Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Turbothomas
  • Beiträge: 1769
  • Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
  • Wohnort: Stuttgart
  • Danke erhalten: 2 Mal
  • Website
read
Meine Meinung zu dem Thema:

Meldung in der Backnanger Kreiszeitung vom 09.07.2013 "H. Winterkorn sagt dass E-Autos nur als Zweitwagen taugen!"

Heute im Wirtschaftsteil der BKZ vertritt H. Winterkorn (VW-Vorstand) die These, dass die E-Autos nur als Zweitfahrzeug taugen. Das mag für die Fahrzeuge deutscher Automobilhersteller gelten, die den Anschluß an den E-Mobility-Markt verpennt haben, bzw. wegen den schlechten deutschen PISA-Noten nur noch drittklassige Ingenieuere in diesem Bereich haben.

So im Jahre 2020 werden die VW´s und BMW´s nach 150km an die Zapfsäule rollen und mit 3,7kW den Strom 9 Stunden lang in sich hineinnuckeln, während die Zoe erst einmal 50km weiter fährt und in knapp einer Stunde vollgeladen ist und weiterbraust.

Armes Deutschland, nun hat es auch noch im Automobilsektor den Anschluß verloren!

Mein Traumwagen: Tesla Model S
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Anzeige

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • Chris
  • Beiträge: 751
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44
read
Der E-Up mag ja auf dem Papier eine Reichweite vergleichbar mit dem Smart ED haben, aber vergleichen kann man sie dennoch nicht, finde ich.
Der Smart ist da noch mehr das Stadt- oder Pendlerauto weil es eben nur 2 Sitzplätze hat (viele Pendler fahren nun mal auch heute noch allein im Auto. Da brauchts keine 4 Sitzplätze.)
Beim E-Up mit seinen 4 Sitzplätzen sehe ich rein von der Größe und der Anzahl an Sitzplätzen mehr ein Auto welches auch für Wochenendausflüge in der näheren Umgebung (welche dann ja auch schon mal 150-200km pro Strecke betragen können.) genutzt werden könnte. Dies ist aber mit 160km nach NEFZ nicht wirklich machbar, außer man hat die CCS-Säulen flächendeckend.

Was ich aber bei VW auch nicht verstehe: Sie preisen sich damit der größte Automobilkonzern der Welt zu werden, haben ja auch einen Ruf zu verlieren. Ich frage mich warum von keinem Hersteller (besonders die deutschen Premium-Hersteller) das Tesla Model S als Ansporn gesehen wird um zu zeigen "Schaut her was die "kleine" amerikanische Firma kann können wir selbstverständlich als Premium-Hersteller auch". Schämen sich die deutschen Hersteller nicht?
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Die 4 Sitzplätze hat der Up doch nur auf dem Papier, das ist eine Kategorie mit dem Smart....damit fährt man nicht vor den Supermarkt parken sondern gleich rein zum Einkaufen :mrgreen:
Nicht die schmalste Kasse nehmen, dann geht das schon ;-)
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Also Up ist für mich auf jeden Fall ein Zweitwagen, egal ob Elektro oder Benzin.
Aber als solchen fänd ich ihn ok. Wobei ich von der Wertanmutung etwas enttäuscht war. Auch als Benziner schon zu teuer.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • Chris
  • Beiträge: 751
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44
read
Also Kinder bekommt man im Up ganz bestimmt auf auf den Rücksitzen unter. Dass dort nicht so viel Platz ist und es für Erwachsene eng wird, stelle ich auch gar nicht in Frage, aber wenn ich mir mal so manche Cabrios anschaue dann sind da auch nicht mehr als "Notsitze" in der zweiten Reihe aber trotzdem finden da Kinder Platz.
Dann muss man halt im Up die Vorderen Sitze mal 2 Rasten nach vorne schieben. Dass es dann nicht so komfortabel ist wie wenn man allein Fährt kann man bei gelegentlichen Fahrten mit mehr als 2 Personen sicher verschmerzen. Aber er hat für mich immer noch mehr als 2 Sitzplätze und ist deswegen für mich nicht mit dem Smart nicht zu vergleichen.
Es stellt für mich einfach ein eindeutiges Plus dar wenn man im Fall der Fälle 1-3 Personen mitnehmen KANN, auch wenns nur gelegentlich vorkommt und der Komfort etwas zurück treten muss. Aber wenigstens die Möglichkeit besteht.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
read
Mir doch wurscht was der Winterkorn sagt.
Mir war eh immer klar, dass VW das E-Auto so garnet will.
Wir werden ja sehen, ob das ein Fehler war oder nicht.
Zwar sind Autos wie der XL1 auch net schlecht, aber ich weiß ja, dass die sich auf die Hybride stürzen.
Toyota tut das ja auch (und VW hat ja den Jetta hybrid rausgebracht und Audi bringt ja auch einen raus. bmw mit dem i8 ebenfalls). Toyota hat wenigstens den Plug In Hybrid Prius. Teuer, aber schon cool :)

Die Akkus. Die müssen hinhauen, dann wirds klappen.
Interessant nur, weil in Auftrag Auto, Folge 09 (Elektroautos) ja mal ein Typ von Audi sagte: "Wenn das Reichweitenproblem gelöst ist wird der Siegeszug der Elektroautos stattfinden" (oder so).

Hab das mal mitgeschnitten extra für euch, musste diese WMA datei aber als zip machen damit ichs raufladen kann.

Aber naja da sieht man mal wieder. Die eine Hand weiß nicht, was die andere tut.
Denn so wie der Winterkorn das sagt, klingts wie: Thema gestorben!
Dateianhänge
Datei audi_elektro.zip
(473.62 KiB) 88-mal heruntergeladen
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

meta96
  • Beiträge: 865
  • Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
  • Wohnort: g r a z - w i e n
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Dieses Reichweiten BlaBla ist natürlich auch ein taktisches BlaBla um bei uns Ottonormalverbrauchern Angst zu schüren ... es ist aber auch ein deutsches Problem, weil man in Deutschland davon ausgeht, dass man durchschnittlich mit 160km/h fahren können muss, alles andere ist ja für Mädchen ...

... es kann aber auch anders kommen. Und zwar wenn andere Vorteile die Reichweite in den Hintergrund treten lässt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie "clean" Garagen/Werkstätten mit Elektrofahrzeugen wirken und riechen. Zwar nur eine Kleinigkeit, aber es passt gut zu offenen und modernen Lebensgewohnheiten (Wasser trinken, Bio-Lebensmittel, etc.). Dass das ansprechend sein muss, sieht man auch in den Farben der Werbung (Ampera, Zoe, Tesla, ...), vieles ist weiß (Häuser, Kleidung, Fahrzeug ...) im Kontrast zu den "schmutzigen Tankstellen". Der i3 wird nach dem ZOE (red dot award!) der nächste Mosaikstein sein. Nur VW, Audi haben dem wieder nichts Adäquates entgegenzuhalten. Ein e-UP, ein Jetta Hybrid haben trotz "!" mit urbanen Lifestyle leider nix am "Hut". Der XL1 hätte was, wäre er für uns Ottonormalverbraucher real verfügbar ... da tut die Preisgestaltung des e-ups! gleich noch mehr weh.

... oder VW weiss wieder mehr, und Deutschland bekommt ein Fördermodell, dann freut sich VW einen Ast

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

x-or
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Do 11. Apr 2013, 11:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Turbothomas hat geschrieben:Heute im Wirtschaftsteil der BKZ vertritt H. Winterkorn (VW-Vorstand) die These, dass die E-Autos nur als Zweitfahrzeug taugen. Das mag für die Fahrzeuge deutscher Automobilhersteller gelten, die den Anschluß an den E-Mobility-Markt verpennt haben, bzw. wegen den schlechten deutschen PISA-Noten nur noch drittklassige Ingenieuere in diesem Bereich haben.
Du weisst wie Entwicklung in großen Konzernen funktioniert? Nein, offensichtlich nicht. Entscheidungen werden nicht von den kleinen Arbeitsbienen am Ende der Nahrungskette (=Entwicklungsingenieuren) getroffen, sie führen nur aus was Ihnen aufgetragen wird.
Ich find's immer reichlich naiv wenn Leute meinen Sie wüssten was hinter den verschlossenen Türen von Konzernen passiert.
Leute, _alle_ großen Hersteller haben das/die Elektroautos fix und fertig in der Schublade. Nur solange sich mit Verbrennern bessere Gewinne abschöpfen lassen bleiben die auch dort.
BMW hatte z.B. vor fast 10 Jahren das Wasserstoffauto serienreif. In anderen Worten: Entwicklung abgeschlossen. Ab in die Schublade.

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

molab
  • Beiträge: 1370
  • Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
  • Wohnort: Köln
read
Langsam - das BMW Wasserstoffauto war ein völlig ineffizienter Verbrenner. Hilflos. Dafür tun sie jetzt was. Und im gestern von mir im i3 Bereich verlinkten Spiegel Artikel steht etwas zu den internen Grabenkämpfen wegen BMWi.

So einfach wie Du die Welt gerade darstellst, ist sie auch nicht. In einem Punkt gebe ich Dir Recht: Sie tun, womit sie möglichst einfach und lange Geld verdienen. Deshalb ist BMWi auch ein interessanter Fall. Interessanter als Renault, denen es schlicht dreckig geht und die auch mal bei einer Sache vorn sein wollen.

Übrigens sind wir wieder OT, merke ich gerade. Tschuldigung. Wird immer gleich so politisch-verschwörend hier ;)

Zum Up kann man aber auch nicht viel mehr sagen, ohne ihn probiert zu haben.

Etwas irreführend finde ich den weiter oben vorgenommen Vergleich der Batteriekapazität mit der im Zoe verbauten Kapazität. Verbaut ist im Up sicher auch mehr, machen ja alle (hat was mit Haltbarkeit zu tun). Es zählt für Vergleiche einzig die nutzbare Kapazität.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
bin ich froh ,daß ich meinen luis 4 u (zotye 5008ev) mit 32kw/h batterie ind 220km reichweite habe,und nur die hälfte vom vw- up bezahlt habe,da es ein bankeinzug mit 5000km war.
Habe keinen anderen e-wagen gefunden,in dem ich hund und fahrrad unterbringen kann.
warum bauen die nicht einfach einen e-caddy,das wäre ein auto das jedermann/frau und unternehmer brauchen könnte,ersatzteile für fahrwerk und karosserie hat schon jeder händler vorrätig.
nein ,da bauen sie so pseudodosen.warum geht einfach jeder davon aus,das ein e-auto so klein wie ein mopedauto sein muß?denkt denn keiner an seine eigen sicherheit?vier personen in dem e-up ist ja fast vorsätzlicher selbstmord.
ein fester kuss von einem 20 jahre alten hartz 4 omega und alle haben weiße flügerl.
selbst mein luis ist schon nahe and der grenze des ertragbaren.
würde den luis sofort wieder kaufen,wenn es einen importeur dafür geben würde.
Dateianhänge
hund2.jpg
IMG_20130312_084215.jpg
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-up!, Citigoe iV, Mii electric - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag