Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 2017)

Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 2017)

Zoidberg
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Nach dem Facelift des Verbrenner up! ist nun endlich auch der e-up! wieder bestellbar.
Da jetzt die Spekulationen ein Ende haben, versuche ich mal die Neuerungen für das Modelljahr 2017 zusammenzufassen:


Der Antriebstrang bleibt unverändert, also weiterhin 60 kW Motor und 18,7 kWh Nennkapazität der Batterie.
Die Ladetechnik bleibt unverändert bei 3,6 kW AC Typ 2 und 40 kW DC CCS.
Es gibt nach wie vor keine Wärmepumpe.
Die Sitzheizung vorne und die Frontscheibenheizung bleiben Serienausstattung.

Der Grundpreis von 26.900 € bleibt unverändert.
Es gibt weiterhin den e-load up!.
Der e-up! kann nicht mit dem up! beats kombiniert werden.

Die kostenlose Uni-Farbe blue entfällt, dafür wird teal blue eingeführt.
Pure white bleibt aufpreispflichtige Uni-Sonderfarbe.

Blueberry metallic und light silver metallic entfallen, dafür werden edelweiß metallic und honey yellow metallic eingeführt.

Black pearl bleibt.

Später folgt coral red, unklar ist, ob es eine kostenlose Uni-Farbe oder eine aufpreispflichtige Uni-Sonderfarbe wird.

Die Dash Pad Farben können nicht mehr ausgewählt werden, alle Außenfarben bekommen shark skin.

Die Sitzbezüge werden von grid auf beam umgestellt (es scheint nur ein zusätzlicher Längsstreifen mehr zu sein).

Bei den Türverkleidungen, Mittelkonsole und unterem Amaturenbrett kann nun zwischen anthracite (Anthrazit) und anthracite -ceramique (hellbeige) gewählt werden.

Das RCD 215 mit Maps + More Navi-Aufsatz entfällt, dafür wird das Composition Phone mit Smartphone-Halterung maps + more dock und maps + more App Serie.

Das drive pack plus (City Notbremsassistent, Geschwindigkeitsregelanlage und Parkpilot hinten) für 455 € entfällt.
Der City Notbremsassistent wird Serie.
Eingeführt wird das comfort pack (Geschwindigkeitsregelanlage, Parkpilot hinten, Rückfahrkamera RearView, Höheneinstellung für Beifahrersitz) für 595 €.
Die Höheneinstellung des Beifahrersitzes (bislang 92 €) lässt sich nicht mehr einzeln bestellen.

Das Leder-Lenkrad kann gegen Aufpreis von 165 € zum Multifunktionslenkrad aufgewertet werden.

Alle Anschlussgarantien werden teurer: 10 € (1 Jahr), 15 € (2 Jahre) und 25 € (3 Jahre).
Die CCS-Ladedose wird 15 € teurer.

Hinten entfallen die C-förmigen Rückstrahler.
Beim Tagfahrlicht ist es nicht ganz eindeutig. Mal ist von dem bekannten C-förmigen LED-Tagfahrlicht im Stoßfänger die Rede, mal davon, dass es wie beim Verbrenner als LED im Hauptscheinwerfer integriert ist. Die Bilder weisen auf das bisherige C-förmige LED-Tagfahrlicht im Stoßfänger hin.

Der Regensensor scheint jetzt genauso wie eine blaue Ambientebeleuchtung Serienausstattung zu sein.
Die blauen Lederziernähte am Lenkrad und Schalthebel entfallen


Ansonsten scheint alles gleich zu bleiben.
Habe ich etwas vergessen, missverstanden oder übersehen?


Fazit: Technisch (und damit preislich) für die meisten sicherlich enttäuschend. Wenigstens wird er jetzt optisch etwas bunter.
Anzeige

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Ich freu mich über die Amateure bei VW - das hält den Wertverlust bei meinem aktuellen Modell kleiner :-)
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

Robert28
  • Beiträge: 67
  • Registriert: So 24. Jul 2016, 09:48
  • Wohnort: 73642 Welzheim
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Laut Preisliste VW kostet der up jetzt 27.495 Euro.
1995-1998 MiniEL City
ab 2016 Peugeot iOn

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

AndiH
  • Beiträge: 2322
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Laut VW Konfigurator 26.900 Euro zuzgl. Überführung und Zulassung...?

Trotzdem zuviel.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

michaell
  • Beiträge: 1480
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Website
read
und keine Steigerung der ACCU Kapazität
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

USER_AVATAR
read
Das war auch nicht zu erwarten, wenn der e-Golf erst Ende 2016 / Anfang 2017 den größeren Akku bekommt. Die Alternative wäre gewesen, dass VW wie Smart dem Kunden ein Jahr lang gar keinen e-up! anbietet und erst dann das Modell mit der größeren Reichweite aus der Schublade holt. Auch keine so gute Lösung.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

USER_AVATAR
read
Zoidberg hat geschrieben:Die Ladetechnik bleibt unverändert bei 3,6 kW AC Typ 2 und 40 kW DC CCS.
Ich dachte der e-up kann nur mit 20kW laden? 40kW ist es meines Wissens beim e-Golf.

Ansonsten schöne Zusammenfassung.
:applaus:
seit 2012: 8,3 kWp PV
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox
Verbrauch ab Zähler: Bild

Skoda Enyaq iV60 bestellt am 16.10.2020 - voraussichtlicher Liefertermin: 05/2021

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Der e-Up! kann 40 kW. Schon immer. Real sind aber eher 36-38 kW Ladeleistung drin, je nach Ladesäule, SOC und Temperatur...
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

USER_AVATAR
read
Dafür lädt er an einer 50 A (20 kW) Säule schneller als alle anderen Fahrzeuge mit DC Ladetechnik. Schneller als Drillinge, Leaf, Soul EV, i3, e-Golf und weitere.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Der neue e-up! (Änderungen zum Facelift / Modelljahr 201

Zoidberg
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
PowerTower hat geschrieben:Das war auch nicht zu erwarten, wenn der e-Golf erst Ende 2016 / Anfang 2017 den größeren Akku bekommt.

Nunja, immerhin kam der e-Up auch vor dem e-Golf auf den Markt. Da wäre es auch nachvollziehbar gewesen, wenn die neuen Batteriezellen im e-Up zuerst eingesetzt werden.

Aber VW scheint den e-Up als reines Stadtauto oder Car-Sharing-Modell zu positionieren. Und da greift wohl die Meinung von Smart, dass eine Reichweitenerhöhung für dieses Einsatzgebiet nicht nötig sei (Aussage von Smart CEO A. Winkler, wobei es aber auch andere Aussagen von Entwicklungsleiter Riedel gibt).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag