Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
Ich dachte der E-Up hat 160km NEFZ, daher bin ich bei den 300km ebenfalls vom NEFZ ausgegangen, weil dann halt knapp doppelt so viel.
Für diese Größe Fahrzeug in der Regel wohl ausreichend. Der Preis ist da wichtiger.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

Horse
  • Beiträge: 641
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 791 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Danke für die aktuellen Infos!

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
Naja, der 1. September 2018 ist der Tag, zu dem das geänderte Kraftfahrzeugsteuergesetz einsetzt. Da alleine die Typzulassung des neuen e-Up wahrscheinlich nach diesem Tag liegen wird, wird es für Volkswagen keinen Sinn ergeben, jetzt einen NEFZ-Wert anzugeben, der nie Teil der Typzulassung sein wird. Deshalb würde ich schon von 300km nach WLTP ausgehen.

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
Bei den Phev wird immer noch gern vom NEFZ gesprochen (klar, WLTP wäre ja auch noch desaströser).
Aber es war ja von doppelter Reichweite die Rede und da komme ich nicht auf 300km. Oder was ist der WLTP Wert des jetzigen? Ich würde da eher 120km vermuten.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
Hmm, mit den Werten hast du natürlich Recht. 110 bis 120 km dürften für das aktuelle Modell gut hinkommen.

Ich hoffe einfach mal, dass mein Szenario eintrifft und bleibe bis dahin genauso geerdet wie du. Es wäre in meinen Augen dann zumindest etwas unglücklich, dass 300km nach NEFZ kommuniziert werden, während alle Hersteller lange auf den WLTP hinarbeiten.

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

AndiH
  • Beiträge: 2328
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Leute ist doch ganz einfach. Die Kapazität des Akku wird verdoppelt, damit verdoppelt sich bei gleicher Effizienz/Gewicht/Luftwiderstand die Reichweite. Wer gerne mit Zahlen hantiert darf sich die Zahl seiner Wahl nehmen und diese x2, dann passt das. Soll schlicht heißen Motor+Gewicht+Leistungselektronik (nahezu) identisch, Kapazität * 2 also um die 32...36 kWh nutzbar.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
na hoffentlich können die auch noch was am Preis machen der ist ja beim e-UP recht hoch. Wenn sie den auf 20.000 bringen könnten würde der sich recht gut verkaufen denke ich.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

harlem24
  • Beiträge: 7567
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 224 Mal
  • Danke erhalten: 489 Mal
read
Ich gehe davon aus, dass der Wagen zumindest mit Skoda und Seat Batch unter 20k€ kosten wird.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

USER_AVATAR
read
AndiH hat geschrieben:Leute ist doch ganz einfach. Die Kapazität des Akku wird verdoppelt, damit verdoppelt sich bei gleicher Effizienz/Gewicht/Luftwiderstand die Reichweite. Wer gerne mit Zahlen hantiert darf sich die Zahl seiner Wahl nehmen und diese x2, dann passt das. Soll schlicht heißen Motor+Gewicht+Leistungselektronik (nahezu) identisch, Kapazität * 2 also um die 32...36 kWh nutzbar.
Wie du schon sagst, bei gleicher Effizienz/Gewicht/Luftwiderstand mag das gelten.
Aber es kommt darüber hinaus auch darauf an, ob man aufgrund der Rahmenbedingungen eher konservativ bei der Auslegung des SoC-Fensters, also letztlich der Nettokapazität ist, oder ob man versucht, die nutzbare Kapazität so hoch wie möglich zu bekommen. Zusammen mit Effizienzmaßnahmen wie Optimierung der Batteriewiderstände, Batteriekühlung (wenn auch beim Up kein Thema), Leitungsverlegung, Aerodynamik (Kühlerjalousie, Radhäuser etc. pp.) kann man schon noch einige km gut machen.

Naja, genug Spekulatius von mir (ist ja auch gerade mal April). :)

Re: Was würdet ihr euch beim e-up Nachfolger wünschen

JoachimH
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mi 28. Mär 2018, 08:06
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,
ich wäre schon mit einem etwas größeren Akku zufrieden.
30kwh würden mir schon reichen. Damit sollten schon netto 200 km möglich sein.
Ein paar mehr Möglichkeiten bei der Ausstattung, wie LED-Lichter wären auch nett.

Die Preise für Elektroautos werden in den nächsten Jahren wohl sowieso fallen.
Es war schon immer etwas teurer wenn man Trendsetter spielt. Aber das war/ist es mir wert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag