Strompreis, Fahrstrom, Steuern

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Strompreis, Fahrstrom, Steuern

menu
marcometer
    Beiträge: 637
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 109 Mal
    Danke erhalten: 186 Mal
folder
Ausgelagert aus Ladekarte der Maingau Energie viewtopic.php?f=103&t=30415

Da darf gerne noch viel mehr Preiskampf ausbrechen, denn wir haben die höchsten Strompreise in ganz Europa - was bei uns übrigens auch für das Durchsetzen der E-Mobilität nicht gerade förderlich ist.
Man stelle sich mal vor man würde hier für zuhause nicht mit 25-30 c/kWh rechnen müssen, sondern nur mit 15 oder noch weniger.
Da lohnt sich der Umstieg gleich aber mal viel, viel früher und für viel mehr Leute.
Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
enabler
    Beiträge: 639
    Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 84 Mal
folder
marcometer hat geschrieben: Da darf gerne noch viel mehr Preiskampf ausbrechen, ...
Naja, da der Großteil Steuern und Abgaben sind, ist nur wenig Luft i(konkret 22,4%) m Wettbewerbsteil:
Bild

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
Klausi999
    Beiträge: 161
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 12 Mal
folder
wartet mal ab wenn Vater Staat anfängt für den Fahrstrom auch "Mineralölsteuer" :-) zu erheben
Aktuell 15 KW/100KM x0,25 = 3,75 Euro Gesamtkosten, Benzin 5 Ltr/100KM = rund 3,75 Euro nur! Mineralölsteuer
Falls dann 2050 oder so, die 10Mio E-Autos fahren, muß irgendwie die entgangene Mineralölsteuer kompensiert werden

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
USER_AVATAR
folder
Dein Beitrag ist hier zwar völlig off-topic aber trotzdem muß ich noch folgendes anmerken, da die Rechnung auch noch falsch ist.

1l Benzin enthält circa 10 kWh, insofern mußt du mit 15 kWh = 1,5l Benzin rechnen.
Das ein Verbrenner verschwenderisch mit der Energie umgeht und somit viel mehr verbraucht darf man nicht in die Rechnung einbeziehen sonst wird der entscheidende Vorteil des E-Autos (viel höhere Effizienz) unterschlagen.

Abgesehen davon kann die entgangene Mineralölsteuer auch durch Sparmaßnahmen im Staatshaushalt kompensiert werden (da wird so viel verschwendet das das grundsätzlich kein Problem ist), es gibt keine Naturgesetz das vorschreibt das der Staat immer das gleiche ausgeben muß.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 2. Aug 2019, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." - Mahatma Gandhi

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
Klausi999
    Beiträge: 161
    Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
    Danke erhalten: 12 Mal
folder
natürlich ist meine Rechnung richtig:-), Vater Staat fehlen auf 100 km 3,75 Euro, von mir aus Stromsteuer, UST rausrechnung bleiben immer noch 3 Euro pro 100km Autofahren die in Summe fehlen!

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
USER_AVATAR
folder
Klausi999 hat geschrieben: natürlich ist meine Rechnung richtig:-), Vater Staat fehlen auf 100 km 3,75 Euro, von mir aus Stromsteuer, UST rausrechnung bleiben immer noch 3 Euro pro 100km Autofahren die in Summe fehlen!
Nein ist sie nicht, wenn ich meinen (hypothetischen) 3,5l Turbo Benziner durch einen effizienten Kleinwagen Benziner ersetze muß ich deshalb ja auch nicht mehr Steuer pro Liter Benzin zahlen. Staatliche Einnahmen ändern sich von Jahr zu Jahr und dementsprechend müssen die Ausgaben angepaßt werden.
Zuletzt geändert von drilling am Fr 2. Aug 2019, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." - Mahatma Gandhi

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
USER_AVATAR
folder
Das stimmt zwar, ist aber für die Berechnung der verlorenen Mineralölsteuer egal. Allerdings ist Strom ja auch relativ stark besteuert. Zwar heißen nur die Stromsteuer und die Mehrwertsteuer "Steuer", aber letztlich finanzieren auch die EEG-Umlage und die Konzessionsabgabe (sowie die kleineren Umlagen) die staatliche Instrumente. Ein Mehrverbrauch von Strom würde momentan zu einer Reduktion dieser Umlagen pro kWh führen; da könnte dann die Stromsteuer entsprechend erhöht werden, ohne dass die Preise nach oben gehen. Auch die Netznutzungskosten würden sich auf eine größere Anzahl kWh verteilen und somit sinken.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
marcometer
    Beiträge: 637
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 109 Mal
    Danke erhalten: 186 Mal
folder
Klausi999 hat geschrieben: wartet mal ab wenn Vater Staat anfängt für den Fahrstrom auch "Mineralölsteuer" :-) zu erheben
Aktuell 15 KW/100KM x0,25 = 3,75 Euro Gesamtkosten, Benzin 5 Ltr/100KM = rund 3,75 Euro nur! Mineralölsteuer
Falls dann 2050 oder so, die 10Mio E-Autos fahren, muß irgendwie die entgangene Mineralölsteuer kompensiert werden
Die Rechnung ergibt für mich überhaupt keinen Sinn.
Nichts davon kann ich nachvollziehen.

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
USER_AVATAR
    p.hase
    Beiträge: 8529
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
    Hat sich bedankt: 88 Mal
    Danke erhalten: 106 Mal
folder
fahrstromsteuer kommt! für alle die sich eine wallbox haben fördern lassen!
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ MY2020

Re: Ladekarte der Maingau Energie

menu
Elektrivirus
folder
marcometer hat geschrieben:
Klausi999 hat geschrieben: ...
Falls dann 2050 oder so, die 10Mio E-Autos fahren, muß irgendwie die entgangene Mineralölsteuer kompensiert werden
Die Rechnung ergibt für mich überhaupt keinen Sinn.
Nichts davon kann ich nachvollziehen.
Für mich schon. Nicht aus Sicht des Energieverbrauchs, auch nicht aus Sicht der Verschmutzungen, sondern einzig und allein aus Sicht der ausfallenden Steuereinnahmen. Diese gilt es zu kompensieren, koste es, was es wolle, da können wir alle drauf warten.
Klar ist es kein Naturgesetz, dass Steuereinnahmen immer steigen müssen, und natürlich bestehen im Haushalt massive Sparpotentiale... nur, wollte man die ehrlich mal nutzen, dann hätte man es schon getan, die Kohle ist ja nicht weg, sondern wird nur in die "richtigen" Taschen gelenkt.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag