Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Jepp, drum bin ich in 2 Wochen in Kalifornien und schau mal wo Tesla wohnt 8-)
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

me68
  • Beiträge: 531
  • Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
  • Wohnort: Burgenland/Österreich
  • Danke erhalten: 38 Mal
  • Website
read
Oeko-Tom hat geschrieben:Meine Meinung zum E-Up:

1) Ein E-Auto ohne Wechselstrom-Schnellademöglichkeit ist für mich nicht alltagstauglich (habe mit meinem ZOE in 7 Wochen 6200 km abgespult, ohne beschleunigtes Laden wäre das nie möglich gewesen)
2) Wenn der Akku insgesamt nur 18,7 kWh Kapazität hat dann werden im Sommer vielleicht 100 bis 120 km möglich sein und im Winter 70 bis 80 km. Das ist sehr, sehr mager für ein Auto um 26.900 € (der ZOE hat 26 kWh Gesamtkapazität, davon 22kWh nutzbar)
3) Ein absolut biederes Auto (VW halt) wie ich es auch persönlich auf der letzten eCarTec gesehen habe.
4) In meinen Augen um den Preis und der Reichweite eine Alibihandlung von VW um nachher sagen zu können "Wir haben ja E-Autos angeboten, aber keiner hats gekauft"
5) Grundsätzlich ist jedes neue E-Auto am Markt in Serienfertigung positiv da die derzeit noch magere Angebotvielfalt verbessert wird.
6) Der große Durchbruch am E-Automarkt wird VW mit dem E-Up nicht gelingen.

Tom
Hallo Tom!

Du musst die Akkukapazität schon auch in's Verhältnis zur Masse des Autos setzen. Mag sein, dass 18kWh für einen Zoe zuwenig sind - klar der wiegt auch über 1.500kg. Man kann von VW halten was man will, aber der e-Up! wiegt bloß 1.100kg - der wird wahrscheinlich genauso energieeffizient sein wie ein C-Zero oder i3. Da schaut nämlich der Zoe alt aus, m.M.

Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
.... Effizienz allein hat aber natürlich nix mit dem Laden zu tun (ich weiß, du hast das eh nicht gesagt, ich wollts nur anmerken!).
Das Schnellladen ist und bleibt ein wichtiges Kriterium.

Aber warten wir es mal ab, bis der e-up tatsächlich beim Händler testbereit ist. Ich habe so nichts gegen VW, auch wenn ich Oeko-Tom zustimme, was die "Wir bringen, keiner kaufts, wir habens ja gesagt, dass das so kommt" - Denkweise angeht.
Die wollen es in Wirklichkeit garnicht, weil viel zu viele andere Faktoren (Zulieferer, Bosch, Mahle usw.) an der Existenz des Verbrenners hängen.

Für mich ist da BMW der einzige Hersteller, dem ich meinen Respekt auch bekunde im Moment.

Bin auch gespannt, was aus dem Golf Blue-Emotion wird. Aber sie sitzen in einer Zwickmühle.

Bringen sie es, muss es VW typisch "ordentlich" sein sonst wird das untergehen nehm ich an.
Bringen sie es nicht, und der Plan mit der E-Mobilität geht auf, stehen sie da. BMW und andere haben dann ihre Vormachtstellung ausgebaut. Klar, VW wird einfach hergehen, Geld reinpumpen, kauft sich ne Fabrik was weiß ich und baut das dann - und die Kosten für F&E hatten andere. Aber ich glaube, sie fürchten BMW schon ein wenig, darum ziehen sie nach.
Und auch TESLA sollte man nicht unterschätzen.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Übrigens hier die VW Seite zur E-Mobilität wer sie noch nicht kennt:

http://emobility.volkswagen.de/?tc=em-n ... -emobility
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

me68
  • Beiträge: 531
  • Registriert: So 5. Mai 2013, 11:54
  • Wohnort: Burgenland/Österreich
  • Danke erhalten: 38 Mal
  • Website
read
Twizyflu hat geschrieben:.... Effizienz allein hat aber natürlich nix mit dem Laden zu tun (ich weiß, du hast das eh nicht gesagt, ich wollts nur anmerken!).
Das Schnellladen ist und bleibt ein wichtiges Kriterium.

Bringen sie es, muss es VW typisch "ordentlich" sein sonst wird das untergehen nehm ich an.
Bringen sie es nicht, und der Plan mit der E-Mobilität geht auf, stehen sie da. BMW und andere haben dann ihre Vormachtstellung ausgebaut. Klar, VW wird einfach hergehen, Geld reinpumpen, kauft sich ne Fabrik was weiß ich und baut das dann - und die Kosten für F&E hatten andere. Aber ich glaube, sie fürchten BMW schon ein wenig, darum ziehen sie nach.
Und auch TESLA sollte man nicht unterschätzen.
Hallo!

?!? ich habe von der Energieeffizienz des Antriebs gesprochen. Aber wenn Du es schon erwähnst, der Chamäleon-Lader ist auch nicht das Gelbe vom Ei ...

Ich denke auch, daß sich VW durch BMW unter Zugzwang sieht. Vielleicht wird VW unbeabsichtig Wegbereiter der E-Mobilität, weil viele Leute eben VW fahren und markentreu sind - das wäre der Hit!

Martin
... unterwegs mit einem Hyundai Ioniq electric, Bj. 8/2018

Bild

... unsere Vereinsseite: facebook.com/emobility.at

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Ah ok ja das ist was anderes.
Wir werden ja sehen aber derzeit scheint ja der up nicht so schlecht zu sein was die effizienz angeht.
Jetzt auf den Verbrauch bezogen.
Vom laden werden wir sehen. CCS und so.

Hoffentlich hast du recht das wär toll.
Wenn vw was macht dann muss es ja gut sein so auf die Art. Marketingtechisch sind die deutschen ja top
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • Oeko-Tom
  • Beiträge: 606
  • Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
  • Wohnort: Scheifling, Österreich
read
Man kann zum E-Up stehen wie man will.
Wichtig ist, dass VW endlich ein reines E-Fahrzeug auf den Markt bringt.
Und hoffentlich kommt der E-Golf auch in bälde serienmäßig ins Laufen.
Die Kunden brauchen ganz einfach ein größeres Angebot.
Außerdem belebt Konkurenz den Markt!

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Ja und außerdem können jetzt die VW Jünger nicht mehr sagen, dass es "scheisse" ist (hörte ich oft).
Jetzt haben sie es auch und was VW verkauft "muss ja gut sein" (denken die sich immer).

Und wenn VW das dann vll doch stärker forcieren würde (weil sie merken, dass da was zu holen ist), dann werden die ihre Marketingmaschinerie anwerfen, und wir alle wissen wie gut die deutschen im propagieren sind :D

Mich freuts. Zumal der e-up auch nicht so schlecht aussieht und sicher eine einwandfreie Qualität hat.

Beim E-Golf sowieso, aber den lassen sie sich halt zahlen ;)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2250
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Oeko-Tom hat geschrieben:Man kann zum E-Up stehen wie man will.
Wichtig ist, dass VW endlich ein reines E-Fahrzeug auf den Markt bringt.
Und hoffentlich kommt der E-Golf auch in bälde serienmäßig ins Laufen.
Die Kunden brauchen ganz einfach ein größeres Angebot.
Außerdem belebt Konkurenz den Markt!
Tom
Ein Stück weit gebe ich dir recht, Tom. Aber als ich den ZOE für meinen Praxistest in der Firma hatte, wurden von meinen Kollegen immer die selben Fragen gestellt:
  • Wie weit kommst du damit?
  • Wie lange musst du laden?
  • Wo kannst du laden?
Wobei die zweite (und dritte) Frage immer als das wichtigste Kriterium angesehen wurde. Für mich ist kein Fahrzeug praxistauglich, bei dem ich nicht die Möglichkeit habe, in weniger als einer Stunde 50% der Reichweite unproblematisch nachzuladen.

Und damit ist der e-up! 'raus und wird m.E. auch nur 'beweisen' können, dass die eMobilität nichts taugt. Das praxisorientierte Fahrzeuge, wie z.B. die ZOE, das Gegenteil zeigen, zählt dann schon nicht mehr.

Meiner Meinung nach wird der e-up! und auch der elektrische Golf der eMobilität (unnötigerweise!) einen großen Schaden zufügen.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
EVduck hat geschrieben:...
Und damit ist der e-up! 'raus und wird m.E. auch nur 'beweisen' können, dass die eMobilität nichts taugt. Das praxisorientierte Fahrzeuge, wie z.B. die ZOE, das Gegenteil zeigen, zählt dann schon nicht mehr.

Meiner Meinung nach wird der e-up! und auch der elektrische Golf der eMobilität (unnötigerweise!) einen großen Schaden zufügen.
E-Autos sind halt nicht für "Jedermann", wer täglich knapp an die Reichweite oder darüber hinaus fährt, muß halt weiter Benziner oder Diesel fahren.

Wir 80% der Autofahrer, die täglich unter 40km fahren, DÜRFEN elektrisch fahren, denn es ist eine Freude. E-Auto fahren macht einfach Spaß. Nebenbei wird auch noch die Umwelt geschont durch lokale Emissionsfreiheit, bei Nutzung von regenerativen Energien gibt es sogar gar keine CO2 Emissionen.

Darüberhinaus ist ein E-Auto ein Frauenmagnet und es fällt in der Stadt durchaus mehr auf als ein popeliger Porsche oder ein Ferrari.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag