e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

Zoidberg
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
dedetto hat geschrieben:Wer glaubt noch daran das es weiterhin einen e-UP! geben wird ???
Neulich ist ein neuer e-Up im Wolfsburger Umland an mit vorbeigestromert. Jedenfalls hatte er das neue Design und einen e-Up Schriftzug am Heck ;)
Anzeige

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
  • webersens
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
  • Wohnort: Stade
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Es wird wohl mit ziemlicher Sicherheit einen Facelift E-up geben.

Es gibt schon mindestens 12 E-Up Vorserienfahrzeuge Modelljahr 2017 die im April produziert wurden.Ich habe aber leider noch keine Infos über die Batteriegröße und Typ2 Ladestärke.
Der Motor bleibt aber mit 60 KW gleich groß und es gibt weiterhin Typ2 Ladung sowie CSS Combo als Option.
Die Klimaanlage wird auf das neue Kühlmittel R1234yf umgestellt.

Änderungen die mir sonst aufgefallen sind(sind vermutlich meist aufpreispflichtige Extras): Anderes Radio (MIB2 Entry PQ) und Telefonvorbereitung mit Halter als Option.
Weiterhin manuelle Sitzhöhenverstellung der Vorderesitze,spezielle Dekoreinlagen,Gepäckraumleuchte,Rückfahrkamera, Licht/Regensensor,Feuerlöscher am Beifahrersitz.
Klimaautomatik,Sitzheizung,beheizbare Frontscheibe,Tempomat,Onlinedienste,Pre Crash System,Einparkhilfe...wird es weiterhin geben sind aber nicht mehr unbedingt Serie sondern können/müssen teilweise separat bestellt werden.

Mehr konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen.
Die Informationen sind zwar ziemlich konkret,aber ich kann nicht garantieren,daß das alles auch genau so kommt ;)

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

Zoidberg
  • Beiträge: 730
  • Registriert: Fr 27. Mai 2016, 20:57
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Laut einer Info im Motortalk soll der e-Up ab KW34 bestellbar sein.
Quelle ist der VW Info-Chat.

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

AndiH
  • Beiträge: 2320
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Hört sich doch erstmal gut an, zumal der e-Up schon jetzt ein gutes E-Auto ist. Mein Wünsche für die Zukunft würden sich auf leicht vergrößerten Akku und deutlich geringeren Preis beschränken. Die eventuelle Verschiebung von Serienausstattung nach Optional könnte zumindest den Einstiegspreis drücken, und beim Akku gehen ich davon aus das er den Kapazitäts-Abstand zum Golf halten wird.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

legan
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Fr 1. Apr 2016, 10:18
read
Ecomento.tv berichtet heute morgen vom E UP Facelift. Was soll man sagen VW hat dort ganze Arbeit geleistet.
Batterie (und somit auch Reichweite) bleibt unverändert und der Preis ebenfalls. 26.900 Euro......

http://ecomento.tv/2016/06/07/neuer-vw- ... eraendert/

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
Mir fehlt dort jegliche Quellenangabe, dass VW bestätigt hat, dass sowohl Preis als auch Reichweite unverändert bleiben. Im Moment ist das was dort steht für mich BILD Niveau.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

AndiH
  • Beiträge: 2320
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Hm, der Akku wird im Artikel gar nicht erwähnt, nur der Antrieb. Für mich hört sich das eher so an als ob die auch noch nichts zum Akku wissen. Ich kann mir allerdings kaum vorstellen das man bei VW glaubt mit einem Austausch von M&M durch einen Handy Halter kann man die Verkaufszahlen steigern. Falls Akku *und* Preis gleich bleiben gehe ich davon aus das VW den e-Up eh streichen will und nur noch die restlichen Bauteile aufbraucht.

Wir werden sehen

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Wenn man in der gleichen Fabrik jetzt die neuen Zellen für den e-Golf verbaut, kann ich mir nicht so ganz erklären, warum man da beim up! untätig bleiben sollte, wenn ohnehin schon ein Facelift ansteht. Zumindest mehr Reichweite wäre wohl kein großer Akt. Gleiche Reichweite, weniger Gewicht und günstiger, wäre, wie schon erwähnt, wohl gerade beim up! wohl sinnvoller, aber mit größeren Umplanungen verbunden wegen der Gewichtsverteilung? Kennt sich da jemand aus? Alles in allem schon ein wenig kryptisch....

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

AndiH
  • Beiträge: 2320
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Wenn man die Bilder des e-Up anschaut sind die 17 Module in etwa folgendermaßen verteilt :

8 unter der Rückbank
6 unter den Vordersitzen
3 im Mitteltunnel

Theoretisch könnte man also bei Modulen mit rund 30% mehr Kapazität die drei im Mitteltunnel aus kostengründen weglassen und hätte trotzdem noch ein leichte Steigerung der Reichweite...

Wäre halt die Frage wieviel Preisvorteil das bringt.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
Bloß nicht Module weglassen! Jedes Modul bringt 22 V zusätzlich, gerade beim Laden an einer 20 kW CCS Station macht sich das extrem bemerkbar. Natürlich müssten Antrieb und Bordladegerät mit der geringeren Spannung klar kommen.

Er hat im Moment 102 Zellen in Reihe (Mitbewerber: 80-96 Zellen) und lädt daher bei konstant 50 A mit etwa 19,4 kW! Selbst der e-Golf kommt da nur auf 16,7 kW, ein aktueller C-Zero erreicht gerade mal 15,2 kW. Also Pfoten weg von der Zellenanzahl sonst gehe ich auf die Barrikaden. :D Entweder die 27,7 kWh anbieten oder eben bei 18,7 kWh bleiben und dafür den Listenpreis um 5.000 Euro senken.

Zusätzlich bedeutet eine geringere Nennspannung des Akkus, du willst ja von 374 V auf 308 V reduzieren, dass bei gleicher Nennleistung des Antriebs aufgrund größerer Ströme ebenso größere Kabelquerschnitte benötigt werden bzw. bei identischen Kabelquerschnitten mehr Verlustleistung anfällt.

Man kann sicher viele Änderungen und Verbesserungen vorschlagen, aber beim Thema Akkuzusammenstellung hat VW beim e-up! tatsächlich mal alles richtig gemacht.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag