DC laden Tesla Model 3

Re: DC laden Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
Weiß ich, will ich auch nicht verteidigen. Im M3 sind andere Zellen, das Auto ist eine neue Generation, was für das MS stimmte, muss beim M3 nicht zutreffen.
Ich bin der Erste, der es hier postet falls es doch eintritt, da ich praktisch nur kostenlos DC am Triple Charger lade. Kann aber auch sein, dass ich eine Reduzierung der 170 kW des SR+ gar nicht bemerken werde, solange ich auf Langstrecke nur am SuC V2 mit 120 kW lade - so what ?
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link
Anzeige

Re: DC laden Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Was Tesla beim M3 Akku nach xxx DC Ladungen in ein paar Jahren macht oder nicht, ist Kaffeesatzlesen. Ich lade auch fast nur kostenlos am Triple Charger, die 40 kW halte ich nicht für übermäßig akkuschädigend und wenn diese Annahme stimmt, wird es keinen Grund geben, beim M3 die Ladeleistung zu reduzieren.
ich wünsche dir, dass das gut geht :D
die erfahrung bisher - ohne m3 - sagt etwas anderes.
aber letztendlich: selbst wenn du von einer drosselung betroffen bist, ist das ja kein weltuntergang und dient sowohl der nachhaltigkeit, deinem und tesla´s geld und somit ist das eben auch kP.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: DC laden Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
Danke, ich vertraue darauf, dass es bei Tesla ein Dazulernen gibt. Die werden sich hoffentlich etwas dabei gedacht haben, als sie die Ladeleistung von 100 auf 170 kW hochgesetzt haben. Wenn eine evtl. Kappung nur die Spitzenladeleistung betrifft, ist mir das sowieso Latte.

Gruß
Ebi
Golf GTE seit 8.2018 - steht zum Verkauf
Tesla M3 SR+ seit 3.2020
Hyundai Kona e-Kong 64kWh ab 10.2020

Mein Tesla Referral Link

Re: DC laden Tesla Model 3

USER_AVATAR
read
Tesla kann auch später noch per OTA-Update runterregeln, oder auch die Ladeleistung weiter erhöhen. Das weiß momentan noch nicht einmal Tesla selber, da es vermutlich sehr von langjährigen praktischen Erfahrungen mit den jetzt ausgelieferten Fahrzeugen abhängen wird. Es kann in beide Richtungen gehen. Frei nach Hiob: "Der Elon hat's gegeben, der Elon hat's genommen..."
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: DC laden Tesla Model 3

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1338
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 248 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
Das ist halt der große Vorteil das Tesla es anpassen kann (muss nicht immer für den Besitzer zum Vorteil sein). Wenn es gebraucht wird stellt Tesla mehr Reichweite zu Verfügung (wie bei Katastrophen) oder drosselt das DC Laden damit das Auto länger hält.

Tesla ist halt anders.

Im M3 gab es bisher kostenlos die Leistungssteigerung sowohl beim laden wie auch für's fahren.
Das kostenlos ein LapTimer, Streaming Dienste und so Spielereien nachgeliefert wurden erleichtert das warten beim laden (wenn es denn mal gemacht werden sollte). Bisher überwiegen die kostenlos nachgelieferten Features.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model 3 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag