go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

menu
scranagar
    Beiträge: 74
    Registriert: So 26. Mai 2019, 12:40
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Sa 2. Nov 2019, 17:41
Bitte nicht zanken... ich bin ja irgendwie bei Torsten. Habe auch mal gelernt, dass man an eine Steckdose den Verbraucher nicht einfach dran hängen darf weil die nunmal dafür nicht ausgelegt sind und die Steckverbindungen auf Dauer Schaden nehmen können.
Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob das für CEE auch gilt, aufgrund der angesprochenen Zugentlastung und die Steckdose hat ja auch diesen Nippel damit der Stecker nicht raus kann...
Und ich kann auch Südschwabes Einwand verstehen. So‘n dickes Kabel ist schon ordentlich schwer.

Bin auf weitere Meinungen gespannt!
Anzeige

Re: go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

menu
Benutzeravatar
folder Sa 2. Nov 2019, 19:37
TorstenW hat geschrieben:Meine Güte, dann häng' ihn halt dran!

Grüße
Torsten
TorstenW hat geschrieben:Meine Güte, dann häng' ihn halt dran!
Jetzt hier auf eingeschnappt zu machen ist nicht zielführend.

Es ist nun mal eine Tatsache, dass ein fettes 32A Kabel mit ordentlich Querschnitt (für Strecke, ya know...) an einer Dose in ~1,60m Höhe an der Wand ordentlich Zug gibt.

Klar, Klimmzüge an einer CEE Dose zu machen ist 'ne doofe Idee. Aber man sollte halt bitte die Kirche im Dorf lassen.

Der Go-e wiegt 2kg!

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

menu
TorstenW
    Beiträge: 558
    Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 121 Mal
folder Sa 2. Nov 2019, 20:02
SüdSchwabe hat geschrieben: Der Go-e wiegt 2kg!
Und das Ladekabel, was in den Go-e gesteckt wird, ist schwerelos.....

Grüße
Torsten

Re: go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

menu
Benutzeravatar
folder Sa 2. Nov 2019, 20:12

TorstenW hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: Der Go-e wiegt 2kg!
Und das Ladekabel, was in den Go-e gesteckt wird, ist schwerelos.....
Meine Fresse. Transferleistungen sind nicht so Deins, oder?

Kannst gern mal hier vorbei kommen. Den Go-e samt Typ-2 Spiralkabel und dann ein entsprechendes 32A CEE Kabel heben.

Ich weiß nicht, ob ich Dir einen Tipp geben muss, damit Du darauf kommst, welches der beiden Pakete schwerer ist.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019

Re: go-eCharger statt Ladeziegel im mobilen Einsatz

menu
Thomla
    Beiträge: 11
    Registriert: Sa 27. Okt 2018, 14:38
folder Sa 9. Nov 2019, 19:39
Ich hatte den Go-e im Carport als Dauerladestation im Einsatz. Leider ist der Charger jetzt bereits das zweite Mal kaputt und die Elektronik musste ausgetauscht werden. Ich bin jetzt umgestiegen auf den Juicy
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag