Model S auf dem Nürburgring

Teslas Oberklasse-Elektroauto

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
Odanez
    Beiträge: 3330
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 100 Mal
    Danke erhalten: 426 Mal
folder
Und Jürgen Resch fliegt auch mit dem dreckigen Flugzeug...

Also am Ring sind mehrere 22kW Typ2 Ladesäulen vorhanden. Sollte zumindest mit Adaptern kein Problem sein, weiß aber nicht was dann die maximale Ladeleistung ist - sicherlich nicht 16,5kW.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 84%, 77.000km
Anzeige

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
folder
Naheris hat geschrieben: ...
Ein Model 3 kann er gar nicht laden.
...
Das stimmt so nur für die Europa-Version des Model 3. Die US-Version kann inzwischen auch mit dem CHAdeMO-Adapter laden.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
folder
Im AMS-Bericht wird zwar erwähnt, dass ein Dieselgenerator da sei, um das Auto zu laden, aber für mich macht diese Meldung keinen Sinn. An jeder Rennstrecke ist genügend Anschlussleistung vorhanden, um zumindest einen ganz normalen Paletten-SuC aufzustellen, und netzseitig sind die amerikanischen mit den europäischen SuC baugleich, so dass man auch einen amerikanischen Palettenlader am Nürburgring ganz einfach ans 400-V-Niederspannungsnetz anschließen kann. Wenn das auf zig Autohöfen in Deutschland geht, warum sollte es am Nürburgring unmöglich sein?
Wenn das Gerät, von dem im Bericht die Rede ist, wirklich ein Dieselgenerator ist, dann hat er sicherlich einen anderen Zweck, aber nicht das Laden der Fahrzeuge.
ich erinnere nur mal an die bekannte Fake-News-Meldung, wo eine Wärmepumpe eines Hotel-Spa als Dieselgenerator zum laden von Elektroautos verkauft wurde.

Leider habe ich heute beruflich bedingt keine Zeit, sonst würde ich hinfahren und mir das vor Ort anschauen...
Zuletzt geändert von phonehoppy am Do 12. Sep 2019, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
Naheris
    Beiträge: 3263
    Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
    Hat sich bedankt: 874 Mal
    Danke erhalten: 720 Mal
folder
Interessant. Das hatte ich übersehen. Danke für die Richtigstellung. Auch interessant, dass die Berichte falsch waren, wonach dazu Hardware fehlte.

Das mit dem Dieselgenerator wundert mich auch. Er scheint aber eher an einem Hotel zu stehen, sonst würde er ja die Anwohner nicht stören. Im direkten Umfeld der Boxen gibt es ja keine Häuser - oder doch?
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
folder
Naheris hat geschrieben: Das mit dem Dieselgenerator wundert mich auch. Er scheint aber eher an einem Hotel zu stehen, sonst würde er ja die Anwohner nicht stören. Im direkten Umfeld der Boxen gibt es ja keine Häuser - oder doch?
Ja, auch darum denke ich, dass es keinen Sinn macht, einen Dieselgenerator zum Laden des Autos zu benutzen. Ein einfacher JuiceBooster 2 in der Tesla-US-Version (überall frei erhältlich) reicht, um ein Model S selbst mit amerikanischem Anschluss an jeder CEE32-Steckdose mit 32 A einphasig zu laden. Das reicht für eine Ladung über Nacht, und zum Schnellladen würde man wohl kaum von der Rennstrecke runter in ein Hotel fahren, wenn man extra eine Box gemietet hat. Die Mutmaßung der AMS, der Generator sei zum Laden da, halte ich also für eine Ente. Vielleicht ist es ja gar kein Generator, sondern eine andere Anlage - allerdings hätte ich keine Idee, welche...
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
    bm3
    Beiträge: 11085
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 809 Mal
folder
Eigentlich wäre der neue Roadster ja auf dem Ring richtig und kein Model S .

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
Jogom
    Beiträge: 74
    Registriert: Mi 17. Apr 2019, 22:47
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder
Ich wüsste nicht das in unmittelbarer Nähe zum Ring Wohnhäuser stehen, wenn doch wären die sicher am Lärm gewöhnt. Dennoch wozu soll das Aggregat gut sein. Bei meinen sämtlichen Hotelnutzungen habe ich so etwas noch nie vermisst. Wenn es also nicht für die Autos ist, wofür dann?

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
folder
beemercroft hat geschrieben: Eine 1:36er-Zeit in Laguna Seca ist Porsche 911-Niveau (!).
Ja, von einem Porsche BJ 2000
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
Casamatteo
    Beiträge: 585
    Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
    Hat sich bedankt: 154 Mal
    Danke erhalten: 110 Mal
folder
phonehoppy hat geschrieben: An jeder Rennstrecke ist genügend Anschlussleistung vorhanden, um zumindest einen ganz normalen Paletten-SuC aufzustellen,
Nein, denn so wie ich einige Fotos des Rotbäckchens interpretiere hat Tesla die Zelte(!) auf dem Parkplatz an der Hohenrain-Schikane vor T13 aufgeschlagen (50°20'15.3"N 6°57'08.4"E) und hinter Sichtblenden auch einen LKW stehen. Sie sind also weder in den Boxen der GP-Rennstrecke (was sowieso die falsche Strecke wäre), noch im Industriegebiet Meuspath, noch bei einer kleinen Schrauberwerkstatt untergeschlupft, und auch nicht unten in Breidscheid wo Häuser in der Nähe sind. Und auch nicht Oldschool im Alten Fahrerlager.

An der Hohenrain-Schikane bin ich schon oft auf die Nordschleife aufgefahren, denn dort ist Startaufstellung für Gleichmäßigkeitsprüfung und Rundstreckenchallenge. Auf dem Platz wird es vermutlich kaum nennenswerten Strom geben, allenfalls 230V für Camper bei 24h-Rennen und Rock am Ring, was gerade für Laptops reicht. So gesehen ist es sinnvoll zwecks Eigenständigkeit ein kleines Kraftwerk mitzubringen. Nur sollte das über Powerpacks oder sogar ein Megapack abgepuffert einen SuC betreiben können, und ansonsten ganz dezent mit einem kleinen leisen Generator geladen werden. Aber manchmal sind die Amis halt hemdsärmelig.

Bild
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader

Re: Model S auf dem Nürburgring

menu
USER_AVATAR
folder
bernd71 hat geschrieben: Tesla kann doch einfach die Limitierungen für den Akku für die schnelle Runde deaktivieren oder zumindest stark runterregeln. Ist doch egal ob der Akku danach im Arsch ist und in Flammen aufgeht.
DIESES Verständnis hat Porsche sicherlich nicht !

Aber Tesla sehr wohl: die werden alle Sicherungen entfernen. Was das allerdings noch mit "Serie" zu tun hat, frag ich mich....


Gruß SRAM

P.S.: Strassenzulassung hat das Teil auch nicht.......
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model S“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag