Ende der Produktion

Re: Ende der Produktion

AndiH
  • Beiträge: 2322
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Da 2019 sowieso der e-Up! 2 kommt sehe ich das eher als positiv, da zum Modellwechsel bei VW wohl typischerweise keine Preissenkungen kommen. Eventuell wollte man das vorher unauffällig erledigen und generell finde ich das Konzept nackte, günstige Basisversion gerade bei Kleinwagen auch sinnvoller. Mein Vorführer hat "volle Hütte" und den größten Teil der tollen Features hab ich noch nicht einmal verwendet. Der bisherige Basispreis mit über 25k war schmerzhaft, von daher geht es zumindest preislich in die richtige Richtung.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige

Re: Ende der Produktion

ubit
  • Beiträge: 2559
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 835 Mal
read
In der Presse werden aktuell Preise von unter 19.000 € bejubelt. "Preissenkung für e-Up". "Angriff auf Zoe"...

Naja - es ist ein erster Schritt und VW ist in Sachen "positiver Presse" ja aktuell nicht gerade verwöhnt...

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Ende der Produktion

USER_AVATAR
  • mhf2
  • Beiträge: 228
  • Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Mein Vorführer hat "volle Hütte" und den größten Teil der tollen Features hab ich noch nicht einmal verwendet
Ich hab auch volle Hütte aber was hast du nicht verwendet?

Michael
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015 Update: seit 20.10.2020 Zoe R135 intens

Re: Ende der Produktion

Schaumermal
  • Beiträge: 3275
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 710 Mal
  • Danke erhalten: 933 Mal
read
AndiH hat geschrieben:Da 2019 sowieso der e-Up! 2 kommt sehe ich das eher als positiv, da zum Modellwechsel bei VW wohl typischerweise keine Preissenkungen kommen.
Ganz im Gegenteil. Gerade mit dem Erscheinen des up-2 (bzw konkret des citigo) wird für die e-version eine leistungsgesteigerte und preiswertere Version angekündigt. Effektiv eine damit eine erhebliche Preissenkung.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Ende der Produktion

Pandy
read
Liebe Euper, liebe Entwickler der nächsten Generation bei VW,
ich weiß, dass ihr hier mitlest.
Für mich ist der E-up der beste Kompromiss aus Preis und Reichweite.
Ich sehe aber trotzdem "Luft nach oben":

Als ich "den Freundlichen" darüber in Kenntnis setzte, dass ich mir einen gebrauchten e-up gekauft hatte und diesen nun bei ihm in die Inspektion geben wollte, meinte der "E-Up ? - Schon mal scheiße!".
Danach suchte ich mir eine andere Volkswagen-Werkstatt, die mich, meinen e-up und mein Geld wollte.

Ich glaube, das von meinem Vorredner erwähnte Netz von Händlern, die Elektroautos verkaufen w o l l e n , muss erst eimal geschaffen werden. Ich möchte einem Mythos entgegentreten, der behauptet, E-Fahrzeuge sägen den Händlern den finanziellen Ast ab, auf dem sie mit ihren Verbrennern sitzen. Das ist so nicht richtig:
Mein E-Up! piept alle 10.000 Km, spätestens nach einem Jahr will der ne Inspektion und macht mich mit seiner Warnung bei jedem Fahrtantritt ganz "wuschig". Ich bringe also jedem VW-Händler zwischen 100 bis 350 Euro = G E L D pro Jahr.
Das ist meine Erfahrung.

Der E-Up ist ein tolles Fahrzeug. Die Reichweite reichte schon im ersten Jahr bei mir für 98 % aller Fahrten und 80 % aller Jahreskilometer. Knapp 20.000 km waren das bei mir im ersten Jahr. Ich traue mich seitdem dank der verbesserten Ladeinfrastruktur immer mehr Fernfahrten mit dem E-Up zu. Bald habe ich die 30.000 km-Grenze erreicht (Ich bin also noch ein Frischling mit vielen Idealen).
Gleichzeitig hat mein E-Up einen vergleichsweise kleinen "ökologischen Rucksack". Die kleine Batterie bringt Vorteile beim Gewicht und damit auch Vorteile für die Reichweite, beim schnellen Nachladen und bei der Beschleunigung... :D

Wie schon zuvor erwähnt: eine größere Reichweite, durch eine Wärmepumpe und eine vergrößerte Akku-Kapazität wäre wünschenswert. Das ist technisch bis 2019 machbar. Es ist schon bei anderen Volkswagen (z. B. dem e-Golf) umgesetzt und hat hier zu erheblichen Zuwächsen bei der Reichweite geführt. Die Entwickler bei Volkswagen können das und setzen das auch um. Jetzt bitte also auch für den citgo ab 2019, ja? Haut rein - liebe Entwickler - yes we can!

Elektrische Grüße
Pandy

Re: Ende der Produktion

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Vergiss es. Die haben kein Interesse. Ich habe für alle Service/Inspektionen bei meinem e-Up! in den letzten 5 Jahren/75.000 km keine 500€ investiert. Bei meinem Vorgänger-Diesel war das bei einem Werkstatttermin schon locker verbraucht. Da hat der Werkstattmeister nur kurz unter die Motorhaube gehustet, um zu schauen, was zu machen wäre und der erste Hunderter war weg.

Dazu bräuchte VW ein neues Geschäftsmodell, das z.B. darauf basiert, das Fahrzeug mit Software-Updates wieder attraktiver zu machen, etc. Aber das ist nicht die Schwerpunktkompetenz in Wolfsburg (siehe car-net). Wäre schön, wenn sich hier was ändert, aber ich glaube nicht wirklich daran.
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: Ende der Produktion

USER_AVATAR
read
@Pandy
Das der nächste e-up einen größeren Akku bekommt, steht schon fest. Das hat Helbig in einem anderen Thread schon geschrieben.

vw-e-up/was-wuerdet-ihr-euch-beim-e-up- ... 27159.html
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Ende der Produktion

Horse
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 785 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Pandy hat geschrieben:Für mich ist der E-up der beste Kompromiss aus Preis und Reichweite.
Ich sehe aber trotzdem "Luft nach oben":
... Der E-Up ist ein tolles Fahrzeug. Die Reichweite reichte schon im ersten Jahr bei mir für 98 % aller Fahrten und 80 % aller Jahreskilometer. Knapp 20.000 km waren das bei mir im ersten Jahr. Ich traue mich seitdem dank der verbesserten Ladeinfrastruktur immer mehr Fernfahrten mit dem E-Up zu. Bald habe ich die 30.000 km-Grenze erreicht (Ich bin also noch ein Frischling mit vielen Idealen).
Gleichzeitig hat mein E-Up einen vergleichsweise kleinen "ökologischen Rucksack". Die kleine Batterie bringt Vorteile beim Gewicht und damit auch Vorteile für die Reichweite, beim schnellen Nachladen und bei der Beschleunigung... :D

Wie schon zuvor erwähnt: eine größere Reichweite, durch eine Wärmepumpe und eine vergrößerte Akku-Kapazität wäre wünschenswert. Das ist technisch bis 2019 machbar. Es ist schon bei anderen Volkswagen (z. B. dem e-Golf) umgesetzt und hat hier zu erheblichen Zuwächsen bei der Reichweite geführt. Die Entwickler bei Volkswagen können das und setzen das auch um. Jetzt bitte also auch für den citgo ab 2019, ja? Haut rein - liebe Entwickler - yes we can!

Elektrische Grüße
Pandy
Kann ich fast alles so unterschreiben - außer dem positiven Gegenteil, dass mein e-kompetenter Händler aus persönlicher Überzeugung bevorzugt den e-Autoverkauf vorantreibt (kürzlich bekam ich mit, dass er über zehn e-Golfs im Vorlauf hat, die jetzt nach und nach eintrudeln), und diese selbstverständlich auch wartet.

Auch wenn ich keine so weiten Strecken fahre - im näheren Umkreis nehmen die Lademöglichkeiten zu, das Ladestellen-Netz wird engmaschiger.

Trotzdem wäre mehr Reichweite willkommen, besonders im Winter.

Re: Ende der Produktion

Timohome
  • Beiträge: 204
  • Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Der Up bleibt auch aus meiner Sicht ein tolles Pendel Fahrzeug gerade eben für die typischen Kurzstrecken. Dass er jetzt um die 4.000 Euro günstiger geworden ist, ist ganz wichtig gewesen. Liegt einfach daran, dass die Leute nämlich immer nur den Basispreis vergleichen und das war halt den Menschen schwer zu vermitteln. Allein schon, dass der E-Up 4 Türen hat und beim Verbrenner diese Option erstmal gekauft werden musste, hat schon wenige interessiert. Ich hätte das auch besser gefunden wenn man da jetzt die Wahl gehabt hätte und sagen wir nochmal 500 Euro billiger.

Fronstscheibenheizung ist nicht mehr dabei, ja und? Jedem den ich das erzählt hab, meinte gleich: Brauch ich nicht. Klar - was brauch man schon? Um eben dann den Preis günstiger zu kriegen muss eben was weg! Ich finds gut, muss ich sagen.

Es ist aktuell schon so, dass es insgesamt besser wird, es fehlen noch die Kapazitäten, keine Frage. Aber wir sind auf dem richtigen Weg. Kommt das Model 3 nächstes Jahr hier an, gibt es die richtigen Konkurrenzsituationen, das brauchen wir nun mal.

Ich fahre meinen E-Up jetzt schon 30 Monate, die Zellen da drin dürften allerdings jetzt so 5 Jahre alt sein, eine Degradation von etwa 10 % macht sich breit, was für mich und meine Ziele absolut okay sind. Man sieht es bei Tesla, dass dort viele Batterien auf 90 % sind und eine lange Zeit dort bleiben. Es ist ein tolles Auto, sehr wendig und in der Stadt gibt es fast nichts besseres.

Für Langstrecke ist er einfach nicht gebaut. Und da muss ich auch sagen, Idealist hin oder her - ich mache es nicht. Wenn sich die deutschen feiern, dass sie auf einer Raststätte eine ... ja EINE einzige Säule aufbauen und meinen, man hätte eine Infrastruktur aufgebaut, dann schlage ich die Hände über den Kopf zusammen. Steht da auch nur ein Leaf vor mir, der dann mit seinen noch 13 KW Chademo lädt, dann hast du einfach verloren. Das ist Fakt. Ganz abgesehen von den dutzenden ausfällen... Ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele Autos auf den Autobahnen unterwegs wären wenn vergleichsweise an so vielen Tankstellen mal kein Sprit verfügbar wäre oder eben nur eine Säule steht... Es hat Gründe warum man an Autohöfen 14 Tanksäulen hat. Und da muss man einfach sagen, da macht nur Tesla es wirklich richtig. Die bauen jetzt, wo 8 Ladepunkte sind, aus auf 20 !! Muss man sich mal vorstellen! Und wir? machen aus einer gefeierten vielleicht 2 ... :D

Das nur zum Thema Langstrecke. Für alles andere, wo ich mich drauf verlassen kann und das ist meine heimische Lademöglichkeit, ist das Auto super !

Re: Ende der Produktion

Pandy
read
Hallo Timo,
klar, die Ladesäulen von Tesla sind denen für alle anderen Fahrzeuge echt weit überlegen und laden ein, lange Strecken damit zu fahren. Ich wage mich trotzdem mit einem e-up auf immer längere Strecken. Es funktioniert immer besser.
Die Frontscheibenheizung ist echt ein Segen für mich und meine MItfahrer. Ich gebe sie nicht mehr her.
Mit dem Model 3 von Tesla kommt ein neuer Preis/Leistungs-Brecher ins Rennen.
Ich bin gespannt, wie das Marketing anderer Hersteller reagieren wird:
Ein neuer E-Up wurde im Januar 2019 mit 18.636Euro einem Foristen mit Gewerberabatt verkauft. Das ist eine Hausnummer, oder?
vw-e-up/e-up-kauf-worauf-achten-t21609-100.html#p916211

So far
Pandy
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag