ZOE Fahrer beim LIDL läd Kofferraum mit Volvic EinwegPlastik voll

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
Mei
folder
Michael_Ohl hat geschrieben: Was erwartet Ihr eigentlich von euren Mitmenschen? .....
Nicht viel.

Hier im Forum aber schon mehr.

Aber hier im Forum darf man ja noch nicht mal PHEV fahren.
Anzeige

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
Mei
folder
Egal wie.
es geht mir um den ZOE Fahrer beim LIDL, der den Kofferraum mit Volvic EinwegPlastik voll geladen hat.

Das ist halt ein ein Zeichen wie es um uns steht.

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
USER_AVATAR
    Wiese
    Beiträge: 1972
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 96 Mal
    Danke erhalten: 445 Mal
folder
Ich hab gehört, dass es auch Raucher geben soll, die E-Autos fahren. Welch ein Frevel!
:roll:
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2636
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 231 Mal
folder
Wir versuchen möglichst umweltbewusst zu leben:

- E-Auto fahren mit Ökostromtarif oder per Bilanzpunktregler über unsere eigene 7 kWp-PV-Anlage,

- Wasser aus der Leistung zum sprudeln nutzen,

- 95% Nutzung von Biolebensmitteln

und wenn möglich

- Biotextilien.

Dass alles hat aber einen Riesen Haken:

- Diese Lebensart ist mit teilweise mit einer hohen Einmalinvestition verbunden (E-Autos, PV-Anlage), die sich aber nach einigen Jahren für einen persönlich (und die Gesellschaft) amortisiert. Diese Einmalinvestition ist aber mit Sicherheit für die Masse in diesem Land weder technisch, noch finanziell stemmbar,

- Diese Lebensart ist dauerhaft mit höheren Kosten verbunden, Biolebensmittel sind im Schnitt 20-50% teurer als Konventionelle, Biotextilien sind rar und noch teurer.

Will damit sagen:

Jeder muss irgendwo da seinen persönlichen Cut machen, wo es für ihn erforderlich ist.

Wer E-Auto fährt leistet per se schon einen hohen Beitrag zum Umweltschutz, alles Andere ist einfach eine Zugabe.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
USER_AVATAR
folder
Ich finde auch, dass jeder so viel für den Umweltschutz (was auch Menschenschutz ist) tun sollte, wie er kann.
Teilweise ist es sogar billiger als nichts zu tun:
Wenn ich die Aktion E-Auto, PV, Batteriespeicher samt Förderungen in einen Sack stecke, habe ich gewonnen, auch wenn ich da Geld geliehen hätte.
Andererseits kauft man teurere Sachen im Hofladen, Bioladen, Unverpacktladen,....
Dafür isst man bewusster, weniger, wird weniger krank, fühlt sich wohler, hat weniger Müllgebühren, .... irgendwo gleicht sich das bei uns aus:
Früher hatte ich mind. 1 Mal die Woche einen Kebap für 4-5 Euro gegessen, heute esse ich eine Portion Erbsen pur für ein paar cent , zum Beispiel, oder gedämpfte Kartoffeln, oder.....

Ich finde nicht, dass es grundsätzlich gut ist, E-Auto zu fahren. Das gilt nicht für jeden.
Wenn ich zum Beispiel geschäftlich weite Strecken fahren muss, aber selten, nur 7000 km im Jahr, sollte ich kein E-Auto mit 80kWh kaufen.
Dann ist momentan ein Diesel sinnvoller. Wenn es mal V2G gibt, sieht es wieder anders aus. Ich fahre daher geschäftlich PHEV, um möglichst viel Schadstoffe zu vermeiden. CO2 vermeide ich mit dem Auto im Gesamten wohl nicht, weil das, was ich an Benzin spare, hat die Produktion der Batterie verbraucht.

Und nun zu Mei: Ich bin ganz Deiner Meinung.
Mich hat das bei jedem E-Mobilitätstreffen extrem irritiert, dass einige E-Autofahrer wenig auf die Umwelt achten.
Ich hatte da andere Erwartungen, die ich nun korrigieren muss.
Bei uns ist E-Auto fahren ein Teil des Umweltschutzes, bei anderen nur ein Fahrspaß.

Andere Baustelle: Letztens im Discounter gesehen, dass ein Vorsitzender eines Vereins gegen Windkraft, für Naturschutz, Einweg-Plastikflaschen gekauft hat.....
Scheint ihm mit dem Naturschutz nicht so ernst zu sein.

Fazit: Schade, dass nicht alle E-Autofahrer so viel Wert auf die Umwelt legen, sondern erst mal ihren Fahrspaß sehen, der glücklicherweise in den meisten Fällen ja auch umweltschonender ist als mit Verbrenner zu fahren.

Das Argument mit dem Geld sehe ich nicht: Es gibt beim e-Up zum Beispiel Leasinggebühren von unter 200 Euro und der e-Golf ist auch kaum teurer.
Wer das nicht zahlen kann, kann auch sonst kaum ein Auto fahren.
Und für PV und so kann man sich Geld leihen und am Ende hat man mehr als vorher.
2017: e-Golf, 2019: e-Up, 2019-11: wieder e-Golf
2017: Passat Variant GTE, Warten auf BEV-Kombi, mind. 83 kWh und 125 kW Ladeleistung und V2G
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
nr.21
    Beiträge: 1145
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
    Hat sich bedankt: 48 Mal
    Danke erhalten: 189 Mal
folder
das E-Auto ist nur ein kleiner Schritt von vielen anderen auf dem Weg in eine Zukunft, in der wir zwingend auf kreislaufbasiertes Wirtschaften angewiesen sein werden.
Die Ausbeutung der Rohstoffe, welche nicht recycelbar sind (Öl etc) wird irgendwann vorbei sein.
Spätestens dann muss die Kreislaufwirtschaft funktionieren. Das ist einfach so, egal, ob wir uns über Kosten für Biolebensmittel oder was auch immer unterhalten.
Wir haben nur bis jetzt mit großer Selbstverständlichkeit weit über die langjährig vertretbarer Verhältnisse gelebt und uns einfach daran gewöhnt, dass zB. Fleisch durch die industrialisierte Landwirtschaft immer billiger geworden ist.

Der Zoe-Fahrer, der Plastikflaschen kauft, hat ja immerhin einen Schritt bereits gemacht, indem er sie nicht mit dem Verbrenner abholt.
Sich über so etwas zu mokieren ist im Grunde wieder das alte Schubladendenken: gehört man einer bestimmten Gruppe an, muss man einem riesigen Kriterienkatalog entsprechen.

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2636
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 231 Mal
folder
@Bernd_1967:
E-Auto mit 80 kWh Akku ist alles andere als Umweltbewusst. Das Fraunhoferinstitut (meine ich zumindest das es da war) kam zu dem Schluss, dass Akkus mit 50 kWh das Maximum darstellen, was ökologisch vertretbar ist. Für Anforderungen darüber hinaus sollte es in Richtung Wasserstoff-Plug-Inhybrid gehen. 50 kWh-Akku plus Brennstoffzellen ergänzen sich wohl optimal.

PV-Anlage und E-Auto: leider hat in Deutschland (im Gegensatz zur restlichen EU) nur eine Minderheit der Haushalte Eigentum, über das sie materiell und finanziell frei verfügen können. Daher kann nur eine Minderheit auf PV + E-Auto setzen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
USER_AVATAR
    Ralph W
    Beiträge: 140
    Registriert: Sa 2. Jun 2018, 22:04
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder
E Autofahrer fahren immer noch Auto !!
Partner Tepee 2017 italienischer Brief

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
TorstenW
    Beiträge: 1175
    Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 317 Mal
folder
Moin,

ich hole mir jetzt mal eine große Portion Popcorn.
Noch jemand Bedarf?

Grüße
Torsten

Re: Da kommt der Umweltbewusste E-Car Fahrer

menu
USER_AVATAR
    Wiese
    Beiträge: 1972
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 96 Mal
    Danke erhalten: 445 Mal
folder
nr.21 hat geschrieben:
Sich über so etwas zu mokieren ist im Grunde wieder das alte Schubladendenken: gehört man einer bestimmten Gruppe an, muss man einem riesigen Kriterienkatalog entsprechen.
So ist es. Man hat das Gefühl, dass es besser wäre er hätte sich einen Diesel gekauft, dann könnte er sein französisches Plastikwasser kaufen ohne Aufsehen zu erregen.
Manche Leute sollten einfach mal darüber nachdenken, was in ihrem Kopf vor geht und ein bisschen Vernunft walten lassen.

@Torsten, ich nehm auch ne Packung - aber bitte ohne Plastik ;)
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag