 1983er DMC12, 1959er MZ-Gespann, Strichacht Wanderdüne, e-Up 80.000km, zu Ostern e-tron

Re: eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

USER_AVATAR
read
Nächstes mal bitte gleich nen eigenen Thread im passenden Bereich eröffnen (6), erst recht wenn einem das bewusst ist.
Dankeschön :)

Re: Audi e-tron quattro - facts

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Falls dein eup jemals 300.000 km erreicht, wird der Kapazitätsverlust mit ziemlicher Sicherheit trotzdem deutlich höher als beim Tesla sein, weil dafür wegen des kleinen Akkus viel mehr Zyklen nötig sind.
Hat er doch schon geschrieben... :shock:
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

jbl391
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 30. Sep 2018, 14:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Mein eUp war gerade beim Akkuauslesen. In wie weit die VAG-Software da jetzt lügt, kann ich nicht sagen, das Ergebnis war jedoch 9% Degradation.
...
Der eUp Akku hat in seinem bisherigen Leben tatsächlich ziemlich genau 1.000 mal seine komplette Nettoakkukapazität umsetzten müssen.

Chapeau!
Interessante Zahlen!

Wie alt ist denn Dein up? Meiner ist noch ganz neu und wird so ca. 8000km pro Jahr machen. Mich interessiert also auch besonders die kalendarische Lebensdauer.

Da ich nicht viel Reichweite brauche und die PHEV-Zellen als besonders robust gelten, habe ich ja alles richtig gemacht! BildBild

Gruß, Jochen



Gesendet von meinem ZTE A2017G mit Tapatalk

6 Jahre CityEl, 4 Jahre Twizy, e-up! seit Nov. 2018

Re: eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

USER_AVATAR
  • Releit
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Do 25. Feb 2016, 11:52
  • Wohnort: Österreich, Steiermark, Bezirk Leoben
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
38.500 kWh für 305.000 km ergeben 12,62 kWh pro 100km. So eine sparsames Model S gibt es nicht.
Da wurde wohl mal der Akku getauscht.
Fahrspass statt Abgas!

Re: eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3311
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 424 Mal
read
Ich war auch gerade ganz verwundert, da meine Kangoo beide schon über 20000kWh liegen bei 81000 und 103000km. Der erstgenannte hat E-Heizung der zweite Dieselheizung. Isofern sollte der Tesla deutlich über 60000kWh liegen.

MfG
Michael

Re: eUp schlägt Oves 300.000km Tesla

USER_AVATAR
read
Releit hat geschrieben: 12,62 kWh pro 100km.
die haben bestimmt einen unbekannten ioniq prototypen ausgelesen :mrgreen: :lol:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag