Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

Dragongard
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 22. Jul 2019, 15:33
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hi :)

Ich bin am überlegen mir ein Elektrofahrzeug anzuschaffen, allerdings lebe ich in Mietverhältnissen wo keine Veränderung an der Elektrik möglich ist. Ich habe aber in Tiefgaragenreichweite eine herrkömmliche Steckdose für mich.

Nun soll man ja E-Autos nicht an normalen Steckern laden, da dort Gefahr für Leib, Leben und Elektrik herrscht. Nun habe ich Werbung von Carmaniac bezüglich des Juice Boosters gesehen, dass es damit problemlos möglich sein soll, da das Gerät die Temperatur misst und Ladevorgänge ggf. pausiert, bis die Temperatur wieder ok ist.

Ist das wirklich eine Möglichkeit für mich? Es klingt zu gut um wahr zu sein - und möchte nicht verantwortlich dafür sein, wenn das Mietshaus hier mit 8 Parteien abbrennt oder kein Strom mehr hat.

Nachtrag: Ladedauer ist für mich irrelevant, das Fahrzeug wird hauptsächlich am Wochenende genutzt.
Anzeige

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7061
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 232 Mal
  • Danke erhalten: 792 Mal
read
So ungefähr 2KW sollte an einer guten Schuko immer möglich sein. Die Temperatur im Stecker zu überwachen ist natürlich noch besser, dann kann man ja vielleicht auf 3kW gehen.
Natürlich sollte man bedenken, dass die Schuko an sich natürlich der größte Schwachpunkt ist, und auch fast immer das Problem darstellt, aber die Leitung an sich auch ein Gefährdung darstellt. Da sollte man die ersten Tage ein Auge darauf haben, vielleicht kannst du die Leitung bis Verteiler die ersten Tage überwachen, Berührung reicht, alles was über Handwarm ist, muss überprüft werden.
Du musst dich halt fragen, ob die 2KW ausreichend sind, da kommt man über Nacht kaum über 20kWh... dafür kann man jedes Fahrzeug nehmen, auch die, die nur DC Schnellladen können.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

tweetsofniklas
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Wir haben unseren Leaf (max. Ladeleistung 3,7kW) mit einer Laufleistung von ca. 35000 km immer nur an der Steckdose geladen. Über Nacht oft mit 2,3kW, zwischendurch oder wenn wirklich notwendig mit 3,7kW. In der Früh war das Auto immer voll und hat nie Probleme gegeben. Einzig bei der Steckdose im Donauzentrum (Wien) muss man bisschen aufpassen, da wird der Stecker schon recht warm, aber für die sind Brände auch nichts besonderes. ;)

Es gibt übrigens nicht nur den JuiceBooster der sowas kann, sondern auch genug andere Hersteller. z.B. ein Ladegerät von Zencar oder das Charge Amps Ray. Zwar nur einphasig mit max. 3,7kW, aber wenn du sowieso nicht mehr nutzen kannst... Die sind um einiges günstiger (Zencar = 399€) als Juice Booster.

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

Dragongard
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 22. Jul 2019, 15:33
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke euch :) - Der Zencar sieht in der Tat sehr interessant aus!

Wenn man so darüber recherchiert, findet man nur Schwarzmalerei - ist das alles nur Panikmache um Wallboxen zu verkaufen?

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

tweetsofniklas
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Man muss sich bei Schuko eben zuerst versichern, dass es sich um eine sichere/zuverlässige Leitung handelt. Bzw. gibt es auch die Legrand GreenUp Steckdose, die explizit für das Laden von Elektrofahrzeugen gemacht ist. Das entfällt bei der Wallbox, da sie im Normalfall der Fachmann installiert.

Aber wie gesagt, einfach die ersten Tage ausprobieren und schauen ob etwas warm wird. Dann entweder die Ladeleistung verringern oder andere Lademöglichkeit. Schuko ist auf jeden Fall die günstigste Variante.

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

Dragongard
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 22. Jul 2019, 15:33
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
tweetsofniklas hat geschrieben: Man muss sich bei Schuko eben zuerst versichern, dass es sich um eine sichere/zuverlässige Leitung handelt. Bzw. gibt es auch die Legrand GreenUp Steckdose, die explizit für das Laden von Elektrofahrzeugen gemacht ist. Das entfällt bei der Wallbox, da sie im Normalfall der Fachmann installiert.

Aber wie gesagt, einfach die ersten Tage ausprobieren und schauen ob etwas warm wird. Dann entweder die Ladeleistung verringern oder andere Lademöglichkeit. Schuko ist auf jeden Fall die günstigste Variante.
Alternative Lademöglichkeiten sind für mich halt dank Mietshaus nicht möglich. Wenn es nicht funktioniert, stehe ich blöd da, daher versuche ich alles abzuklären bevor es losgeht.

Aber wenn diese Geräte sowas ja von selber tun, ist das ja eine gute Sache dann? - Im Zweifel braucht das Auto halt 3 Tage zum Laden, das ist mir persönlich nicht so wichtig. Ich fahre hauptsächlich Kurzstrecken am Wochenende und die sind einfach wartungsintensiv für den Verbrenner... Sollte ich ihn mal häufiger brauchen, bin ich auf Reisen und müsste eh an Ladesäulen denke ich mal. Wobei es natürlich schön wäre, sowas wie den Juice Booster dann im Kofferraum zu haben und an Steckdosen ebenso laden zu können.

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

tweetsofniklas
  • Beiträge: 155
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 00:28
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Ich persönlich hab das so gelöst:
Der mitgelieferte 10A-Ladeziegel liegt daheim in der Garage und ich hab mir zusätzlich ein 6-16A Schuko Ladekabel für unterwegs gekauft, bei dem man die Ladeleistung verstellen kann.

Damit muss ich nicht ständig das Ladekabel aus dem Kofferraum kramen und kann so neben einem Typ2 Kabel auch ganz gut unterwegs laden. (So entfällt oft das daheim laden!)

Wie der Vorredner schon sagte: 2kW sollten an einer Schuko immer gehen und das hat der mitgelieferte 10A Ziegel im Normalfall auch.

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

TWIKER
  • Beiträge: 82
  • Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Ich lade seit 12 Jahren und über 200.000 km zu Hause nur an Schuko. Ein 11 kW Anschluss ist unbenutzt vorhanden. Das Ladekabel für eSmart und eNV200 liegen zum einstecken bereit. In den Fahrzeugen sind nur die Schnellladekabel für unterwegs. Im Twike ist das Ladekabel sowieso immer angeschlossen. Geladen wird üblicherweise mit maximal 8A/2kw. Ausnahmen bis 12A.

Das geht, aber das ist kein Plädoyer damit jeder mit Schuko laden sollte. Achtet darauf, dass sich die Steckkontakte nicht zu sehr erhitzen. Wenn doch ,dann tauscht die Schuko aus.Das geht für ein paar Euro. Die Anschlusslitzen sollten geschraubt, nicht nur geklemmt sein.

Verschmorte Dosen habe ich sowohl bei Schuko als auch Typ2 schon gesehen. Das kann bei elektrischen Anschlüssen mit Dauerstrom nie ganz ausgeschlossen werden.Geht schnell sobald irgendwann ein Übergangswiderstand entstanden ist (Erwärmung). Einen Brand halte ich aber persönlich für ausgeschlossen sofern man nicht leichtfertig entzündliches Material direkt in Verbindung bringt.

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 2992
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
read
Genau anders herum wird da was draus. Geschraubte Dosen gehören auf den Müll und ausschließlich Dosen mit Federzugklemmen sollten verwendet werden. Kupfer verformt sich unter dem Druck der Schraube und so wird die Verbindung mit der Zeit immer loser bis ein erheblicher Übergangswiderstand entsteht und dadurch eine Erwärmung bis zum schmelzen der Kunststoffe möglich wird.
Federzugklemmen halten die Zugkraft auch dann noch durch eine Feder aufrecht, wenn sich der Draht stark verformt hat. Litzen haben bei Festinstallationen eh nichts zu suchen, und wenn nötig ist die Verwendung von Aderendhülsen zwingend Vorgeschrieben unter Schraubklemmen.
Alles was geschraubt ist sollte regelmäßig auch Nachgezogen werden in Betrieben alle 3-5 Jahre vorgeschrieben.

mfG
Michael

Re: Juice Booster 2 - Gefahrloses Dauerladen an normaler Steckdose möglich?

kaip-rinha
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Sa 16. Mär 2019, 22:33
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
TWIKER hat geschrieben: Ich lade seit 12 Jahren und über 200.000 km zu Hause nur an Schuko. Ein 11 kW Anschluss ist unbenutzt vorhanden. Das Ladekabel für eSmart und eNV200 liegen zum einstecken bereit. In den Fahrzeugen sind nur die Schnellladekabel für unterwegs. Im Twike ist das Ladekabel sowieso immer angeschlossen. Geladen wird üblicherweise mit maximal 8A/2kw. Ausnahmen bis 12A.

Das geht, aber das ist kein Plädoyer damit jeder mit Schuko laden sollte. Achtet darauf, dass sich die Steckkontakte nicht zu sehr erhitzen. Wenn doch ,dann tauscht die Schuko aus.Das geht für ein paar Euro. Die Anschlusslitzen sollten geschraubt, nicht nur geklemmt sein.

Verschmorte Dosen habe ich sowohl bei Schuko als auch Typ2 schon gesehen. Das kann bei elektrischen Anschlüssen mit Dauerstrom nie ganz ausgeschlossen werden.Geht schnell sobald irgendwann ein Übergangswiderstand entstanden ist (Erwärmung). Einen Brand halte ich aber persönlich für ausgeschlossen sofern man nicht leichtfertig entzündliches Material direkt in Verbindung bringt.
Warum verwendest du nicht zur Sicherheit ein Adapterkabel von CEE16 auf Schuko?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag