Relaunch up!/citigo/..?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
smarty79 hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:Der Trick ist das das Winterpaket (was wohl für die meisten unverzichtbar ist) erst beim Style zubuchbar ist.
Die Sitzheizung ist ja auch im Komfort-Paket.
Wenn man das Komfortpaket auch zur Grundausstattung dazubuchen kann dann wär das ok, das ist aber nicht klar ob das möglich ist.
Wir brauchen endlich die vollständige Preisliste von alle 3 Modellen um entscheiden zu können.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 6. Sep 2019, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
Spätestens den Jahreswagen gibt es dann mit guter Ausstattung für 15.000 Euro. ;) Und wer mit dem alten Modell zurecht kommt, wird dort wohl bald für 10.000 Euro zugreifen können.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
spätestens dann können corsa und co sich nicht lumpen lassen!
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

lumi
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Do 5. Sep 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
und der Olaf Scholz bringt wieder eine höhere Förderung ins Gespräch für E-Autos unter 30k

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
lumi hat geschrieben: und der Olaf Scholz bringt wieder eine höhere Förderung ins Gespräch für E-Autos unter 30k
Na dann aber hoffentlich ab 2020, sonst werden die Verkäufe nächstes Jahr sehr zäh weil die meisten Leute dann bis 2021 warten.

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
read
Ach übrigens, falls es schon aufgefallen ist, die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h wurde verbessert. Das alte Modell hat hier 12,4 Sekunden benötigt, der Neue schafft es in 11,9 Sekunden. Wusste ich doch, dass mir die Zahl unbekannt vorkommt. Hat man also die Kennlinie des Motors an die Eigenschaften des neuen Akkus angepasst... oder wie auch immer. ;)
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Ob das Auto im Endeffekt 1000€ mehr oder weniger kostet macht für Viele wahrscheinlich nicht den entscheidenden Unterschied. Tatsache ist auch, das bis Gestern noch überhaupt kein Preis für einen neuen E-Up genannt wurde, sondern nur die Aussage "deutlich unter 20000" in Bezug auf den Citigo im Raum stand. Trotzdem lief dann bei mir in etwa die folgende Gedankenkette im Kopf ab:
1. den Citigo soll es in der Basisausführung für unter 20000 geben (wurde so in vielen Berichten geschrieben)
2. Abstand zwischen VW und Skoda sind wahrscheinlich so ca. 500- max 1000€ (eigene Gedanken anhand der Preisunterschiede bei den Benzinern)
3. 5.9.2019: jetzt kommt die VW-Basisversion für 21990€
4. Eigene Schlussfolgerung: Dann wird es auch den Citigo nicht unter 20000€ geben, irgendwie fühle ich mich verarscht, obwohl es hier für den Citigo noch keine konkreten Preise gibt.
Vielleicht lief es bei anderen ähnlich ab.

Heute sehe ich es in Bezug auf das finanzielle etwas entspannter. Meine bisherige Rechnung war Citigo Basisausführung für ca. 19990€+ Extras (Style, Winter...) für ca. 3000€ = 22990€ - Förderung 4000€ - Rabatt = 18500€ tatsächlicher Kaufpreis. Eigentlich glaube ich immer noch, dass ich mein Wunschauto so um diesen Betrag bekommen könnte.

Wesentlich schwerer einzuschätzten finde ich die Frage zum Lieferzeitpunkt. Vielleicht werden Skoda und Seat ja günstiger, dafür werden aber erst mal nur Ups produziert. Vielleicht läuft die Produktion auch nicht so glatt, es könnte z.B. einen Engpass bei den Batterien geben. Dann muss erstmal VWs Carsharingflotte aufgefüllt werden....
Lieferzeiten von größer 4-5 Monate sind wahrscheinlich für viele Leute ein weitaus größeres Kaufhemmniss als ein etwas höherer Preis. Wer eine Deadline hat weil z.B. ein Leasingvertrag ausläuft oder man zu einem bestimmten Zeitpunkt einen neuen Job antritt und damit zum Pendler wird braucht ein neues Auto meist zeitnah.

Für die Hersteller ist die aktuelle Situation aber sehr vorteilhaft. Autos werden fast zum Listenpreis verkauft, es stehen nirgenwo Parkplätze voller nicht verkaufter Autos voll, wegen denen man Sonderaktionen durchführen müsste. Da viele Komponenten wie Batterien und Motoren teuer zugekauft werden müssen ist es für die Hersteller wahrscheinlich günstiger weniger Autos zu einem anständigen Preis zu verkaufen als auf Masse zu setzten. Würde VW seine Produktion für E-Autos richtig hochfahren, würden wahrscheinlich die Preise für die zugekauften Batteriezellen ebenfalls nach oben gehen. Peugeot kann für den 208-e praktisch Listenpreise verlangen, während für die Benziner in der Vergangenheit die Verkäufe nur über hohe Rabatte möglich waren. Auch die haben sicher kein Interesse daran den Markt mit Autos zu Überschwemmen.

Von daher glaube ich, dass wir noch eine ganze Zeit lang mit langen Lieferzeiten leben müssen und nicht auf irgendwelche Sonderaktionen hoffen dürfen.

Viele Grüße,
Steffen
e-Golf seit 02.2020

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1332
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 347 Mal
  • Danke erhalten: 132 Mal
read
stefan72 hat geschrieben: ...alles Dinge die ich bei der ZOE nicht finde.
Ich korrigiere mal "... bei meiner ZOE nicht finde." Zumindest mein Lenkrad kann ich verstellen und die Sitze beheizen (und sogar vor und zurückschieben :-)); die umklappbare Rückbank habe ich nachgerüstet (ist jetzt Serie) uswusf.

Ganz soooo schlimm isse nicht :-)

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.28.6
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

roland_geheim
  • Beiträge: 238
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
PowerTower hat geschrieben:
VW e-up! MY 2020

Code: Alles auswählen

Beschreibung                       Preis
-------------------------------------------------------------------------------
Basispreis                         21.975 Euro
Vollausstattung                   ~25.500 Euro
Förderung                          -4.380 Euro
---------------------------------------------------------
Endpreis                           21.120 Euro

Akkukapazität:        36,8 kWh
Reichweite:        160-280 km
Laden:                  40 kW, 80% in 60 Minuten
Ich sehe hier beim besten Willen nichts, über das man bezüglich Preis-Leistung meckern kann. Mehr als 20.000 Euro, weniger als 20.000 Euro... ist doch völlig egal. Die Entwicklung stimmt und aktuell gibt es nichts aber auch gar nichts Vergleichbares in diesem Preissegment.
im prinzip gebe ich dir recht: um 20k netto-endpreis wird man einen sehr gut ausgestatteten e-up bekommen, was halt dringend fehlt wäre ein id2 in polo-größe um 23-24k, da würde auch ein 40kWh akku ausreichen (bei sehr guten verbrauchswerten)...

ich sehe hier schon das potential, das der e-up 50000mal jährlich zu verkaufen ist -> das wäre schon mal ein großer schritt für VW um den co2 flottenverbrauch zu senken...

Re: Keine belastbaren Gerüchte zum Relaunch up!/citigo/..?

SteWa
  • Beiträge: 284
  • Registriert: So 16. Jun 2019, 16:58
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
roland_geheim hat geschrieben: was halt dringend fehlt wäre ein id2 in polo-größe um 23-24k, da würde auch ein 40kWh akku ausreichen (bei sehr guten verbrauchswerten)...
Da gebe ich dir völlig recht.
Was mir sogar noch lieber als ein ID2 währe: Ein E-Polo mit einer 80kW-Maschine und einer Batterie mit 40kWh nutzbarer Energiemenge zu einem Preis der sich ähnlichlich wie bei den Benzinern etwas oberhalb des E-Up aber deutlich unter dem E-Golf einsortiert. . Ich kann mich noch nicht so ganz mit dem Bedienkonzept des ID über Touchscreen anfreunden.
e-Golf seit 02.2020
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag