Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
andig
    Beiträge: 6
    Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Do 12. Sep 2019, 13:28
Hallo Zusammen,

ich suche eine Wallbox, deren maximale Leistungsabgabe ich steuern kann. Hintergrund sind vorhandene PV als auch diverse Modbus Zähler. Neue (teure) Hardware möchte ich vermeiden, ebenso Abhängigkeit von irgendwelchen Vendoren. Softwareentwicklung dafür ist kein Problem, auch Meßwerte vom Netzverknüpfungspunkt habe ich verfügbar.

Prinzipiell sehe ich folgende Möglichkeiten:
- Ansteuerung per API (LAN, WLAN)
- Ansteuerung per Modbus (TCP, RTU)

API

Von Go-e und OpenWB konnte ich im Forum schon lesen dass es auch ein API gibt.
Menneckes Amtron XTRA oder Keba KeContact P30 scheinen zumindest per WLAN anbindbar zu sein- verfügen die auch über entsprechende APIs? Gibt es damit Erfahrungen oder weitere Boxen die über entsprechende Fähigkeiten verfügen?
Im Falle LAN wäre zusätzlich eine Leitung notwendig, WLAN wäre charmanter; Verfgbarkeit ist nicht höchste Anforderung.

Modbus

Die Wallbe z.B. bieten Modbus TCP, vmtl. für einen eingebauten Phoenix Contact Controller (?). Alledings ist der Zugang laut Wallbe Support per Passwort verriegelt. Weiterhin wäre wiederum eine Leitung notwendig analog Szenario LAN.

Sind Euch weitere Wallboxen bekannt, die Steuerung der Ladeleistung per API erlauben und idealerweise per WLAN angebunden werden können? Für Hinweise und Diskussion wäre ich dankbar.

Vielen Dank,
Andreas

PS.: OpenWB scheidet für mich aus da ich in vielen Jahren diverse Probleme mit SD Karten in unterschiedlichsten Raspis hatte- nichts das ich im Außenbereich (Carport) probieren wollen würde.
Anzeige

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
Benutzeravatar
    jaale
    Beiträge: 101
    Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
    Wohnort: Lahr
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Do 12. Sep 2019, 16:37
andig hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:28
Menneckes Amtron XTRA oder Keba KeContact P30 scheinen zumindest per WLAN anbindbar zu sein- verfügen die auch über entsprechende APIs?
Die P30 kann u.a. über openWB gesteuert werden, daher gibt es irgendeine Art API. Wie genau die aussieht hab ich nicht im Kopf, das musst du recherchieren.

Vorsicht: Nur die beiden größeren KEBA P30-Varianten (c- oder x-Series) haben ein entsprechendes Interface. Dafür haben die beiden auch LSA-Klemmen für feste LAN-Verkabelung.
Unterwegs in iOn (seit 04/2017) und IONIQ (seit 03/2019).

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
Cerebro
    Beiträge: 929
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Do 12. Sep 2019, 17:01
andig hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:28

Modbus

Die Wallbe z.B. bieten Modbus TCP, vmtl. für einen eingebauten Phoenix Contact Controller (?). Alledings ist der Zugang laut Wallbe Support per Passwort verriegelt. Weiterhin wäre wiederum eine Leitung notwendig analog Szenario LAN.
Das Passwort lautet wallbe7213. Brauch man alleine schon, weil wallbe die Wallboxen ohne DHCP einstellung liefert. Ich habe eine Eco2.0s und eine Eco1.0 am laufen mit Lastmanagement, PV Überschuß usw. Die Eco2.0s läuft einwandfrei, die alte Eco1 zickt ab und an ein wenig. Die Steuerung läuft über iobroker, als Zähler verwende ich ebenfalls Modbus Zähler.

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
Benutzeravatar
folder Do 12. Sep 2019, 20:43
Na die "Uxitogo" bietet alles und arbeitet eng /gut mit OpenWB zusammen:
https://openwb.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=333
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
andig
    Beiträge: 6
    Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Fr 13. Sep 2019, 11:12
Cerebro hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 17:01
andig hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:28

Modbus

Die Wallbe z.B. bieten Modbus TCP, vmtl. für einen eingebauten Phoenix Contact Controller (?). Alledings ist der Zugang laut Wallbe Support per Passwort verriegelt. Weiterhin wäre wiederum eine Leitung notwendig analog Szenario LAN.
Das Passwort lautet wallbe7213. Brauch man alleine schon, weil wallbe die Wallboxen ohne DHCP einstellung liefert. Ich habe eine Eco2.0s und eine Eco1.0 am laufen mit Lastmanagement, PV Überschuß usw. Die Eco2.0s läuft einwandfrei, die alte Eco1 zickt ab und an ein wenig. Die Steuerung läuft über iobroker, als Zähler verwende ich ebenfalls Modbus Zähler.
Super, danke. War die Annahme richtig dass der Phoenix Controller verbaut ist? In dessen Doku konnte ich auf Anhieb nichts zu Passwortschutz finden- hättest Du da einen Link für mich?

Vielen Dank, Andreas

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
andig
    Beiträge: 6
    Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Fr 13. Sep 2019, 11:18
jaale hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 16:37
andig hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:28
Menneckes Amtron XTRA oder Keba KeContact P30 scheinen zumindest per WLAN anbindbar zu sein- verfügen die auch über entsprechende APIs?
Die P30 kann u.a. über openWB gesteuert werden, daher gibt es irgendeine Art API. Wie genau die aussieht hab ich nicht im Kopf, das musst du recherchieren.

Vorsicht: Nur die beiden größeren KEBA P30-Varianten (c- oder x-Series) haben ein entsprechendes Interface. Dafür haben die beiden auch LSA-Klemmen für feste LAN-Verkabelung.
Ebenfalls vielen Dank! In der KEBA Doku zum UDP Api (https://www.keba.com/download/x/fff2632 ... p_pgen.pdf) konnte ich nur setenergy finden, aber keine Möglichkeit die Leistung zu steuern. Bei openWB war ebenfalls nur Abfrage zu finden. Weitere Insights wären willkommen (siehe auch https://openwb.de/forum/viewtopic.php?f=4&t=303#p3271).

Update: das Kommando heisst `currtime`- hatte ich in der Eile überlesen.

Vielen Dank, Andreas

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
Benutzeravatar
    NRGkick
    Beiträge: 23
    Registriert: Di 11. Apr 2017, 13:00
    Wohnort: St. Stefan im Rosental, Steiermark, Austria
    Danke erhalten: 6 Mal
    Website
folder Fr 13. Sep 2019, 13:07
andig hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 13:28
Hallo Zusammen,

ich suche eine Wallbox, deren maximale Leistungsabgabe ich steuern kann. Hintergrund sind vorhandene PV als auch diverse Modbus Zähler. Neue (teure) Hardware möchte ich vermeiden, ebenso Abhängigkeit von irgendwelchen Vendoren. Softwareentwicklung dafür ist kein Problem, auch Meßwerte vom Netzverknüpfungspunkt habe ich verfügbar.

Prinzipiell sehe ich folgende Möglichkeiten:
- Ansteuerung per API (LAN, WLAN)
- Ansteuerung per Modbus (TCP, RTU)

....
Hallo,

NRGkick bzw. NRGkick Connect bieten eine offene JSON API an, falls auch mobile Ladeeinheiten für Dich in Frage kommen sollten. Die Dokumentation kannst Du hier herunterladen: https://www.nrgkick.com/home/wp-content ... ion_04.pdf

beste Grüße,
Gilbert
NRGkick

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
Cerebro
    Beiträge: 929
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 07:41
andig hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 11:12

Super, danke. War die Annahme richtig dass der Phoenix Controller verbaut ist? In dessen Doku konnte ich auf Anhieb nichts zu Passwortschutz finden- hättest Du da einen Link für mich?

Vielen Dank, Andreas
Jain, ich denke der Controller wird von PhCo gebaut, aber hat mit dem EVCC von PhCo nichts mehr zu tun. Das ist eine weiter- bzw Eigenentwicklung mit deutlich mehr Features und Ausgängen. Auch die Modbus Register unterscheiden sich geringfügig. Eine Modbus Doku zu dem Controller kann ich dir zukommen lassen.

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
ElectricArtram
    Beiträge: 22
    Registriert: Fr 3. Jul 2015, 20:37
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 14. Sep 2019, 10:27
Hallo Andreas,
als Alternative zu den Keba Boxen kann ich noch die BMW Wallbox Plus empfehlen. Die hat ein Innenleben von Keba, ist aber meiner Meinung nach schöner und auch preiswerter. Ich habe sie mit OpenWB laufen. Vorher hatte ich etwas eigenes für FHEM programmiert, was auch funktioniert hat. Die API ist identisch zu Keba, die BMW Box wird auch in der Keba Programmierdokumentation genannt.

Gruß,
ElectricArtram

Re: Welche Wallboxen haben ein API zum Zweck Überschussladung?

menu
andig
    Beiträge: 6
    Registriert: Mo 27. Mai 2019, 12:46
    Hat sich bedankt: 3 Mal
folder Mo 16. Sep 2019, 09:11
Mir ist eben bei weiterer Suche noch die Walli untergekommen (z.B. https://esl-emobility.com/de/walli-ligh ... hasig.html). Dank Phoenix Controller sicher auch ansteuerbar, aber definitiv keine Schönheit und mit 900€ inkl. RCM auch kein Schnäppchen.

Da würde es eher nahe liegen eine OpenWB ohne Raspi zu verwenden (also mit nacktem Controller) und die komplette Software auf den Heimserver zu verbannen. Damit bliebe die Lösung bei neuen Anforderungen zumindest upgradefähig.

Viele Grüße,
Andreas
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag