Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
  • 1lukas1
  • Beiträge: 615
  • Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
  • Wohnort: 2340 Mödling
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben:Kann der e-up denn auch 165 A? Der e-Golf läd wegen der niedrigen Zellspannung an 125 A nur mit 40 kW, an 165 A sind jedoch deutlich mehr als 40 kW drin.

Ist das beim e-up auch so?
Da müsste ich nochmals nachschauen, aber ich glaube im Steuergerät müssten da ein Wert von max 125A abgelegt sein. Das heißt, mehr lässt es nicht zu.

@ MineCooky: Ich glaube ab ca. 30°C. Ab. Nagel mich jedoch nicht fest. Die Zeiten wo ich die Ladekurve verfolgt habe sind mittlerweile etwas vorbei :roll:. Jedoch kann ich bestätigen dass der up auch mir 125A lädt. (Der Wert pendelt dann so um die 120 bis 125 umher). Bleibt also nicht konstant auf 125A stehen.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---
Anzeige

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
Das würde ja bedeuten das an einem schönen Sommertag der eUP! die ganze Zeit mit drosseln beschäftigt ist :o :shock:
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

Pandy
read
Liebe E-Up!-Fans,
hat jemand von euch schon einen 24h Stresstest durchgeführt?

Ich war einmal 10 Stunden am Stück mit meinem E-Up unterwegs.
Einmal habe ich in 6 Stunden über 350 Km hingelegt. Da habe ich nur CCS geladen.
Hier gab es seitens des Fahrzeugs keine Probleme.

Eine Beschreibung einer 24 Stunden Fahrt habe ich noch nicht gelesen, wäre aber mal interessiert, ob es da zwei oder mehr Fahrer*innen gibt, die das ausprobiert haben.
Testfahrer von Volkswagen habe ich schon interviewt. Keiner konnte mir da eine zuverlässige Info geben.
Aber es gab auch keine Negativ - Berichte in dieser Hinsicht.

Viele Grüße
Pandy

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
Nach mehreren längeren Fahrten habe ich festgestellt, dass die maximale Ladeleistung (100 A / ~40 kW) bis zu einer Akkutemperatur von 38°C gewährleistet wird. Danach wird stufenlos gedrosselt. Bei 44°C steht nur noch ein Viertel dessen zur Verfügung. Möglicherweise kann dies aber je nach Revision der Steuergeräte und der aufgespielten Software von Fahrzeug zu Fahrzeug abweichen. Wir haben die Versionsstände im Wiki dokumentiert. Der e-up! kann tatsächlich kurzfristig mit 125 A laden. An einer EVTEC espresso&charge Säule wurden mir 46 kW bei 30% SoC bescheinigt. Allerdings nur für etwa eine Minute, danach sank der Strom wieder auf die zu erwartenden 100 A.

Auf Langstrecke ist die Außentemperatur ein entscheidender Faktor. Kann sich der Akku zwischen den Ladestopps abkühlen oder nicht. Das Verhalten habe ich ja bereits diverse Male untersucht.
- Akkutemperatur bei mittleren Strecken
- e-up! hat Bock auf 550 km Tour

Wenn die Bedingungen gut sind, kann man in 24h vielleicht 1.300 km schaffen. Wenn die Außentemperaturen tagsüber jedoch auf 30°C klettern, darf man locker 200 km abziehen. Zeitkiller Nummer 1 bleibt aber Stau. Im Rhein-Neckar-Gebiet habe ich schon die ein oder andere Stunde Fahrzeit liegen lassen. Immerhin kann dieser helfen, den Akku abzukühlen, sofern die Temperaturdifferenz zwischen Akku und Umgebung etwa 20°C beträgt.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
PowerTower hat geschrieben:Wenn die Bedingungen gut sind, kann man in 24h vielleicht 1.300 km schaffen.
Hast Du da schon einen Stau eingerechnet oder wie kommst Du auf diese Zeit? :o

Beim smart mit Schnelllader rechne ich mit ~1.500km wobei dem smart die Außentemperatur egal ist solange sie > +10Grad ist. Zum Beispiel der Nutzer "sm4rt" hatte auf seiner Reise nach Budapest keinerlei Probleme mit der hochsommerlichen Außentemperatur.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
Nein, ist eigentlich nur basierend auf der eigenen Erfahrung. 550 km kann man unter guten Bedingungen in 9 Stunden schaffen. Vielleicht in 8,5 Stunden, wenn der Abstand der Schnelllader ideal ist. Der Rest ist Hochrechnung unter der Annahme, dass die Ladeleistung mit fortschreitender Reise abnimmt. Mit etwas Glück kann man nachts um 3 Uhr aber wieder mit vollen 40 kW laden, wenn sich der Akku entsprechend abgekühlt hat. 1.500 km in 24 Stunden halte ich dennoch beim e-up! für ein sehr sportliches Ziel. Es wundert mich, dass der Smart das problemlos schafft.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
PowerTower hat geschrieben: Es wundert mich, dass der Smart das problemlos schafft.
Mangels smart mit Schnelllader hab ich's noch nicht ausprobiert, basierend auf der Erfahrung von freunden mit Schnelllader halte ich aber 1.500km für machbar. Er hält ja seine 22kW schön beständig. bis 80-90%
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
Ja, aber eben nur 22 kW. Das würde bedeuten, er müsste 500 km in nur 8 Stunden schaffen. Kann ich mir kaum vorstellen. Das ist selbst beim e-up! eine Herausforderung, obwohl dort die ersten Ladevorgänge nur 20 Minuten in Anspruch nehmen.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

USER_AVATAR
read
Stimmt, da ist was dran.
Grad nochmal überschlagen, das wird ein echt knappes Rennen.

Vorausgesetzt ich schaffe einen 90km/h Schnitt weil die Ladesäule direkt am Rasthof ist und habe einen Verbrauch von 17kWh* bin ich bei 1.400km/24h.

*mit dem neuen smart, der ist nochmal etwas effizienter als der alte.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >230.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >100.000km
EQpassion.de, alles rund um den smart EQ.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Wie viele Kilometer schafft der eUP! im 24h-Stresstest?

Pandy
read
Liebe Elektronauten,
ich habe nun keinen 24-Stunden-Stresstest, sondern nur 2 x 7 Stunden Tests mit jeweils 350 Km gefahren. Der E-Up hat sich tapfer geschlagen.
Kein Langstreckenfahrzeug, sicher, aber er schafft ganz gut Kilometer.
Viele Grüße
Pandy
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag