2 E-Autos laden

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

2 E-Autos laden

USER_AVATAR
  • Stefan1975
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
  • Wohnort: 21439 Marxen
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hallo zusammen,
aktuell lädt unsere Zoe an einer Drehstromsteckdose mit dem JuiceBooster.
Im Spätsommer bekommen wir ein Carpot und geplant ist, dass vom Hausanschluss zum Carpot ein 5x16 Kabel geht. Überdimensioniert, aber wer weiß, was die Zukunft bringt und die Auffahrt wird nur einmal aufgebuddelt.

Nun ist mein Plan erst einmal, unter dem Carpot eine Drehstromdose zu installieren, bzw. installieren zu lassen und dann ganz normal weiter mit dem JuiceBooster zu laden.

ABER wir werden sehr wahrscheinlich innerhalb der nächsten 1 bis 4 Jahren ein zweites E-Auto haben.

Wir werden wohl niemals beide Autos gleichzeitig laden müssen, wollen aber schon gern Abends beide Autos gleichzeitig anschließen und dann eine Elektronik haben, die automatisch über Nacht zuerst das eine und dann das andere Auto lädt. Und natürlich sollte bei beiden Fahrzeugen im Winter gleichzeitig die Standheizung um 6 Uhr anspringen.
Ist mein Wunsch möglich und finanzierbar? Muss ich jetzt was beachten oder kann ich meine Wünsche dann irgendwann auch mit einer Drehstromdose als Basis verwirklichen?
Super wäre natürlich eine Kommunikation per App o.ä. Lan/Wlan wird unter dem Carpot zur Verfügung stehen.

Ich gibt scheinbar keine Ladegeräte mit 2 Anschlüssen, die sich für Otto Normal lohnen. Wallbox sagt, dass man einfach 2 Copper in Reihe schalten soll.
Dann bin ich aber bei rund 3000 Euro....

UND BITTE: Ich bin technischer Laie, bitte schreibt einfach :-) Mein Kumpel ist zwar Elektriker und wird mir alles installieren, was ich möchte, aber er hat null Ahnung von Elektroautos geschweige denn der Ladetechnik.

Viele Grüße
Stefan
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Anzeige

Re: 2 E-Autos laden

USER_AVATAR
read
Es gibt die von Forenmitgliedern entwickelte OpenWB Lösung: https://openwb.de/shop/?product=openwb- ... ladepunkte

Das wäre auf jeden Fall flexibel und weit unter 3.000 EUR.

Alternativ zwei normale 11 KW Wallboxen montieren, falls kein Lastmanagement nötig ist.

Mit der Drehstromdose und einer ausreichend groß dimensionierten Zuleitung (dein Ansatz "nur einmal buddeln" ist sehr gut) machst du nichts falsch. Die Drehstromdose kann später ja entfernt und durch eine oder zwei Wallboxen ersetzt werden. Sprich nur mit deinem Kumpel darüber, am besten legt er dann nen halben Meter mehr Kabel, damit man später einen Tausch leichter machen kann.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: 2 E-Autos laden

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3336
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
Moin!
Die einfachste Variante wäre jedem Auto nur eine Phase zu geben. Das wäre die am einfachsten zu realisierende Möglichlkeit. Die Variante 2 wäre dann eine unkritische fixe Stromverteilung. Also einfach beide Anschlüsse auf 3~16A (oder weniger) auslegen, so das ein zeitgleicher Betrieb kein Problem darstellt.

Als Edellösung gibt es dann diverse Möglichkeiten mit intelligenten Wallboxen die entweder nur untereinander den Strom aufteilen oder gar eine Messung bis zum Hausanschluß haben. Dazu solltest Du aber unbedingt noch Netzwerkkabel (Cat6 oder 7) unbedingt parallel zum Kabel verlegen. Denn ohne Kabel keine Steuerung.
Gruß Ingo

Re: 2 E-Autos laden

Jarry
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Di 26. Sep 2017, 07:02
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich würde dir folgendes empfehlen:
Lass dir eine Unterverteilung setzen und versorge von dort eine CEE Dose. Ein 16qmm Kabel ist recht sperrig und ich meine mich zu erinnern, in den meisten 32A CEE Dosen nicht anzuschließen.

An die CEE Dose klemmst du dann eine openWB Duo und du bist fertig. Von der Unterverteilung kann man dann noch andere Dinge mitversorgen. Wie z.B. Das Licht im Carport und/oder ne Steckdose für einen Staubsauger zum Beispiel.
Aber wie schon vorher jemand erwähnte, Leg direkt ein oder zwei CAT7 Kabel in einem Leerrohr mit. Wie du schon selbst sagtest, die Auffahrt wird nur einmal aufgebuddelt :)

Anstelle der Duo, kannst du natürlich auch erstmal mit einer normalen openWB anfangen, und dann wenn es akut wird, eine zweite Slave Version (Da ist dann keine eigene Steuerung drin) an eine eigene CEE Dose vielleicht an anderer Stelle im Carport.

Re: 2 E-Autos laden

USER_AVATAR
  • Stefan1975
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
  • Wohnort: 21439 Marxen
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Moin! Vielen Dank! Ich habe sogar einiges verstanden :-)
Ich wollte im ersten Beitrag nicht zu sehr ins Detail gehen, aber natürlich wird auch gleich ein Lan-Kabel ins Carpot gelegt, allein schon um das Wlan Signal über den Garten zu verteilen und es wird auch eine anständige Unterverteilung gebaut, da wir von dem "dicken" Kabel wirklich das Carpot, einen Fahrrschadschuppen, einen Hasenstall und eine weitere Drehstromdose für einen Holzspalter versorgen wollen. Aber der Spalter wird niemals zeitgleich mit der Ladestation laufen.

Lastverteilung brauch ich doch unbedingt, oder?
Ist das nicht Lastverteilung, wenn automatisch gesteuert wird, auf welche Dose der Saft geleitet wird?

Ich schau mir jetzt mal die OpenWB Lösung an!

Und noch ein Frage.... Gibt es hier einen Elektriker, der sich mit der OpenWB Lösung auskennt und sie mir installieren würde?
Raum Buchholz in der Nordheide / Hamburg

Gruß,
Stefan
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2

Re: 2 E-Autos laden

Jarry
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Di 26. Sep 2017, 07:02
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Stefan1975 hat geschrieben: Moin! Vielen Dank! Ich habe sogar einiges verstanden :-)
Ich wollte im ersten Beitrag nicht zu sehr ins Detail gehen, aber natürlich wird auch gleich ein Lan-Kabel ins Carpot gelegt, allein schon um das Wlan Signal über den Garten zu verteilen und es wird auch eine anständige Unterverteilung gebaut, da wir von dem "dicken" Kabel wirklich das Carpot, einen Fahrrschadschuppen, einen Hasenstall und eine weitere Drehstromdose für einen Holzspalter versorgen wollen. Aber der Spalter wird niemals zeitgleich mit der Ladestation laufen.

Lastverteilung brauch ich doch unbedingt, oder?
Ist das nicht Lastverteilung, wenn automatisch gesteuert wird, auf welche Dose der Saft geleitet wird?

Ich schau mir jetzt mal die OpenWB Lösung an!

Und noch ein Frage.... Gibt es hier einen Elektriker, der sich mit der OpenWB Lösung auskennt und sie mir installieren würde?
Raum Buchholz in der Nordheide / Hamburg

Gruß,
Stefan
Na das hört sich doch schonmal alles gut an

Die openWB hat standardmäßig einen CEE Stecker. Da braucht gar nix so wirklich installiert werden. Festanschluss geht auch, das sollte dein Elektriker hinbekommen. Die Konfiguration wird dich aber sicherlich auch nicht überfordern.

Bei openWB geht die Lastverteilung auch "stufenlos". Und wenn du noch am EVU Übergabepunkt deren EVU-Modul installierst, kannst du auch gerne den Holzspalter gleichzeitig laufen lassen. Die Steuerung würde dann entsprechend der Anschlussleistung des Hauses die Ladeleistung reduzieren. Wenn du bereits eine Möglichkeit hast am EVU-Übergabepunkt die Leistung zu messen und auszulesen, brauchst du natürlich deren Modul nicht. (Bei mir macht das z.B. mein SolarEdge Wechselrichter, der kommuniziert mit einem eigenen Zähler über RS485)

Re: 2 E-Autos laden

USER_AVATAR
  • Stefan1975
  • Beiträge: 187
  • Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
  • Wohnort: 21439 Marxen
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hi.... seltsam, hatte schon eine Antwort geschrieben, die aber irgendwie im Nirwana gelandet ist...

Also die OpenWB Lösung scheint perfekt für mich zu sein!
Wozu brauche ich den Modbus?
Was genau bedeutet das automatische Umstellen von 1 auf 3 Phasen?
Kann ich mit 3 Phasen schneller laden?

Und zur Lastverteilung.... wenn ich höre, dass der Akku dann mal mehr und mal weniger Leistung bekommt, mache ich mir etwas sorgen.
Noch haben wir einen Leihakku, demnächst aber einen eigen und der soll natürlich lang halten. Ist dem Akku es egal, mit wieviel Power er aufgeladen wird und wenn zwischendurch der Ladestrom reduziert wird, weil der Spalter angeschlossen wird?

Ich habe auch was von Photovoltaik gelesen.... wird werden in 1 bis 2 Jahren so eine Anlage haben. Mit Einspeisung und eventuell Akku, da der bzw. die Zoes nur nachts laden werden.
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2

Re: 2 E-Autos laden

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Das mit der variierenden Ladeleistung ist dem Akku egal. Mach dir da keinen Kopf.
Eine andere mögliche Lösung wäre der Go-e Charger. Der kann auch Lastaufteilung, demnächst auch unter Berücksichtigung von Hauslast und PV Ertrag. Lässt sich einfach an der CEE Dose anschließen oder alternativ für den Festanschluss bestellen.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

2 E-Autos laden

k_b
  • Beiträge: 655
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Stefan,

ist vielleicht nicht so wichtig in diesem Zusammenhang, aber man nennt das wohl eher Carport
und bedeutet „Hafen“ fürs Auto, sehr anschaulich :-)
ein “pot” wäre ein Topf, macht also nicht so viel Sinn ;-)

Re: 2 E-Autos laden

USER_AVATAR
read
Statt dem überdimensionierten 16er Kabel lieber mehrere verlegen.
Wir bauen auch gerade eine Garage, ich hab da 3 Kabel hin gelegt, 3P 32A, 1P 16A für ein zweites Fahrzeug, 1P 16A für Licht etc in Garage und Garten. Für die Fahrzeuge 6mm^2, für das Licht 2,5mm^2.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag