Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünf

menu
Benutzeravatar
folder Di 29. Jan 2019, 17:19
Ich denke es wäre viel gewonnen, wenn man Fliegen nicht mehr subventioniert und Flüge teurer werden. Dann kommt das mit dem Verzicht auf "notwendige" Flüge von ganz alleine.
Zudem glaube ich, dass Flüge bis 1000km batterieelektrisch durchaus technisch in absehbarer Zeit machbar sind. Ggf nicht mit den derzeit gewohnten Fluggeschwindigkeiten. Notfalls kann man da ja auch auf Wasserstoff zurückgreifen und die angesprochenen noch längere Strecken realisieren.
Wenn man sich Bahnstrecken wie Berlin - München, die geografisch nicht ganz billig umzusetzen waren anschaut und sieht wie erfolgreich die nun ist kann mit einem Blick auf die Lücken im Hochgeschwindigkeitsnetz sehen, dass da auch ohne fancy Hyperloops noch einiges an Potential ist um weitere Flüge zu verdrängen. Das sind sicher nicht die angesprochenen >1000km, aber in Summe einiges an Flugmeilen, die man einfach vermeiden kann...
Anzeige

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünf

menu
Benutzeravatar
folder Di 29. Jan 2019, 19:11
MaXx.Grr hat geschrieben:... - auch hier tönt ja eher durch, daß man - koste es was es wolle - das Problem technisch lösen will. ...
naja, bis größere Maschinen weitgehend frei von Emissionen z.B. über den Atlantik fliegen, wird es noch einige Jahre dauern...aber am Boden können sie bereits deutlich umweltverträglicher werden, durch eine H2 gespeiste APU
https://www.aerobuzz.de/industrie/liebh ... ellen-apu/
BMW 530e PHEV seit August 2017

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünf

menu
hgerhauser
    Beiträge: 395
    Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Di 29. Jan 2019, 22:08
Habe eine hübsche Karte für die Hyperloop Variante gefunden:
https://i2.wp.com/www.armenpogharian.co ... -map-2.jpg

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünf

menu
Benutzeravatar
folder Di 29. Jan 2019, 22:19
Danke, Melbourne ist bei der Brown-Line als südliche Endstation ja okay, für mich allerdings sehr ungünstig, dass Reykjavik nicht erreicht wird...immerhin schön, dass ich in Bielefeld zusteigen kann. :lol:
BMW 530e PHEV seit August 2017

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünf

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12430
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 444 Mal
    Danke erhalten: 116 Mal
folder Di 29. Jan 2019, 23:24
MaXx.Grr hat geschrieben:Also effektiv dürfte es ziemlich egal sein ob man Palmöl bei Nutella oder Bioflugsprit nicht verwendet, da die Palmölplantagen auf jeden Fall nicht für die Ernährung von Dritte-Welt-Kindern verwendet werden! Nicht einmal wenn sie sonst brach liegen würden...
Die Palmölplantagen werden aber bei Weitem nicht reichen, und der Sprit für die Flugzeuge wird auf jeden Fall entweder die Nahrungsmittel der Welt vernichten oder die letzten Urwälder. Beides ethisch nicht vertretbar.
Und wenn ich so in meine soziale Umgebung schaue will auf's Fliegen kaum einer verzichten - auch hier tönt ja eher durch, daß man - koste es was es wolle - das Problem technisch lösen will. Und dann doch lieber Biokerosin als das aus alten Sauriern, oder?
Nein. Biosprit war nie eine wirkliche Alternative. Und wird es auch nie sein. Dafür sind die Erträge um Größenordnungen zu gering.

Ein Hektar "ernährt" mit Biosprit etwa einen Mittelklasse-Pkw. Mit Solarflächen 50 bis 100 eAutos. Mit Wind noch viel mehr. Da brauchen wir von Flugzeugen gar nicht zu sprechen. Wenn, dann müsste Ethanol (oder Methanol oder H2 oder was auch immer) aus CO2 von Verbrennungsanlagen mit regenerativem Strom erzeugt werden. Aber bis das funktioniert, ist wohl der Hyperloop schon weiter.
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

menu
Schüddi
    Beiträge: 3157
    Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
    Hat sich bedankt: 56 Mal
    Danke erhalten: 114 Mal
folder Mo 4. Feb 2019, 23:35
Mir fällt gerade nur etwas auf. Wir haben nächste Woche Urlaub und machen einen schönen 4-Tage Trip nach Hamburg. Preise und Fahrzeit hin und zurück
Deutsche Bahn: 304€, 11,02 Stunden Fahrzeit
Flugzeug: 156€, knapp 2 Stunden Flugzeit

Wir fahren trotzdem mit der Bahn. Wegen der Umwelt und weil wir Lust darauf haben gemütlich durch Deutschland zu eiern. Aber rein privatwirtschaftlich keine vernünftige Entscheidung. Da braucht man sich nicht wundern weshalb jeder Horst durch Deutschland fliegt.

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12430
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 444 Mal
    Danke erhalten: 116 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 20:21
Schüddi, das ehrt Dich :mrgreen:

Keine Ironie, das meine ich mit vollem Ernst!
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

menu
motion
    Beiträge: 1831
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 29 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 20:53
Ich denke die (ferne) Zukunft der Interkontinentalflüge liegt bei Raumgleitern.

Um Inlandsflüge weitgehend zu ersetzen und mitteleuropäische Distanzen umweltverträglicher zu absolvieren wäre eine Magnetschwebebahn (z.B. Transrapid) von Vorteil. Schon im Jahr 2000 erreichte man 550km/h mit dem Transrapid in der Praxis. Außerdem ist die Magnetschebebahn sicherer, längere Züge und eine höhere Taktung sind möglich. Und auf lange Sicht sind die Ticketpreise niedriger, weil der Fahrweg im Vergleich zur Schiene keinen Verschleiß unterliegt und auch die Züge nur ein Bruchteil der Wartungsarbeiten im Vergleich zur Eisenbahn benötigen :)

Es wurde schon vor Jahren mit regenertiven Kerosin geflogen, gewonnen aus gezüchteten Algen.
Zuletzt geändert von motion am Di 5. Feb 2019, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12430
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 444 Mal
    Danke erhalten: 116 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 21:25
motion hat geschrieben:
Di 5. Feb 2019, 20:53
Ich denke die (ferne) Zukunft der Interkontinentalflüge liegt bei Raumgleitern.

Um Inlandsflüge weitgehend zu ersetzen und mitteleuropäische Distanzen umweltverträglicher zu absolvieren wäre eine Magnetschwebebahn (z.B. Transrapid) von Vorteil. Schon im Jahre 2000 erreichte man 550km/h mit dem Transpradid in der Praxis. Außerdem ist die Magnetschebebahn sicherer, längere Züge und eine höhere Taktung sind möglich. Und auf lange Sicht sind die Ticketpreise niedriger, weil der Fahrweg im Vergleich zur Schiene keinen Verschleiß unterliegt und auch die Züge nur ein Bruchteil der Wartungsarbeiten im Vergleich zur Eisenbahn benötigen :)
Völlig korrekt :D
Es wurde schon vor Jahren mit regenertiven Kerosin geflogen, gewonnen aus gezüchteten Algen.
Mit dem bekannt miesen Wirkungsgrad...
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Umweltfreundlich mehr als 1000 km, heute fliegen, zukünftig?

menu
HW120
folder Di 5. Feb 2019, 21:29
einen Airbus mit 500 Passagieren elektrisch anzutreiben wird in absehbarer Zeit nicht gehen, erst recht nicht in der gewohnten Geschwindigkeit.

Hier sind Synfuels die Lösung zur Reduktion der Emissionen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag