Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stellt.

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Benutzeravatar
folder So 9. Dez 2018, 23:24
Und im Artikel scheint er eine Menge längst widerlegten Unfugs.

Edit: "schreibt" natürlich. Sch... Autovervollständigung, wenn man nicht aufpasst wie ein Schießhund ...
Zuletzt geändert von iOnier am Mo 10. Dez 2018, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Anzeige

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Benutzeravatar
folder Mo 10. Dez 2018, 00:01
Die großen Killer heutzutage sind Rauchen, Alkohol, Bewegungsmangel und ungesundes Essen. Die von Umweltschützern immer wieder betonten Gefahren durch Feinstaub oder Pflanzengifte sind dagegen in Deutschland relativ klein. In dieser Debatte gibt es nur zwei Fakten, die von niemandem zu bestreiten sind: Die Belastung durch Umweltschadstoffe einschließlich Stickstoff nimmt in Deutschland seit Jahrzehnten ab und die Deutschen leben im Durchschnitt immer länger. Diese Erfolge sollten wir würdigen, statt uns durch Schreckensnachrichten und Panikmache verunsichern zu lassen.
Was ist den am Fazit am Schluss falsch?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Benutzeravatar
    Smartpanel
    Beiträge: 673
    Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
    Wohnort: bei München
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Mo 10. Dez 2018, 07:44
Dass es keinen Bezug zum Thema hat und in einer neutral zu haltenden Bewertung eines staatlichen Instituts nichts verloren hat.

Stell Dir vor es wäre eine Kriminalstatistik und am Ende würde es heißen: Überfälle und Körperverletzung, alles im Vergleich zu Schwerverbrechen ganz harmlos, wir leben doch viel länger, das müssen wir würdigen...

/Off-Topic Ende

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Wiese
    Beiträge: 1044
    Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
    Wohnort: Stutensee
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder So 16. Dez 2018, 18:11
kub0815 hat geschrieben:
Die Belastung durch Umweltschadstoffe einschließlich Stickstoff
Was ist den am Fazit am Schluss falsch?
Falsch ist, dass Stickstoff ein Schadstoff ist. Unsere Athmosphäre besteht zu 78 % aus Stickstoff.

Alles Andere wurde schon gesagt.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12384
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 414 Mal
    Danke erhalten: 109 Mal
folder So 16. Dez 2018, 20:29
Was ist daran Panikmache, wenn man die realen Zahlen postet?

An Dieseln sterben halt nur ein paar zehntausend Menschen, an Tabakrauch Hunderttausende. Was daran ist jetzt Panikmache?
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stel

menu
Benutzeravatar
folder Do 23. Mai 2019, 08:39
Wow - schade, dass dieser Strang bis jetzt an mir vorbei gegangen ist. Immer wieder toll, wenn in 2019 Quellen aus 2010 mit noch älterer Datenbasis herangezogen werden. Das hat sich schon bei der Akkudebatte bewährt, um das E-Auto schlecht zu reden /schreiben.
Aber noch interessanter sind solche Argumentationen:
SRAM hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 19:13
___________________________

Im Übrigen hochrelevantes für NOx Hysteriker im Advent:
Ein Adventskranz mit vier brennenden Kerzen kann bereits die Grenzwerte für NOx überschreiten.
:mrgreen:
Also nicht vergessen: ab jetzt keine Kerzen mehr ! :)

Quelle: https://www.mpib-berlin.mpg.de/de/press ... -6000-tote

Gruß SRAM
Der Artikel ist so köstlich, weil er Dinge behauptet (und D. Nuhr als "Quelle" /Bestätigung (!) zitiert ...), die man schon mal hinterfragen sollte. Das wurde auch schon getan - nur leider nicht so öffentlichkrietwirksam wie die Falschmeldungen:
Newtons kleines 1x1 der Wissenschaft für Andreas Scheuer - Die Anstalt vom 12.03.2019, ZDF

Aber natürlich werden o.g. "Qualitäts-"Quellen gern vom Privatfernsehen aufgegriffen und "ausgeschmückt".
Den zusammenfassende Vergleich finde ich fast noch erschreckender. Er zeigt, wie oberflächlich (Wohlwollend ausgedrückt) bzw. manipulativ die Medien in Deutschland arbeiten:
"Die Anstalt" vs. Mario Barth :roll:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stellt.

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12384
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 414 Mal
    Danke erhalten: 109 Mal
folder Do 23. Mai 2019, 13:48
Mario Barth und Dieter Nuhr als "seriöse" Quellen. Wie weit ist Deutschland gesunken?
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stellt.

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 09:34
Tja, Deutschland ist so weit gesunken, dass selbst ein "kleiner YouTuber" mehr Sachverstand erkennen lässt, als unsere Regierungsparteien. Die Gegenreaktionen in den Medien wie FAZ ließen nicht lang auf sich warten und selbst dem ZDF ist es einen Beitrag wert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stellt.

menu
Odanez
    Beiträge: 2474
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 171 Mal
folder Fr 24. Mai 2019, 09:38
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 09:34
Tja, Deutschland ist so weit gesunken, dass selbst ein "kleiner YouTuber" mehr Sachverstand erkennen lässt, als unsere Regierungsparteien. Die Gegenreaktionen in den Medien wie FAZ ließen nicht lang auf sich warten und selbst dem ZDF ist es einen Beitrag wert.
Es gab auch mehrere Reaktionen auf das Video, z.B. von Tagesdosis https://www.youtube.com/watch?v=60eYvfKRgY0 oder MaiLab: https://www.youtube.com/watch?v=tNZXy6hfvhM - es dürften noch zahlreiche dazukommen. Aber vorsicht, nicht zu sehr in politische Diskussionen ausarten, das wird hier nicht gerne gesehen ;)
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 89%, 65.000km

Re: Studie, die die Grenzwerte von Stickoxiden in Frage stellt.

menu
Benutzeravatar
folder Fr 24. Mai 2019, 11:29
Nein, politisch soll es hier nicht werden. Aber wer zum Thema "Stickoxide" eine Meinung hat, der interessiert sich evtl. auch für etwas größere Zusammenhänge. Denn dass sich die Bundesregierung (auch) beim Thema Schadstoffausstoß /Stickoxide seit Jahren nicht mit Ruhm bekleckert, ist wohl unstrittig.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Off-Topic / Stammtisch“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag