Erfahrungen bei um die -10 Grad

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

paxxi
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Do 29. Jun 2017, 11:25
read
Pandy hat geschrieben:Noch eine zweite Nachfrage:
Beim Tanken an CCS- Schnellladeäulen bei unter -10Grad geht die Ladeleistung zurück. Woran liegt das?
Ich habe gestern bei einer 50 KW CCS Säule 47 Minuten 7 KW/h geladen. Das sind etwa 5 KW pro Stunde.
Das ist absolut ungewöhnlich. Muss ich mir nun Sorgen machen?
Liegt das an meinem Auto oder an der Säule?
Das ist mein erster Winter mit dem e-up!
Wer kann mir da einen Tipp geben?
Beste Grüße
Pandy
kW/h oder auch kW pro Stunde gibt's nicht. ;)
Leistung wird in kW (oder PS) angegeben, (potentielle) Arbeit/Energiemenge ist Leistung mal Zeit, also kWh (vergleichbar mit Litern Sprit).

Wenn dein up in 47 min 7 kWh geladen hat entspricht das einer durchschnittlichen Leistung von knapp 9 kW. Oder es wurde mit 7 kW geladen - dann sind in der Tat rund 5 kWh im Akku gelandet. Kalte Akkus mögen keine hohe Ladeströme (Gefahr der Dentritenbildung), um eine Schädigung zu vermeiden hat das BMS im Auto die Ladeleistung begrenzt. Keine Sorge, das ist genau so gewollt.
Anzeige

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

Pandy
read
Hallo Paxxi,
vielen Dank. Ich bin beruhigt. Das muss ich einplanen.
Es ist halt mein erster Winter mit E-Fahrzeug.
Viele Grüße
Pandy

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

famapapa
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mo 22. Jan 2018, 20:15
read
Zwar nicht bei -10 Grad, sondern nur bei zwei Grad plus, aber seitdem wir hier Dauersturm aus Osten haben, geht die Reichweite mehr in die Knie, als in den -5 bis -8 Grad-Tagen vor zwei Wochen. Gestern losgefahren mit 79km Restreichweite, 40km gegen den Wind OHNE Heizung, mit 70kmh max., angekommen mit 13km Rest, :shock: :o . Hätte ich nicht gewußt, dass am Zielort eine zuverlässige DC-Säule der Stadtwerke steht, wäre ich nach 15km umgekehrt. So schnell hab ich den Zeiger noch nie sinken sehen. Heute 15km gefahren, dafür 17,9 kw/h im Durchschnitt verbraucht, ohne Heizung. Schon komisch, dass seit der Übernahme des Autos am 9.2. wir nur einen Tag knapp über 10 Grad hatten, vorher aber kaum mal einen unterhalb. Echter Charaktertest...

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

Pandy
read
Hallo Famapapa,
kannst du mir das physikalisch erklären? Den Einflussfaktor Wind hatte ich noch nicht auf meiner Rechnung, wenn ich weitere Strecken fahre.
Das finde ich sehr spannend.
Viele Grüße
Pandy

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

paxxi
  • Beiträge: 47
  • Registriert: Do 29. Jun 2017, 11:25
read
Ganz einfach: Der Luftwiderstand ist proportional zum Quadrat der Geschwindigkeit.

Fährst du, wie im obigen Beispiel, 70 km/h, dann verdoppelt sich der Luftwiderstand schon bei knapp 30 km/h Gegenwind, bläst dir eine richtig stramme Brise mit 70 km/h entgegen muss das Auto gar den vierfachen Luftwiderstand überwinden.

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

Pandy
read
Hallo Paxxi,
vielen Dank
Gruß
Pandy

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

michl420
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 18:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Meiner Erfahrung nach ist der Akku das Hauptproblem . Das Auto vorwärmen hilft erstens weil man wesentlich wenige Heizleistung braucht aber vor allem ist der Akku auch wärmer und liefert somit nachher mehr.

Re: Erfahrungen bei um die -10 Grad

Pandy
read
Nun wird es wieder wärmer und der GOM geht nach oben. Steigung, Gegenwind, Zuladung von 3 Personen, Temperatur, man das geht so auf die Recihweite. Neulich wurde mir bei 3 Kilometer Restreichweite auf der A7 schon etwas mulmig. Glücklicherweise war ein Schnellladerpark in der Nähe.
Geladene Grüße
Pandy
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag