e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

E03
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Sa 23. Jan 2016, 08:49
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Technisch wird sich nix ändern, und eine Preissenkung wird es meiner Ansicht nach auch im Hinblick auf die mittlerweile recht wahrscheinliche Kaufprämie mit Sicherheit nicht geben.
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 und mit Model 3 LR RWD seit Juni 2019 Ölbrennerfrei :)
Anzeige

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

rolfrenz
  • Beiträge: 957
  • Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Da kann man wieder mal sehen, dass alles im Leben relativ ist. Bei uns in Salzburg hat mich der e-Up! mit allen verfügbaren Mehrausstattungen abzüglich aller Förderungen und Steuervergünstigungen knapp 12.000,- gekostet. Es war ein Vorführer mit 3.600 km, wobei einiges davon ich selbst gefahren bin - vor allem die ersten km, denn ich habe ihn damals neuangemeldet zum ausgiebigen Testen übernommen. Und CCS ist perfekt: Ich habe mittlerweile allein in meinem 70-80 km Radius in fast alle Himmelsrichtungen in Summe 13 CCS-Ladesäulen, und es werden noch mehr (die nächste ist schon in Bau). Wenn man bedenkt, dass es vor 2 Jahren, als ich den e-Up! bekommen habe, nur eine Einzige gegeben hat…

Und klar - natürlich hätte ich auch gerne einen 3-Phasen AC-Lader, aber für das Laden zu Hause an der PV-Anlage reicht eigentlich in den meisten Fällen der 3,7 kW - Lader ganz locker. Noch dazu ist ja das Genialste am e-Up! aus meiner Sicht der konkurrenzlos geringe Verbrauch im Verhältnis zum Nutzwert als vollwertiges Auto. Deswegen lädt man ja auch mit AC pro Stunde gut 35 km (im Sommer). Und wenn ich es mir aussuchen könnte, hätte ich deswegen lieber 5 kWh mehr Batteriekapazität als den 11 oder 22 kW-Lader...

Mein Fazit: Für den kleinen flinken e-Flitzer, der auch einmal die längere Strecke im Bereich 250-300 km fahren kann, wenn man die 20-25 min für den Ladestopp aushält, gibt es in unserer Gegend derzeit kaum ein idealeres Fahrzeug…
1.500 km Gratis Tesla Supercharging > https://ts.la/florian59849
10% auf Tesla Maßgepäck für Frunk&Trunk > https://oscarandhamish.refr.cc/floriane

VW e-Up! seit 17.4.2014
TESLA Model 3 seit 27.2.2019
SONO SION reserviert am 2.8.2016

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
  • mhf2
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Derpostler hat geschrieben:Ich kenne kein EV mit einem derart schlechten Preis-Leistungsverhältnis. Jede Verbesserung - egal in welche Richtung, billiger, mehr Reichweite, größer - ist dringend nötig, um dieses Fahrzeug zu rechtfertigen.
Das ist doch viel zu pauschal...und glaube ich Blödsinn. Ich bin jetzt seit 1 Jahr mit dem Up unterwegs und bereue nicht eine Minute und keinen Cent
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015 Update: seit 20.10.2020 Zoe R135 intens

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
rolfrenz hat geschrieben:Und CCS ist perfekt: Ich habe mittlerweile allein in meinem 70-80 km Radius in fast alle Himmelsrichtungen in Summe 13 CCS-Ladesäulen, und es werden noch mehr (die nächste ist schon in Bau).
Perfekt ist was anderes. Mit CCS bist du einfach auf öffentliche Ladestationen angewiesen, denn wer stellt sich schon für 15T€+ eine solche zu Hause hin? Mit 22kW-AC bekäme man auch für ~1T€ zu Hause die Schnelllademöglichkeit.

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Da kann man mal wieder sehen, alles ist relativ.

Was soll ich mit einem CCS Lader zu Hause wenn ich mehrere in akzeptabler Reichweite habe.
Für einen Verbrenner stelle ich mir ja auch keine eigene Tankstelle in den Garten.
Auf der anderen Seite versuche ich möglichst viel eigenen Solarstrom zu nutzen, und
das geht nur mit 3,7 kW perfekt.

Wenn ich schnell laden muss fahre ich ausnahmsweise bei einer der CCS Säulen vorbei, halt wie
früher zur Tanke, ansonsten geht das mit dem e-UP! wie mit dem Handy: Anstecken wenn er grade
nicht genutzt wird.

Hauptsache der e-UP! fährt weiterhin so zuverlässig wie bisher.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
12.000 € mit 3.600km klingt schon deutlich angenehmer als die 18 - 20.000 Euro die z.Zt in Deutschland üblich sind mit der Laufleistung.
Der e-up! wäre für uns ein perfektes Familienmitglied, auch schon mit der Reichweite, aber eben nicht zu dem Preis.
CCS wäre bei uns mit Blick in die Zukunft, 22kW AC wäre toll, 11kW AC wären wünschenswert, 3,6kW ist ärgerlich, aber verschmerzbar.
Als Firmenfahrzeug ist die Reichweite in Kombination mit dem Ladenetz bei uns allerdings nicht ausreichend, darum schiele ich auf die Version 2.0 ;-)
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
e-beetle hat geschrieben:...
Der e-up! wäre für uns ein perfektes Familienmitglied, auch schon mit der Reichweite, aber eben nicht zu dem Preis.
CCS wäre bei uns mit Blick in die Zukunft, 22kW AC wäre toll, 11kW AC wären wünschenswert, 3,6kW ist ärgerlich, aber verschmerzbar.
:applaus:
und 5 kWh mehr Kapazität wären auch zeitgemäß. 8-)
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
„Der Elektroantrieb ist alternativlos!“
Übersicht: Elektroauto laden

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
Die bisherigen Aussichten sind ernüchternd.
Bis heute habe ich nur gelesen, dass generell beim up viele Kleinigkeiten verbessert wurden, es ein leichtes Faclift geben wird, an der Optik gearbeitet wurde.

Für den elektrisch angetriebenen e-up bleibt der Motor der aktuelle und man munkelt, dass noch in diesem Jahr eine Reichweitenerhöhung angekündigt wird.

War also nichts in Genf.
Wie sagt man so schön: Hoffnung ist aufgeschobene Enttäuschung ;-)
Michael
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

USER_AVATAR
read
Macht doch nichts. Wenn VW nichts Passendes hat, schaut man sich bei anderen Herstellern um. Die können das!
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
„Der Elektroantrieb ist alternativlos!“
Übersicht: Elektroauto laden

Re: e-up! 2.0 - wann kommt er und was bringt er?

campr
  • Beiträge: 1233
  • Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Naja, das Angebot von kleinen, mehr oder weniger günstiger Elektroautos ist sehr überschaubar. Die Alternativen haben halt Defizite in anderen Bereichen. Es fehlt einfach noch an hinreichender Konkurrenz.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag