Ist Elektromobilität besser?

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
motion
folder Do 21. Feb 2019, 19:30
harlem24 hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 19:14
Tja, Du solltest Dir den Beitrag von Harald Lesch an der TU Ilmenau mal anschauen, dann könntest Du nachvollziehen, dass wir, nach seiner Ansicht eh im Arsch sind.
Von daher bleibt nur noch das oben angegebene Szenario...
Welchen Vortrag genau? Es gibt mehrere auf YT.
Anzeige

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
harlem24
    Beiträge: 6342
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 93 Mal
    Danke erhalten: 248 Mal
folder Do 21. Feb 2019, 22:59
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Odanez
    Beiträge: 3229
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 93 Mal
    Danke erhalten: 408 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 08:44
motion hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 19:09
Ich fahre dorthin wo ich will und wann ich will, mit dem Auto. Dieses Gerde über Fahrradfahren und die Beförderung von ÖPNV, das kann man niemanden aufzwingen.
bis es irgendwann gar nicht mehr anders geht. Ob wir das noch erleben dürfen oder nicht wissen wir nicht, aber mit der ständig steigenden Bevölkerungsdichte wird Individualverkehr immer mehr zu einem Luxus, das in der Masse immer weniger machbar sein wird.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 76.000km

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1171
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 49 Mal
    Danke erhalten: 202 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 09:43
motion hat geschrieben: Nein und nochmals nein. Ich fahre dorthin wo ich will und wann ich will, mit dem Auto. Dieses Gerde über Fahrradfahren und die Beförderung von ÖPNV, das kann man niemanden aufzwingen. Bevor ich Rad in der Stadt fahre, sollen allen anderen auch Rad fahren. Ich empfinde das nämlich zu gefährlich, wenn Autos und Fahrräder den engen Verkehrsraum teilen.

Die Bahn ist ein unverschämtes Unternehmen, hohe Preise für eine schlechte Leistung. ÖPNV auf dem Land kann man sowieso vergessen, die Busverbindungen kommen einer Beleidigung gleich.
Ich empfehle an der Stelle eine Reise nach Asien, insbesondere Japan. Dort herrschen die Zustände mit sinnvollem ÖPNV und Ergänzung durchs Auto schon heute... Oder eigentlich eher schon seit vorgestern. Schlicht weil man die Menge an Leuten nicht über MIV transportiert bekommt. Eingeschränkt hab ich mich dort nie gefühlt. Bei mir in der Region gibt es so eine Infrastruktur nicht, deswegen ist das Auto für so ziemlich alles die einzige Alternative.

Dass die Bahn so ist wie sie ist darüber gibt es ein Tolles Video aus der Anstalt... Privatisierung lässt grüßen.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Jake1865
    Beiträge: 597
    Registriert: Fr 9. Nov 2018, 16:49
    Hat sich bedankt: 362 Mal
    Danke erhalten: 76 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 10:02
insbesondere Japan. Dort herrschen die Zustände mit sinnvollem ÖPNV
Ist das nicht das Land, wo es den Beruf des "Bahnstopfers" gibt?
Du solltest Dir den Beitrag von Harald Lesch an der TU Ilmenau mal anschauen, dann könntest Du nachvollziehen, dass wir, nach seiner Ansicht eh im Arsch sind.
Herr Lesch hat sich zu einem unerträglichen Laberhannes und Schwätzer entwickelt, der sich nur noch selber gerne reden hört, egal welches Thema.Sehr schade und bedauerlich. So etwas tue ich mir nicht mehr an.
10% Info zu 90% Schwafelei.

Gruß Jake
Zuletzt geändert von Jake1865 am Fr 22. Feb 2019, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Die Amis haben die bessere Show. Die Deutschen bauen die besseren Autos.

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Benutzeravatar
    B.XP
    Beiträge: 1171
    Registriert: Fr 12. Okt 2018, 18:59
    Hat sich bedankt: 49 Mal
    Danke erhalten: 202 Mal
folder Fr 22. Feb 2019, 12:09
Jake1865 hat geschrieben:
insbesondere Japan. Dort herrschen die Zustände mit sinnvollem ÖPNV
Ist das nicht das Land, wo es den Beruf des "Bahnstopfers" gibt?
Ich muss sagen, dass ich das trotz drei Urlauben in Japan - Inc. Fahrten in der Rushhour - nie gesehen habe und nur aus dem Fernsehen kenne. Dagegen gibt's in Augsburg diese Aufgabe morgens an der Straßenbahn, die zu Hochschule, Uni, FOS, BOS und Berufsschule führt....

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
motion
folder Sa 23. Feb 2019, 21:27
Ich habe mir den Vortrag eine Stunde lang angeschaut, ist alles bekannt.

Soll man deswegen kein Auto mehr fahren, gerade im ländlichen Gebiet, wo der ÖPNV zu Wünschen lässt?
Und bevor jetzt ein Kommentar kommt, dann zieht doch in die Stadt. Um dort die Probleme, Verschmutzung und Wohnraummangel, zu verschärfen?

Der wahre Luxus ist ZEIT, in Wirklichkeit. Von daher gehört stundenlanges Warten auf den Bus/Bahn zu dem, was man im Leben nicht braucht.

Zu Co2. Ich fahre überwiegend co2 neutral (Bio-CNG), muss mir also nichts sagen lassen. Enähre mich vegan, kaufe nachhaltig usw. Auf das Auto möchte ich aber nicht verzichten. Damit können die Poltiker anfangen, die Wasser predigen und Wein saufen.

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Nordstromer
    Beiträge: 2265
    Registriert: Do 4. Aug 2016, 08:14
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Sa 23. Feb 2019, 23:53
motion hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 21:27
Ich habe mir den Vortrag eine Stunde lang angeschaut, ist alles bekannt.

Soll man deswegen kein Auto mehr fahren, gerade im ländlichen Gebiet, wo der ÖPNV zu Wünschen lässt?
Und bevor jetzt ein Kommentar kommt, dann zieht doch in die Stadt. Um dort die Probleme, Verschmutzung und Wohnraummangel, zu verschärfen?

Der wahre Luxus ist ZEIT, in Wirklichkeit. Von daher gehört stundenlanges Warten auf den Bus/Bahn zu dem, was man im Leben nicht braucht.

Zu Co2. Ich fahre überwiegend co2 neutral (Bio-CNG), muss mir also nichts sagen lassen. Enähre mich vegan, kaufe nachhaltig usw. Auf das Auto möchte ich aber nicht verzichten. Damit können die Poltiker anfangen, die Wasser predigen und Wein saufen.
Im ländlichen Raum stört es keinen. Aber kommst Du in die Stadt nutze P+R. Einverstanden? Die Städter brauchen keine Verpenner. Und auf Dich können sie sicher gut verzichten!
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
motion
folder So 24. Feb 2019, 18:08
1. Ich fahren in die Stadt wenn mir danach ist.
2. Ich kaufe Designer-Mode eh nur online, Geschäfte sind mir zu nervig.

Re: Ist Elektromobilität besser?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 13631
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 1275 Mal
    Danke erhalten: 276 Mal
folder Mo 25. Feb 2019, 23:44
motion hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 21:27
Zu Co2. Ich fahre überwiegend co2 neutral (Bio-CNG), muss mir also nichts sagen lassen. Enähre mich vegan, kaufe nachhaltig usw. Auf das Auto möchte ich aber nicht verzichten. Damit können die Poltiker anfangen, die Wasser predigen und Wein saufen.
Bio-CNG ist nur eine winzige Nische für Trittbrettfahrer. Entweder konkurriert es mit Lebensmitteln (Brot gehört nicht in den Tank) oder das Potenzial ist so winzig, dass noch nicht einmal die heutige Anzahl an eAutos mit Biogas aus Abfällen betrieben werden könnte. Abgesehen von dem miesen Wirkungsgrad: Über Brennstoffzelle oder BHKW könnten statt Deinem 3 oder 4 Autos betrieben werden.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag