CO2 Steuer

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Mit welcher Aussage kannst du dich am ehesten identifizieren

Dieser Entwurf ist abzulehnen. Es ist (z.B. für den Geringverdiener im unsanierten Altbau) nicht zumutbar die Heizgewohnheiten zu ändern oder dem Fernpendler zusätzliche Kosten aufzubürden.
11%
17
Dieser Entwurf ist ein guter Kompromiss. Mit diesem Lenkungsinstrument schafft man einen effektiven Anreiz zum CO2-Einsparen. Die gleichmäßige Rückzahlung fördert sogar den CO2 bewussten Verbraucher.
23%
35
Dieser Entwurf reicht nicht aus. Es müssen ambitioniertere Ziele her. Das UBA rechnet bereits jetzt externe Kosten von €180,-/t CO2 vor, wir brauchen also einen höheren Einstieg und schnelleren Anstieg der CO2 Abgaben.
54%
82
Ich kann das Thema nicht mehr hören - überall geht es nur noch um CO2 - lasst mich einfach damit in Ruhe
12%
18
Insgesamt abgegebene Stimmen: 152

Re: CO2 Steuer

menu
Naturfreund68
folder Sa 6. Jul 2019, 15:29
Es wird Menschen betreffen, die es nicht bezahlen können werden und KEINEN Einfluss darauf haben, wieviel CO² z.B. bei der Beheizung des Wohnraumes entsteht.
Anzeige

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2083
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1032 Mal
    Danke erhalten: 316 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 15:55
Zu 90 Prozent wird es die Fahrer der großen Autos betreffen... Zu 90 Prozent wird es die Besitzer von Häusern > 150 qm betreffen... Zu 90 Prozent wird es die betreffen die sich zu Weihnachten Erdbeeren per Flieger aus Chile liefern lassen... Etc.

Ich habe keine Angst davor daß meine Nachbarin deswegen ihre Mietwohnung verliert oder das Essen nicht mehr zahlen kann. Daß ich irgendwann deshalb am Hungertuch nagen muß.

Allerdings war das schon bei der Erbschaftssteuerreform so daß 90 Prozent der Leute, die dagegen waren, das nie hätten zahlen müssen. Aber sie hatten eine tiefe Angst daß jeder Häusleerber hinterher mehr Steuern zahlen müsste als das Haus insgesamt Wert war. Auch damals hat es ein gewisser Lobbyismus es geschafft, mit plumpen und falschen Argumenten die Empörung zum Vorteil weniger zu mißbrauchen.

Grüazi MaXx

Re: CO2 Steuer

menu
Sheriff6
    Beiträge: 241
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 16:15
War ja ganz klar das so eine dumme Idee von der SPD immer kommt das sind genau die wo am wenigsten stimmen bekommen haben und jetzt erst recht noch weniger stimmen bekommen werden wenn man von einer CO2 Steuer faselt und den Bürgern noch mehr Geld abnehmen will was sie eh nicht haben und dadurch sich die Luft auch nicht verbessert eher den Geldbeutel für den Staat damit sie noch mehr Geld ins Ausland scheffeln können !
Verstehe hier einige Leute nicht die sowas auch noch gut finden ! Da frage ich mich eher wenn ihr Zuviel Geld habt meldet euch bei mir und überweißt doch mir ein paar Euros den Geld kann ich immer brauchen !

Re: CO2 Steuer

menu
Naturfreund68
folder Sa 6. Jul 2019, 16:41
Diese Steuer bringt genau was? Geld in die Kasse. Was soll der Mieter tun dessen Haus mit Öl beheizt wird? Wir z.B. können nicht CO² frei heizen in unserem alten (eigenen) Haus. Was soll der Pendler tun? Alle von heute auf morgen auf E-Auto umsteigen?
Das ist eine Augenwischerei die Geld in die Kassen spült. Der Ausgleich wird vielleicht anfangs klappen, später werden wir alle bluten.

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2083
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1032 Mal
    Danke erhalten: 316 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 16:51
Tja, manche haben eine rosarote Brille auf, manche eine schwarze...

Die Diskussion hier ging doch schon immer in die Richtung daß eAutos zuviel kosten. Jetzt wird umgesteuert so daß sich ein eAuto früher lohnt. Und das ist auch gut so. Ich trauere nicht wenn der Großkopf von gegenüber für seinen Porsche Panamera endlich auch das löhnen muß, was er kaputt macht. Wer wenn nicht er kann es sich leisten.

Außerdem: was wäre denn die Alternative? Was soll man stattdessen machen? Vermögenssteuer will ja auch niemand... Umweltbewusstes Verhalten besteuern? Ist ja wohl der falsche Weg! Wo also soll man anfangen am Hebel zu drehen?

Grüazi MaXx

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1631
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 16:58
So wie ich das gelesen habe, soll die Stromsteuer verringert werden und Abgaben auf fossile Brennstoffe schrittweise erhöht werden. So wird Ökostrom günstiger und Kohlestrom teurer.
Diesel wird teurer dadurch der Abstand zu alternativen Kraftstoffen wie z.B Wasserstoff geringer.
In all den kleinen und größeren Entscheidungen unseres Konsumverhaltens wird der CO2-Ausstoß am Preis sichtbar. Oftmals sieht man es zwei vergleichbaren Produkten nicht einmal an, dass diese unterschiedliche CO2-Fußabdrücke aufweisen.
Somit ist der Hersteller in der Plicht, diesen auszuweisen, oder selbst erst zu ermitteln.
Seht euch nur einmal diese vielen Studien zur Produktion der Lithium-Akkus an.
Wenn erst einmal belastbare Angaben auf dem Tisch liegen, kann sich der Verbraucher auch umweltbewusst verhalten.
Wenn umweltbewusstes Verhalten auch noch monetär belohnt wird - noch besser!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs

Re: CO2 Steuer

menu
Sheriff6
    Beiträge: 241
    Registriert: So 7. Okt 2018, 02:02
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 17:06
Genau so sieht es aus, nur leider gibt es sehr wenige die das verstehen sondern glauben das wenn man die CO2 Steuer entrichtet der Umwelt zu gute tut und die Umwelt verbessert sich dadurch erheblich ist der größte bullshit wo ich seit langem nicht gehört habe.

1. Die neue Stromtrasse sollte schleunigst gebaut werden und am besten schon gestern fertig sein ! Den ganzen Gegnern würde ich mal paar Tage den Strom übers Jahr verteilt abstellen den das wird passieren wenn man nichts in Zukunft dafür tut und die Bevölkerung immer wächst.
2. Neuartige Wärmepumpen mindestens um das doppelte fördern vorallem die wo eine höhere JAZ haben wo auch Öl und Gasheizungen ersetzen können.
3. In jedem Haus wo es technisch möglich ist PV Anlagen bauen lassen und ebenfalls fördern.

Aber eine CO2 Steuer zu erheben ohne was dafür zu tun und den Bürgern das Geld aus der Tasche noch mehr zu ziehen finde ich Betrug am eigenen Bürger !

Re: CO2 Steuer

menu
e-Reinhard
    Beiträge: 318
    Registriert: Sa 31. Dez 2016, 08:10
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 17:11
MaXx.Grr hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 16:51
...Tja, manche haben eine rosarote Brille auf, manche eine schwarze...
Und manche leben schon länger in Deutschland, und haben Erfahrungen mit "kreativen" Steuerideen.
Was früher mal so teuer wie eine Kugel Eis im Monat sein sollte, hat dann in Realität schnell den Preis eines großen Eisbechers pro Woche erreicht. Und den essen dann natürlich die anderen, nix mir Rückfluss.
Tesla Model 3, reserviert am 31.03.2016

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    spark-ed
    Beiträge: 1667
    Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
    Wohnort: Sehnde
    Danke erhalten: 91 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 17:38
Naturfreund68 hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 15:29
Es wird Menschen betreffen, die es nicht bezahlen können werden und KEINEN Einfluss darauf haben, wieviel CO² z.B. bei der Beheizung des Wohnraumes entsteht.
Ach so! Wir könnten also ein paar Leidtragende finden, die dadurch echt messbare Nachteile hätten?
Dann geht das natürlich alles gar nicht.
MaXx.Grr hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 16:51
Tja, manche haben eine rosarote Brille auf, manche eine schwarze...
Was heißt hier schwarze Brille - ist doch alles cool, mañana - erstmal weiter so 8-)
may this never come true.jpg
Unsere Nachfahren werden das Thema dann irgendwann zur Not mittels "Global Greening" Anpflanzungen in den südeuropäischen (bis dahin Wüsten-)Staaten und Carbon Capture Technologien schon wieder eingefangen bekommen ;)

Re: CO2 Steuer

menu
Benutzeravatar
    E-lmo
    Beiträge: 1631
    Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
    Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Sa 6. Jul 2019, 17:41
Sheriff6 hat geschrieben:
Sa 6. Jul 2019, 17:06
Genau so sieht es aus, nur leider gibt es sehr wenige die das verstehen sondern glauben das wenn man die CO2 Steuer entrichtet der Umwelt zu gute tut und die Umwelt verbessert sich dadurch erheblich ist der größte bullshit wo ich seit langem nicht gehört habe.
Natürlich fördert man durch die Zahlung der Steuer diejenigen, die sich (unter anderem auch durch die Steuer) CO2-bewusster verhalten.


Ein Kollege hat sich vor mehreren Jahren beim Hausbau für eine Erdwärmepumpe entschieden. Weil Strom recht günstig - und die Alternative Erdgas perspektivisch immer teurer wird....
Mittlerweile bereut er dies, weil er sieht, dass die Nachbarn mit Erdgas zur Zeit günstiger heizen können.
Auch bei mir steht in den nächsten Jahren ein Austausch der Gastherme an. Ich rechne mir die Wärmepumpe gerade günstig.
Beim BEV hat es dank des Fahrspaßes und der latenten Elektroaffinität gerade noch geklappt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag