VW e-up! - Erste Erfahrungen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

ratzfatz
read
Ich wollte das eigentlich nicht lostreten, das Thema. Fand es nur beachtlich, dass mir der Tesla nach 40 Jahren Fahrpraxis einfach so nach hinten weg gerollt ist und der Verkäufer die Panik gekriegt hat "Bremsen - Bremsen!!!!! Das ist kein Automatik Fahrzeug". Tatsächlich war ich bei der Tesla Probefahrt mehr oder weniger gefühlt in einem klassischen Automatikfahrzeug unterwegs, wo ich halt das Kriechen im D-Modus erwartet habe. Wenn mir das Gefühl der up! abnimmt - sehr gerne. Da haben die bei VW einen klaren Punkt.
Anzeige

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Der Zoe rollt jedenfalls soweit ich mich erinnern kann, zurück.
Das Ganze hat ja auch den Sinn, dass man die Berganfahrhilfe nicht als Parkstellung missbraucht ;)

Steht eh auch in dem Link zur Wikipedia oben :)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

energieingenieur
  • Beiträge: 1731
  • Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Danke für das Argument mit dem engen Parklücken am Hang. Das ist nachvollziehbar. Wobei... ganz ehrlich: Wenn die Parklücke wirklich so eng ist, dass ich da ohne Anfahrassistent nicht reinkomme bzw. genug Puffer habe, dann hätte ich ein wenig Angst, dass die anderen beiden vor und hinter mir ggf. beim rausfahren doch an mein Blech kommen. Dann suche ich mir lieber einen etwas größeren Parkplatz. Aber gut, dass es da auch bei einem Elektrofahrzeug hilfreich ist, verstehe ich.

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

USER_AVATAR
read
yepp - habe parken in solchen Situationen dann auch immer vermieden, da mit Kupplung arbeiten ist eben nicht. Leider kann man aber nicht verhinden, das irgendwer meint einen zuparken zu müssen, dann hilft auch das eigene, beste Parkmanagement nix.
Technikblog & Shop: http://www.elektrifiziert.net
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506)

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Man erspart sich halt vorallem einiges an Interaktionen.

So muss ich nichtmal mehr aufs Gas steigen, die Berganfahrhilfe HÄLT das Auto und das Kriechen bewirkt, dass er dann selbstständig beschleunigt (langsam aber er rollt vorwärts, nicht zurück).
So kann dir das NIE passieren solange du nicht R einlegst.

Beim Verbrenner musst du Handbremse ziehen oder bremsen, draufbleiben, kuppeln, gas geben kupplung kommen lassen, runter von der bremse und ach das ist mir zu dumm. Ich hatte das jetzt viele Jahre und obwohl ich erst 24 bin (soviel zu viele Jahre) ging es mir trotzdem auf den Schnürsenkel. Nicht jeder junge (ich kenne viele, die Automatik fahren) will "schalten" wie viele noch glauben ;)

Und eines ist klar. Mach das mal bei Stop and Go, am besten eh noch mit START STOPP (hatte ich auch) Automatik vorallem wenns eben mitten in einem Hang ist. Da verzweifelt man, es ist anstrengend immer wieder fahren, stehen, fahren, stehen.

Irgendwann werden da manche halt nervös (vorallem ungeübte Fahrer zb.) und dann passieren die Unglücke.
Wäre ich nicht einmal rechts reingelassen worden (2 spurige Auffahrt) von einem, der bereits sah, wie die Person (L17 Fahrer, junges Mädel) vor mir mehrere misslungende Bergstarts mit anschließendem Rückwärtsrollen hingelegt hat, wäre die mir garantiert (viel fehlte nicht mehr) in meinen (vor 1,5 Jahren grad neu erworbenen) Mitsubishi Lancer gekracht. Toll.

Es mag sein, dass eine Bevormundung des Menschen durch die Technik diesen faul macht oder unvorsichtig (ich verlasse mich beim Zoe auch nicht auf die Rückfahrkamera. Spiegel Spiegel. Immer.), aber sie greift eben auch ein und solche Sachen werden verhindert. Und dafür bin ich dankbar.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

ratzfatz
read
Ahem. Kann es sein, dass hier Leute über den "Berganfahrassistenten" reden, die ihn noch nie erfahren haben? Bin etwas verwirrt ob der vielen diametralen Statements hierzu.

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Eigentlich ist es ja eher ein HILL HOLDER.
Denn die Berganfahrhilfe bezeichnet eigentlich die Funktion, dass man eine Taste drückt und er löst selbsttätig die Bremse, Gibt gas und fährt los und man muss dann halt nur noch weiter fahren.

Irgendwoher kenne ich das, nur weiß ich nicht mehr welches Auto das hatte....

Oder irre ich mich da? Der Passat 3c von einem Freund, hat die elektronische Feststellbremse.

Er braucht garnichts tun. Einfach nur losfahren, die löst sich dann automatisch :)
Auch praktisch!
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

ratzfatz
read
Twizyflu hat geschrieben:Beim Verbrenner musst du Handbremse ziehen oder bremsen, draufbleiben, kuppeln, gas geben kupplung kommen lassen, runter von der bremse und ach das ist mir zu dumm. Ich hatte das jetzt viele Jahre und obwohl ich erst 24 bin (soviel zu viele Jahre) ging es mir trotzdem auf den Schnürsenkel. Nicht jeder junge (ich kenne viele, die Automatik fahren) will "schalten" wie viele noch glauben ;)

Und eines ist klar. Mach das mal bei Stop and Go, am besten eh noch mit START STOPP (hatte ich auch) Automatik vorallem wenns eben mitten in einem Hang ist. Da verzweifelt man, es ist anstrengend immer wieder fahren, stehen, fahren, stehen.

Irgendwann werden da manche halt nervös (vorallem ungeübte Fahrer zb.) und dann passieren die Unglücke.
Vielen Dank für dieses Posting, welches mir eine Tür zur jungen Generation geöffnet hat. Du bist ganz frische 24 Lenze jung, hast das Leben vor dir und strotzt vor Energie. Ich schreibe diese Zeilen mit beinahe 60 Jahren auf der Uhr und darf dir eins sagen: Am Berg anfahren mit Kupplung und passend Gaspedal dazu ist die hohe Kunst des Autofahrens. Und wenn da was mit Hügeln auf der Brust neben dir sitzt und nicht mit dem Kopf wackelt am Berg, dann war deine Leistung am Kupplungspedal OK.

Nicht dass wir uns missverstehen. Ich habe da was männliches mit 20 Jahren am Start im Haushalt. Der liebt das Schalten mit seinem SLK und kriegt das Kotzen im Smart mit der Semi-Automatik. Damit möchte ich nur sagen, dass "old school" Autofahren keinswegs out ist. ;)

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

USER_AVATAR
read
Ich verstehe dich schon nicht falsch.
Deshalb schrieb ich ja "Nicht jeder junge will schalten, wie viele das glauben".

Mein Cousin ist überzeugter Sportwagenfan.
"I love Otto" sagte er mir letztens (ihr wisst was er meinte!).

Man muss jedem seine Freude lassen.

Ich war halt immer der: "Auto wie ein Wohnzimmer" Typ. Das hatte ich jetzt mit dem vorigen Auto auch.
Ich musste jahrelang eben dieses Manöver beherrschen. Und es ging auch immer (mit meinem Benziner leichter als mit dem Diesel FINDE ICH, aber ich wars auch lang so gewohnt!).

Man darf froh sein, dass wir "jungen Menschen" (ich finde mit 60 bist du auch nicht alt, alt ist man mit 70/80) es heute uns aussuchen dürfen.

Fast alle meine Freunde hatten Schalter. Viele haben es immer noch. Aber andere fahren E-Klassen und 5er BMW und die sind halt schon aufgrund ihrer Leistung und Ausstattung mit einer Wandlerautomatik / DSG usw. ausgestattet.

Aber eines merke ich ebenfalls. Mit 18,19,20 waren uns die Autos noch viel wichtiger. Da wurde geschraubt, getuned usw.
Heute fährt der eine einen 2er Golf Bj. 1991 über den Winter weil es ihm egal ist was er im Winter fährt, und der andere kauft sich lieber gesundes Essen und trainiert anstatt ins Auto zu investieren.
GTI Treffen (das ist ja bei uns am Wörthersee) ist nicht mehr so wichtig wie damals.

Und mein Weg zur Elektromobilität entstand auch durch meine Vorliebe zur Technik.
Nicht die Umwelt war mein primärer Zugang.

Jeder ist seines Glückes Schmied. Und wenn ein SLK einem viel Freude bereitet, dann soll es so sein, dafür sind Gegenstände da :)

ENTSCHULDIGUNG für das viele Offtopic. Aber mich freuts wenn ein weitaus älterer Mensch offen für die Worte jüngerer ist (was nicht heißt, dass das sonst niemand ist!).

LG
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

ratzfatz
read
Danke für dein Posting. Passt.

Kurze Frage: Gibt es eigentlich über das Forum organisierte Treffen?
Ich wäre gerne dabei, dich und andere Leute hier mal persönlich kennen zu lernen. :thumb:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag