Seite 18 von 19

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Mo 20. Mai 2019, 15:38
von kub0815
Karlsson hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 15:20
Was ich nicht verstehe ist, wie Freunde von heutigen PHEV - die ein Vermögen für ein bisschen popelige Reichweite ausgegeben haben - hier plötzlich den Euro zweimal umdrehen wollen.
Weil es halt in meinem Fall für das Optimum ist. Hat nur leider nix mit dem Thema zu tun deswegen verstehe ich den Schwenk zum PHEV jetzt gerade nicht so.
Ist halt immer so wenn einem die Argumente ausgehen kommt halt sowas.

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Mo 20. Mai 2019, 17:20
von Karlsson
Klar hat das mit dem Thema zu tun, dass ich mich wundere, dass das Argument Kosten oft von denen kommt, die viel ausgegeben und wenig Elektroauto dafür bekommen haben.

Ansonsten scheint es oft auch so zu sein, dass Leute ein Problem damit haben, dass ihr Auto ein positives Merkmal nicht hat und sie spielen das deswegen runter.
Ich ticke da anders - an meinem Wagen ist manches Grütze und das verschweige ich auch keinem.

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Mo 20. Mai 2019, 21:44
von kub0815
Und was soll das mit dem Thema zu tun haben?

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Mo 20. Mai 2019, 22:41
von Karlsson
Na das sagt eben viel über die Bewertung von verschiedenen Nutzergrupper einer solchen Investition aus.
Bei Dir wohl auch vor dem Hintergrund, dass Du gar keinen großen Vorteil hättest. Du hast ja eh immer den Spritjoker und in den kleinen Akku geht auch nicht so fürchterlich viel rein. Von daher ist es auch wohl egal, dass Du schon bewiesen hast, dass Du auch für wenig E-Mobilität bereit bist, viel Geld zu zahlen.

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 10:38
von kub0815
Karlsson hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 22:41
Von daher ist es auch wohl egal, dass Du schon bewiesen hast, dass Du auch für wenig E-Mobilität bereit bist, viel Geld zu zahlen.
Soso du weist du aber mehr wie ich. Ohne alle Fakten zu kennen einfach irgentwelche Schlussfolgerungen ziehen. :-)

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 10:56
von Karlsson
Ah, verstehe, BMW verschenkt seine 530E, da geht es um das kleine Budget und so ein Luxus wie ein in Großserie produzierter 3P Lader ist einfach nicht drin, sonst kann man nie wieder in den Urlaub fahren :lol:

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 11:23
von Super-E
@Karlsson: Du hast ein EV und einen Verbrenner, da Du der Meinung bist ein EV taugt heutzutage noch nicht als Alleinauto. Manche können aber mit einem einzigen PHEV den gleichen Elektroanteil erreichen, wie Du mit deinen zwei Fahrzeugen...

Zu sagen man ist bereit viel Geld für wenig Elektro auszugeben ist relativ daneben. Man könnte dann auch provokant entgegnen, manche sind bereit viel zu viel Geld für zu viel Elektro auszugeben und haben trotzdem noch einen Verbrenner...

Ich weiß, dass es in Deinem Fall Sinn macht und durchdacht ist, aber für manche ist der PHEV die günstigste Variante elektrisch zu fahren, da er zwei Fahrzeuge ersetzt...

Klar, bei den Luxuskarossen ist es das nicht, aber der Usecase ist nun mal, dass diese Fahrzeuge über Nacht geladen werden. Nachdem die meisten ohne nachzudenken einfach am Abend zu Hause anstöpseln, wäre das aber gar nicht sonderlich gut, wenn das Auto zu schnell lädt...

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 12:36
von kub0815
Karlsson hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 10:56
Ah, verstehe, BMW verschenkt seine 530E, da geht es um das kleine Budget und so ein Luxus wie ein in Großserie produzierter 3P Lader ist einfach nicht drin, sonst kann man nie wieder in den Urlaub fahren :lol:
Nein aber mir wurde halt ein Angebot gemacht das ich nicht ablehnen konnte. :-)
Wieder zurück zur sachen ich kenne keine PHEV welcher einen 3P lader hat noch einen wo das sinvoll ist. Wenn wir mal Akku grössen um 20kwh haben werden die vielleicht auch kommen.

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Di 21. Mai 2019, 13:08
von Karlsson
Super-E hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 11:23
@Karlsson: Du hast ein EV und einen Verbrenner, da Du der Meinung bist ein EV taugt heutzutage noch nicht als Alleinauto.
Das ist gleich doppelt falsch. Erstens haben wir zwei Autos, um parallel zwei Autos nutzen zu können und zweitens bin ich sehr wohl der Meinung, dass Elektroautos als Alleinfahrzeuge taugen können, nur war halt noch nicht das für mich passende dabei.
Super-E hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 11:23
Manche können aber mit einem einzigen PHEV den gleichen Elektroanteil erreichen, wie Du mit deinen zwei Fahrzeugen...
Kann sein, hat aber mit dem Thema 3P Lader nichts zu tun. Der wird erst ohne Benzinjoker und mit größerem Akku wirklich nützlicher. Aber genau so sehen ja die Fahrzeuge in der Zukunft aus.
Super-E hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 11:23
Man könnte dann auch provokant entgegnen, manche sind bereit viel zu viel Geld für zu viel Elektro auszugeben und haben trotzdem noch einen Verbrenner...
Die Kritik wäre voll berechtigt, bei mir sieht es jedoch anders aus - siehe oben. Das würde ich auch nicht machen.
kub0815 hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 12:36
Wenn wir mal Akku grössen um 20kwh haben werden die vielleicht auch kommen.
Das ist ja absehbar, siehe aktuelle Meldung von BMW. Und es wird noch weiter hoch gehen.
Interessanter wird es aber beim BEV. Möglicherweise bekommen die PHEV dann auch den 3P Lader, weil der Hersteller einfach immer denselben Ladertyp verbaut, um auf mehr Stückzahlen zu kommen.

Re: 3-Phasen-Lader als Muss

Verfasst: Mi 22. Mai 2019, 09:22
von kub0815
Bin schon gespannt was der zusätzliche 11kw Lader im etron kostet. Wenn es den für <500 Euro geben sollte würde ich das glauben.