Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ich würde vorschlagen, eines der aktuell auslaufenden 5er Serie von Honor zu nehmen, zB das Honor 5C. Ich benutze selbst das 5X als Haupthandy und bin sehr zufrieden. Das 5,2" Display des 5C (hat meine Regierung) ist sehr gut, es ist Android 6 installiert (Upgrade auf 7 soll kommen). Zudem hat es 2GB RAM, sodass die Dinge auch flüssig laufen. Zudem werden die Geräte von Honor in den letzten Tests regelmäßig gut bis sehr gut bewertet.

Einziger Haken: es liegt 9EUR über Deinem Budget, denn Du bekommst es bei Cyberport im Moment für 159EUR. Wer mehr Sicherheit haben will holt sich beim Blauen Claus die Kundenkarte und bekommt so drei Jahre Garantie, muss aber auch 194EUR aktuell bezahlen.

Preisübersicht und Testberichte gibt es hier: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... honor.html
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
Anzeige

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Hier ein paar Scrrenshots vom Handy:
Dateianhänge
Screenshot_2017-04-08-11-59-00.png
Screenshot_2017-04-08-11-57-48.png
Screenshot_2017-04-08-11-58-52.png

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • Markus_up
  • Beiträge: 371
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 17:06
  • Wohnort: D...
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Super. Danke
Ciao Markus
unterwegs mit meinem kleinen Goldigen
---Mit dem upi durch Süd-D in die Vogesen

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
...noch ein paar
Dateianhänge
Screenshot_2017-04-08-11-57-55.png
Screenshot_2017-04-08-11-58-36.png
Screenshot_2017-04-08-11-59-12.png

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Hochkant geht übrigens auch:
Dateianhänge
Screenshot_2017-04-08-11-56-56.png
Screenshot_2017-04-08-11-56-43.png
Screenshot_2017-04-08-11-55-04.png

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

the@rtist
  • Beiträge: 84
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 11:41
read
@ webersens

Erstmal vielen Dank für all die Screenshots.

Das ist tatsächlich enttäuschend im Vergleich
zu der Garminanzeige des "Vorfacelift e-up".

Noch einmal die Nachfrage:
klappt das Umschalten via Wischerschalter am
Lenkrad für das Kombiinstrument auch mit dem
serienmässigen Lenkrad oder braucht es dazu
das Multifunktionslenkrad ?

Viele Grüsse,
G.S.

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Multilenkrad ist meines Wissens nach nicht nötig.
Ich habe den Facelift e-Up nur für ein Wochenende probegefahren...habe ja selber nur den Vorfacelift.
Bei meinem kann ich alles mit der Wippe am Wischerschalter durchschalten.Ich meine das war beim Facelift genauso.

Ich weiß nicht genau ob das Multilenkrad Teil eines Pakets ist oder einzeln geordert werden muß..ich würde es als seperates Modul nicht mitbestellen.
Das Multilenkrad hat nur eher rudimentäre Funktionen mit der man das Radio bedienen kann(Lautstärke regeln,Sender weiterschalten...).Genau weiß ich es nicht mehr,aber mindestens die Taste für Sprachbedienung am Lenkrad war noch nicht einmal mit einer Funktion belegt...

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

ChristianF
  • Beiträge: 594
  • Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
the@rtist hat geschrieben:

Das ist tatsächlich enttäuschend im Vergleich
zu der Garminanzeige des "Vorfacelift e-up".
Einer der Gründe, warum ich ganz glücklich war dass es kein Facelift UP geworden ist. Ich fürchte aber, dass das die Zukunft ist: für VW ist es viel einfacher wenn der Kunde seine eigene Hardware verwendet.
Viele Grüße,
Christian

Seit 2017 elektrisch unterwegs, aktuell mit einem e-Golf 300 und einem Zoe ZE40.
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • xXPicardXx
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Sa 29. Okt 2016, 08:18
  • Wohnort: Stade
read
Das war genau der Grund, warum ich auch lieber zum Vorgänger gegriffen habe.
Auf diesen Müll mit Handy einsetzen und raus holen und zusätzlich noch App starten usw. usw. keinen Bock gehabt.
Vor allem verkauft VW das als "Innovation", das ist für mich nur Geld sparen für den gleichen Preis und es dem Kunden am Ende noch umständlich machen und eher rückschrittlich.

Zudem fliegt dann doch auch immer ein Kabel vom Zigarettenanzünder zum Smartphone im Auto rum oder nicht?!?
Die Halterung lädt meines Wissens nicht das Smartphone auf bzw. führt Strom oder dass es Qi-Laden (Induktion) beherrscht.

So ist die "alte" Lösung ok aber hätte ich diese Facelift-Lösung, würde ich bei den meisten Fahrten das Smartphone nicht einklicken usw..

Für meinen Weg zur Arbeit z.B. (8km), lohnt das nicht.
Die Zeit die ich dafür jedes Mal brauchen würde bis alles fertig ist mit App starten und alles was dazu gehört, da hätte ich schon die halbe Strecke geschafft.

Das war mal wieder von VW ne Nullnummer!

Re: Günstiges Android Smartphone für Facelift e-Up ?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Naja,hat alles seine Vor-und Nachteile.
Neben der Displayfunktion kann ein Handy natürlich noch weitere Aufgaben übernehmen und ist nicht so beschränkt wie das Garmin.
Ich würde es wenn auch über ein günstiges Zweithandy lösen,welches zumeist in der Halterung bleiben kann.

Der Halter ist übrigens nichts weiter als ein Halter.Er hat keine weitere Funktion.Diplayfunktion läuft über Bluetooth auch ohne daß das Handy im Halter sitzt. Auch wenn man das Handy hochkant hält dreht sich die Darstellung mit(siehe Sreenshots)
Einen USB Ladeanschluß findet man am Fuß der Grundhalterung.Dann reicht ein kurzes USB Kabel von 10-15 cm Länge um es mit dem Handy zu verbinden.Ein Kabel zum Anzünder ist also nicht nötig.
Ganz gut klappt die Kommunikation mit dem Radio.Dort sind Auswahlknöpfe für Navi,Radio,Media....Wenn man einen der Knöpfe betätigt,wechselt entsprechend das Display auf dem Handy.
Leider wird aber die Rückfahrkamera nicht auf dem Handydisplay dargestellt.
Das Navi funktioniert übrigens auch ohne Verbindung mit dem Fahrzeug.Man muß allerdings spätestens nach 4 Wochen wieder eine Verbindung herstellen,sonst wird es gesperrt.

Ich finde allerdings die Darstellung und Bedienung der Bordcomputerfunktionen auf dem alten Garmin Navi viel übersichtlicher.
Das Neue sieht dafür vielleicht etwas moderner aus.

Die Navigationsfunktion ist beim Facelift sehr einfach gehalten-scheint TomTom basiert zu sein.Gefällt mir persönlich überhaupt nicht.Ist natürlich Geschmackssache,aber ich empfand Navigon schon immer als das beste mobile Navisystem.

Ein weitere Faktor,der mich stört ist die Größe und die "benötigten"Berechtigungen der Android App. Alleine die APP hat um die 250 MB und die Navikarte je nach gewählter Region nochmal über 1 GB.
Außerdem gibt man VW mit Installation der App noch weit umfangreichere Möglichkeiten fleißig Daten über sich zu sammeln als es CarNet und die OCU unterm Sitz eh schon macht...Das macht das "alte" Navi nicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag