Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

Teslas Oberklasse-Elektroauto

Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
dorenthe
    Beiträge: 75
    Registriert: Fr 7. Sep 2018, 12:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mi 20. Mär 2019, 08:55
Hi,
ich bin verzweifelt, gibt es eine Möglichkeit in der EU am Supercharger einen US Import "Chademo" zu laden?
VG
Anzeige

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 20. Mär 2019, 09:27
dorenthe hat geschrieben:
Mi 20. Mär 2019, 08:55
[...]am Supercharger einen US Import "Chademo" [...]
Am Supercharger wirst du meines Wissens nach einen US Import nie laden können. Ggf. verstehe ich die Frage nicht ...
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild R90 Intens Z.E.40; 08/17 - JuiceBooster 2, NRG Kick
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; SoFlow SO6; X1 Dieselstinktier

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
dorenthe
    Beiträge: 75
    Registriert: Fr 7. Sep 2018, 12:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mi 20. Mär 2019, 09:33
es gibt keinen Adapter? - SUC auf Chademo! -
Es wird auch in naher Zukunft keinen geben?

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
zitic
    Beiträge: 2772
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Mi 20. Mär 2019, 12:34
Warum soll der auf ChaDeMo gehen? Das klingt ziemlich abwegig und wird damit sicherlich nicht kommen. Eher noch wäre ein Adapter auf den proprietären U.S.-Anschluss denkbar. Aber da ist der Bedarf halt auch gering, sodass ich darauf nicht wetten würde.

Warum über ChaDeMo gehen, wenn das weder von der Ladesäule noch von dem Wagen nativ unterstützt wird? Oder verstehen wir da was komplett falsch?

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 20. Mär 2019, 12:43
SunDance_879 hat geschrieben:
Mi 20. Mär 2019, 09:27
Am Supercharger wirst du meines Wissens nach einen US Import nie laden können. Ggf. verstehe ich die Frage nicht ...
Natürlich geht das. Gibt auch schon gebastelte Adapter dafür. Und den US Chademo-Adapter kann man natürlich auch in der EU verwenden.
"Area man who cannot deny committing securities fraud would like to sell you a money printing machine along with a robotaxi." @ContrarianShort auf Twitter

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
eSmart
    Beiträge: 753
    Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
    Wohnort: 30938 Burgwedel
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Mi 20. Mär 2019, 13:00
Chademo laden geht nur an Chademo Säulen. Dazu brauchst Du einen US Chademo Adapter. Der Tesla SuC kann kein Chademo.
Um am Tesla SuC in Europa zu laden brauchst Du einen Adapter, der ist nicht offiziell erhältlich und wurde bislang "selbst" gebaut. Das Tesla Model 3 von NextMove beim Cannonball hatte so einen Adapter. Ob das mit dem S damit geht ? Keine Ahnung, frag Dich durch. Nicht bei Tesla nach dem Adapter fragen !

Dann muß das Fhz natürlich für die SuC prinzipiell freigeschaltet sein. Das ist im Fahrzeug eingetragen.
Illegal freischalten ist manchmal möglich, aber nicht diskutabel.
>140.000km elektrisch unterwegs

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
dorenthe
    Beiträge: 75
    Registriert: Fr 7. Sep 2018, 12:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 21. Mär 2019, 08:52
Ok - danke euch

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
brushless
    Beiträge: 502
    Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03
    Danke erhalten: 6 Mal
folder Do 21. Mär 2019, 20:37
Habe vor einigen Wochen einen ungarischen M3 driver am SuC getroffen; als ich mein MS gerade ansteckte habe ichgemerkt, dass er über einen Adapter
sein rotes Ami Modell 3 performance am Typ2 Stecker des SuC'ers mit 120kW geladen hat. Auf meine Frage ob das illegal ist, meinte er nein, den Adapter von Typ2 auf Ami HPC hat er sich sich selbt gebastelt und danach hat er bei Tesla Wien das ganze softwaremäßig adaptieren lassen. Seit dem lädt er gegen Bezahlung - man sah am M3 Display wie der Preis mit 0,27ct/kWh angezeigt wurde. Das Entgelt wird ihm von seiner Kreditkarte abgebucht.
Hätte ich gewußt, dass hier im Forum danach jemand fragt, hätte ich mir seine Daten geben lassen.
Sollte ich ihn aber wieder treffen, dann werde ich nachfragen.
PS: das M3 hat er selbst importiert, da er es früher wollte.

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
Kellergeist2
    Beiträge: 543
    Registriert: Di 29. Sep 2015, 21:00
    Wohnort: DE-49716 Meppen
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Fr 22. Mär 2019, 10:30
Für die 80e-Days 2016 hatte sich ein Team einen Adapter für das Model S gebaut, um sein EU-Modell in den USA an den SuC laden zu können.
Die Erkenntnisse aus dem Projekt:
  1. Man sollte ganz genaue Ahnung von der Materie haben, da man 120 kW DC unter Kontrolle halten muss.
    Größtes Problem an dem Adapter: Die Wärme an den Kontakt-Übergängen im Griff zu behalten.
    Maßnahmen: Dicker Querschnitt, Temperatur-Sensoren, ...
  2. Die Kosten für den Adapter (Einzelanfertigung) sind immens.
    (Ich glaube, alleine die Materialkosten beliefen sich auf ~1.600,- €. Arbeitsstunden nicht berücksichtigt.)
  3. Vorsichtshalber wurde vor der ersten SuC-Ladung in den USA die SIM-Karte gezogen, damit Tesla Inc. den Wagen nicht für die SuC-Ladungen sperren kann.
    (Der Adapter war ja nicht von Tesla geprüft/genehmigt.)
Gruß, Kellergeist2
Tesla Model S 85

Re: Tesla US Import - Supercharger in EU nutzen?

menu
egn
    Beiträge: 151
    Registriert: So 2. Okt 2016, 13:12
    Hat sich bedankt: 50 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Sa 23. Mär 2019, 09:37
Man kann versuchen den Benutzer fabbec im tff zu kontaktieren,
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC mit Wohnwagen Hobby 540 WLU
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model S“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag