Relaunch up!/citigo/..?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
StussyCB hat geschrieben: Kleiner Nachtrag: Vielleicht hängt die Nichtverfügbarkeit der e-tron-Batterien ja auch damit zusammen, dass die Zellen in die kleinen NSF wandern. Immerhin lassen sich so 3 statt einem Fahrzeug bauen und verkaufen ...
Das denke ich nicht.
Zum einen sind das ja nicht einfach AAA Batterien die man mal hier oder mal da einbauen kann, und zum andern dürfte Audi nicht sonderlich daran interessiert sein Akkus an andere Firmen (auch wenns der gleiche Konzern ist) abzutreten wenn es den eigenen Absatz und Ruf gefährdet.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net
Anzeige

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Schaumermal
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 713 Mal
  • Danke erhalten: 935 Mal
read
StussyCB hat geschrieben: @harlem24: Der Benziner-Up kostet bei uns knapp 900 € mehr als der Skoda. Deutlich größer wird der Aufpreis beim e kaum sein (es sei denn, da wird auch noch über die Ausstattung diversifiziert). In Tschechien gibt es im Gegensatz zu uns 21 statt 19 % MwSt. Ich gehe davon aus, dass der e-Up um 20.000 € liegen wird. Der Skoda garantiert drunter, den soll es ja auch noch mit kleinerem Akku geben. Das könnte dann die 16.000 €-Version sein. Ziel ist es definitiv, die Bänder im Werk mit den e's zu füllen, die Benziner sollen nach einem Bericht (weiß leider nicht mehr welcher) ja wohl eingedampft werden ...
immer daran denken, dass man mit den e-ups und -citigos ganz viele Verbrenner 'freikaufen' kann. Wenn man dann über die kleinen Elektrofahrzeuge richtig Stückzahlen machen kann gibt das wieder Luft für die Verbrenner.
Das ist umgekehrt das Problem für Fiat-Chrysler. Die machen einen Pool mit Tesla aber Tesla wird für die - wenn der Elektrozug erst richtig brummt und die c02-Strafen 2021 (und verschärft danach) richtig hochgehen - nicht genug Stückzahlen haben denn deren Fahrzeuge sind zu teuer angesiedelt. Hinzu kommt bei FCA hinzu, dass sie einerseits bei den kleinen Fahrzeugen (Fiat) hohe Fahrzeuggewichte und alte Motoren (mit hohem Verbrauch) haben und bei den fetten Chryslern zu faul/geizig/arm sind, was neues zu entwickeln.

btw. VW hat im 1. Quartal nur 3 Milliarden Gewinn gemacht .. baut seinen Marktanteil in China aus und verkauft mehr in den USA.
Was? SUV mit Benzin u. Diesel.
Ach ja .. co2-Steuer ist dieselfreundlich denn Diesel erzeugen viel weniger C02 als Benziner= weniger strafe=höhere Gewinnquote. Immer schön beim Diesel bleiben. Da muss VW weniger 'verlustträchtige' Elektrowagen verkaufen.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

gemm
  • Beiträge: 323
  • Registriert: Fr 5. Jan 2018, 11:25
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
gemm hat geschrieben: Hehe...schaumermal, Schaumermal.
e.Go Mobile liefert nächste Woche aus...da ist von VW noch nicht mal eine Ankündigung mit Daten raus. Und wir alle wissen, wie gerne VW ankündigt....
ich drücke e.go beide Daumen bis sie blau werden.
Ich nicht. Wenn sie das nicht hinkriegen, sind sie raus.

Aber mich interessiert auch der e-Skoda. Das könnte ein Wagen werden, der sehr interessante Eckdaten aufweist und - wenn er denn tatsächlich so kommt wie kolportiert - auch Potenzial zum Erfolg hat.
Aber das werden wir dann sehen in 2020 oder 2021. Und nein, ich glaube nicht, dass VW ein Elektroauto nur deshalb auf die Beine, stellt, dass sie damit CO2 Ausstoß quersubventionieren können. Das muss sich schon selbst tragen.
Zuletzt geändert von gemm am Fr 3. Mai 2019, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

harlem24
  • Beiträge: 7562
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 224 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Das sollten wir heute zu sehen bekommen, zumindest die technischen Daten.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

gemm
  • Beiträge: 323
  • Registriert: Fr 5. Jan 2018, 11:25
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Das sollten wir heute zu sehen bekommen, zumindest die technischen Daten.
Preis, Akkugröße, Lieferzeitpunkt. Alles andere ist nicht wirklich interessant. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, dass ich da heute eine Enttäuschung erleben werde.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

harlem24
  • Beiträge: 7562
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 224 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Der Wagen soll noch in diesem Jahr erhältlich sein, weniger als 20000€ kosten und knapp 300km weit kommen.
Das ist aber schon seit gut 2 Jahren bekannt.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Schaumermal
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 713 Mal
  • Danke erhalten: 935 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Der Wagen soll noch in diesem Jahr erhältlich sein, weniger als 20000€ kosten und knapp 300km weit kommen.
Das ist aber schon seit gut 2 Jahren bekannt.
Dazu gab es seit 2 Jahren Absichtserklärungen und Gerüchte und Ankündigungen. Offizielle detaillierte Angaben stehen noch aus.
Wo und durch wen erfahren wir das heute? Habe ich mal wieder was verpasst?
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
gemm hat geschrieben: Und nein, ich glaube nicht, dass VW ein Elektroauto nur deshalb auf die Beine, stellt, dass sie damit CO2 Ausstoß quersubventionieren können. Das muss sich schon selbst tragen.
Nein, das wird natürlich eingerechnet. Alles andere wäre betriebswirtschaftlicher Unsinn.

Wenn man annimmt, dass die VW-Gruppe 5% Elektroautos verkauft und die Supercredits in 2021 voll nutzen kann (da gibt es recht komplexe Regeln, bin mir daher nicht ganz sicher, dass das wirklich für alle Elektroautos geht), und sie mit den Elektroautos auf 95 g CO2 pro km oder mehr Flottenverbrauch kommen, dann ist das so, wie eine Reduktion der Produktionskosten um €15.072 für jedes Elektroauto. Im Gegensatz dazu verteuert sich jeder Verbrenner um durchschnittlich €793 (Autos mit hohem Verbrauch mehr als Autos mit niedrigem Verbrauch), wenn man genau auf 95 g CO2 pro km Flottenverbrauch kommt. Wenn es trotzdem noch mehr ist, kommen dazu noch die Strafzahlungen.

Diese Rechnung gilt nur für 2021, 2022 sind es €12.003 und ab 2023 €9.025 pro Elektroauto. Da dies aber die variablen Kosten betrifft (Gesamtkosten sinken um €9.025 für jedes produzierte Elektroauto), besteht ein Anreiz, diese Kostensenkung zumindest zu einem Teil an die Kunden weiterzugeben, um die Nachfrage zu stimulieren. Im Sinn einer verlässlichen Preispolitik wird vielleicht 2021-2022 nicht ganz so stark abgesenkt. Aber ganz grob würde ich schätzen, dass ab 2021 Elektroautos für den Endkunden um etwa €5.000 günstiger zu haben sind, als dies ohne die strengen CO2-Flottengrenzen der Fall ist (wie zum Beispiel momentan).

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Schaumermal
  • Beiträge: 3280
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 713 Mal
  • Danke erhalten: 935 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Nein, das wird natürlich eingerechnet. Alles andere wäre betriebswirtschaftlicher Unsinn.
[...]
Diese Rechnung gilt nur für 2021, 2022 sind es €12.003 und ab 2023 €9.025 pro Elektroauto. Da dies aber die variablen Kosten betrifft (Gesamtkosten sinken um €9.025 für jedes produzierte Elektroauto), besteht ein Anreiz, diese Kostensenkung zumindest zu einem Teil an die Kunden weiterzugeben, um die Nachfrage zu stimulieren. Im Sinn einer verlässlichen Preispolitik wird vielleicht 2021-2022 nicht ganz so stark abgesenkt. Aber ganz grob würde ich schätzen, dass ab 2021 Elektroautos für den Endkunden um etwa €5.000 günstiger zu haben sind, als dies ohne die strengen CO2-Flottengrenzen der Fall ist (wie zum Beispiel momentan).
Sei sicher .. in allen Konzernzentralen glühen gerade dir Rechner mit den Excel-Tabellen ... wie billig muss ich den Elektrowagen machen, damit ich genug davon verkaufe und den Freifahrtschein für meine Verbrenner haben ..
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

Fu Kin Fast
read
harlem24 hat geschrieben: Der Wagen soll noch in diesem Jahr erhältlich sein, weniger als 20000€ kosten und knapp 300km weit kommen.
Ich glaube mich zu erinnern, dass es hieß, er solle ab <20k€ losgehen und bis zu 300km Reichweite haben. Das könnte marketingmäßig optimierte Logik sein und bedeuten, dass ein Basismodell (mit vermutlich kleinem Akku) unter 20k€ losgeht und in der Vollausstattung 300km Reichweite verfügbar sind.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag