Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

De Hitzi
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Nachdem ich mich von der deutschen Premium-Marke Mercedes aufgrund der tollen Ingenieursleistung (Rückruf Motormanagementsoftware) bei meiner C-Klasse T-Modell trennen möchte, ist der Umstieg auf Elektromobilität beschlossene Sache,

Habenichts lange überlegt, ob z.B. ein BMW i3S oder eine Renault ZOE in Frage kommt und bin dann doch zu dem Entschluss gekommen, mich für den heimlichen Favoriten TESLA zu entscheiden. Elektropionier ohne ein etwaiges Geschmäckle im Diesel-Skandal und dazu eine (für mich) perfekte Ladeinfrakstruktur, die immer weiter aufgebaut wird und nicht derzeit in den Kinderschuhen steckt.

Habe in Frankfurt ein Service-Center und auf der Heimfahrt entsprechende Supercharcher auf der Autobahn. Zuhause auf dem Grundstück einen großen Carport mit der Möglichkeit die Ladeinfrastruktur aufzubauen.

Nun steht allerdings die Entscheidung an, ein gebrauchtes MS mit Werksgarantie oder Gebrauchtwagengarantie von TESLA oder ein neues M3. Würde maximal 50.000€ investieren wollen (Bar-Kauf oder Teilfinanzierung).

Voraussetzung ist eine AHK (je höher die Anhängelast, umso besser). Beim MS würde ich die AHK von Misterdotcom nachrüsten (kommt wohl nun im Januar mit einer Anhängelast 1.850kg) bzw. beim M3 die Originalversion bestellen (hier wären die 910kg allerdings für eine evtl. zukünftige Wohnwagennutzung sehr sehr knapp-aktuell Wohnmobil-Wohnwagen sollte ähnliche Größe und Ausstattung haben).

Wenn ich mir die Foren betreffend der Probleme und Qualität (Spaltmaße) durchlese, dann habe ich das Gefühl, dass das MS die bessere Wahl ist.
Hier lese ich nichts zu fehlenden Schrauben oder Rissen in Heck-/Front- oder Dachflächenscheiben, Lackfehler etc.
Auch bin ich mir nicht sicher, ob die Kombination Stahl/Alu im Gegensatz zu der reinen Alu-Karosserie die bessere ist. Kofferraumnutzung sehe ich beim MS auch deutlich besser. Dafür wieder Nachteile bei der Ladegeschwindigkeit. Das MS ist rund 30 Zentimeter länger und 10 Zentimeter breiter.

Gibt es hier evtl. Fahrer*innen, die beide Model`s schon hatten/gefahren sind und aus dem wahren Leben erzählen können. Oder etwaige andere Infos geben können, die eine Entscheidung evtl. vereinfachen? Wäre echt sehr dankbar, da ich hin und hergerissen bin und mich einfach nicht entscheiden kann.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
Anzeige

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

USER_AVATAR
  • R240Pe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Mit dem Hinweis auf die AHK ist Deine Frage eigentlich schon beantwortet, wenn Model X für Dich nicht in Frage kommt.

Nimm Dir ein (paar Stunden...) wenig Zeit und schau hier mal rein https://www.youtube.com/channel/UCqtBzO ... dpQ/videos.
Mehr Informationen zum M3 als hier https://www.youtube.com/user/bjornnyland/videos (englisch) bekommst Du nirgends.

Danach hast Du genügend Informationen um eine Entscheidung zu treffen. 8-)
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 10/2015 - 11/2017 ... bis der Q90 ZE40 (D-Ausführung) 11/2017 geliefert wurde ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

eSmart
read
Wenn die AHK so wichtig ist, dann prüfe das erst mal. Großer Anhänger = 100er Akku. Da muss die Reichweite stimmen.
Kein gebrauchtes Model S im Bereich um 50t€. Das ist veraltet.
Selbst ein 3 SR+ kann mehr als ein altes S70/75/85.

Hatte selber ein S85 und nun ein M3 P. Ladeleistung, Performance, Reichweite, Technik (AP 3), alles besser. Größe ist perfekt und praktisch im Alltag, das S war mir zu groß.
Auf Langstrecke wollte ich schneller laden, 15-20min statt 30-40min im Model S.
Model 3 AWD LR erfüllt fast alle Wünsche. 1to Anhänger über >800km macht damit aber auch keinen Spaß. An jedem SuC abkoppeln wäre mir zu lästig.

PS: ich vermisse das S schon etwas, war ein gutes Auto. Für lange Reisen toll.

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

De Hitzi
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
@eSmart:
Der Grund warum oder derzeit noch unentschlossen bin, ist der Punkt: Wohnwagen ja oder nein.
Wir machen seit rund 10 Jahre Urlaub mit dem Wohnmobil (Aktuell haben wir ein Wohnmobil mit 6m Länge), haben uns aber schon mit dem Gedanken getragen in der Zukunft ein Wohnwagen zu nutzen, damit wir am Urlaubsort ein wenig flexibler sind: Ein Standort und dann schön Tagesausflüge.
Wenn ich einen geräumigen Wohnwagen haben möchte, wird es mit der Anhängelast des M3 schon verdammt eng.

Daher der Gedanke mit dem MS und der fast doppelt so belastbaren AHK. Aber - da hast Du Recht - die Modelle sind für die Preisklasse teilweise 5-6 Jahre alt und somit die erste Generation mit allen von Dir aufgezählten Nachteilen.

Allerdings finde ich die teilweise beschriebene Auslieferungsqualität des M3 erschreckend. Derartige Berichte habe ich im Gegensatz dazu beim MS nicht gefunden.

Knackpunkt wird die zukünftige Nutzung eines Wohnwagens sein. Für alle die üblichen Besorgungsfahrten Baumarkt oder Entsorgungsfahrten zu den Recyclinghöfen wäre das M3 ausreichend. Auch würde durch die AHK die eingeschränkte Kofferraumnutzung nicht ins Gewicht fallen.

@R240Pe
Schaue seit Wochen die YouTube Kanäle hoch und runter. Daher sind auch z.B. BMW i3S, Renault ZOE, Hyundai nicht mehr im Rennen. Björn Nyland find ich spitze-ist schon eine lustige Type.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3360
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Moin!
Wie schon gesagt wurde, mußt Du wissen wie viel die AHK können muß. Als Solofahrzeug ist ein M3 zur Zeit auf der Langstrecke deutlich schneller unterwegs. Für ein älteres ModelS als 85/90er spricht eigentlich folgendes:
-kostenlose Supercharger
-Luftfederung (besserer Komfort)
-große elektrische Heckklappe
-mehr Displays (Trip, Navi, Radio,...gleichzeitig!)
-luftigerer Innenraum (kein Tunnel, mehr Breite)
-schnelle AC-Ladung (22kW oder ~110km/h)

Ich würde vorschlagen, zumindest das MS mal zur Probe zu fahren und die Langstrecken genau zu hinterfragen. Wenn der Parkplatz zu Hause für das MS passt bekommt man da deutlich mehr Auto für das Geld. Auf der Langstrecke ist man aber langsamer unterwegs.
Gruß Ingo

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

USER_AVATAR
  • R240Pe
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:59
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
De Hitzi hat geschrieben: ...
Allerdings finde ich die teilweise beschriebene Auslieferungsqualität des M3 erschreckend. Derartige Berichte habe ich im Gegensatz dazu beim MS nicht gefunden.
TESLA ist dem Druck des Marktes folgend mit dem M3 zu früh auf den Markt gegangen - statt vollmaschineller Produktion beim Start viel fehlerbehaftete Handarbeit - und hat sich damit einiges an negativem Image eingehandelt.
Von derartigen Qalitätsmängeln hört man derzeit nicht mehr viel. Hier findest Du einen verlässlichen Vergleich https://youtu.be/XY7ZYu5vTMQ
Das Bessere ist der Feind des Guten ... :idea: ZOE R240 10/2015 - 11/2017 ... bis der Q90 ZE40 (D-Ausführung) 11/2017 geliefert wurde ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :?

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

Stefan_R
  • Beiträge: 331
  • Registriert: Mi 1. Nov 2017, 21:44
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Habe selbst ein Model 3 LR AWD und hatte das Model S 2Tage als Loaner. Das Luftfahrwerk des Model S ist schon was feines, aber das Fahrwerk des Model 3 ist auch ganz gut. Ansonsten wäre mir das Model S im Alltag auf Dauer zu groß und das Model 3 ist genau richtig. Das Model 3 ist das modernere Auto, schneller auf der Langstrecke, hat CCS und die Fertigungsqualität ist mittlerweile auch ganz gut (Spaltmaße etc). Die neuen LR AWD dürfen 1to plus 100kg Stützlast ziehen. Bei mir sind es noch 910kg plus 95kg.
Fluence ZE seit 2017
Tesla M3 LR AWD seit 08/2019
Mein Tesla Referral Code/ Link (z.Zt. für 1500 km freies Supercharging)

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

De Hitzi
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Stefan_R hat geschrieben: Die neuen LR AWD dürfen 1to plus 100kg Stützlast ziehen. Bei mir sind es noch 910kg plus 95kg.
Vielen Dank für die Info!

Ich habe gerade in die Konfiguration bei TESLA nachgesehen. Dort ist bei dem LR noch als Zuglast 910kg angegeben.

Wenn man beim MS die zukunftsfähige Hardware haben möchte, muss man ein Ende 2016/Anfang 2017er Modell nehmen. Die Preise liegen noch deutlich über dem M3.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 336 Mal
read
Mein Wohnwagen ist das was man geräumig nennen könnte. aufbaulänge knapp 6m Länge über alles 7,5m hinter meinem C180DT steigt der Verbrauch bei 80-100km / h von 4,5 Liter / 100 km auf etwa 10Liter / 100 km. Rechne ich das für einen Telsa um, würde ich von einem Ladestopp alle 180-220km Ausgehen. Abkuppeln, laden fahren ggf. Rückwärts fahren um den Anhänger Einzusammeln was auf der BAB besonders gern gesehen wird ist sicher was für Fanboys. Ich freue mich über meine C-Klasse und fahre täglich elektrisch mit meinen Kangoo ZE und hoffentlich bald mit meinem E-UP. Ich finde Dinge sollten passen und nicht irgend wie passend gemacht werden.

MfG
Michael

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung: Model S oder Model 3

USER_AVATAR
  • egn
  • Beiträge: 245
  • Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Wenn man nicht jedes Wochenende mit dem Wohnwagen 1000+ km fährt dann geht das schon. Natürlich würde es noch besser funktionieren wenn mehr SuC entsprechende Plätze für Fahrzeuge mit Hänger hätten. Bei den SuC wird es aber in der Regel noch besser funktionieren als an den anderen Ladestationen auf den Autobahnraststätten.

Wir mussten bei unserer Urlaubsfahrt vom Raum Ingolstadt nach Südtirol hin über Reschenpass und zurück über Brennerpass jeweils einmal Laden, und hatten in beiden Fällen kein Problem den Wohnwagen an die Seite zu stellen, und dann zu laden. Ein Mover erleichtert den ganzen Prozess.

Aber letztlich muss jeder selbst wissen wie viel Abstriche er akzeptieren kann. Wir jedenfalls würden ohne zu zögern auch längere Strecken fahren. So 1-2 mal laden (400 - 600 km) pro Tag und dann haben wir unser Tagespensum sowieso erreicht.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC mit Wohnwagen Hobby 540 WLU
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model S - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag