Seite 1 von 2

Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Mi 8. Mai 2019, 07:50
von eDjango
Da die Wallbox von Heidelberg keine Z.E.-Zertifizierung hat, habe jetzt schon mehrere Mails an die Firma Heidelberg gerichtet, aber keine eindeutige Aussage erhalten. Es wird immer nur gebetsmühlenartig wiederholt " Wenn Sie die Batterie ZE40 haben, ist das Aufladen kein Problem". Meine Frage, ob der Umkehrschluss gilt, dass die Wallbox nicht für einen R240 mit 22kWh geeignet ist, hat man leider nicht beantwortet. Die Dame von Heidelberg war anscheinend genervt von meinen wiederholten Anfragen.

Warum drucksen die so rum. Gibt es da ein Problem ?
Bisher habe ich erst einen Beitrag hier im Forum gefunden, wo es funktioniert hat - aber auch einen 2. dass es nicht geht.
Ich würde mir die Wallbox gerne zulegen, weiss aber noch nicht, wann ich sie testet kann. Deshalb möchte ich hier noch mal anfragen, wer diese Wallbox für einen Zoe R240 mit 22kWh einsetzt.

Falls die Firma Heidelberg hier mitliest, möchte ich hier um eine eindeutige Aussage bitten.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Mi 8. Mai 2019, 08:09
von mack3457
Wahrscheinlich haben sie es nicht getestet. Wenn sich äußern, würde es als verbindliche Aussage angesehen.

Aber sie könnten ja auch sagen "wir wissen es nicht". Zumindest ist es das, was ich aus ihren Reaktionen und Nicht-Reaktionen entnehmen würde. Also entweder selber ausprobieren oder jemanden finden, der Dich an seiner Anlage testen lässt.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 9. Mai 2019, 20:19
von JoDa
Hallo eDjango,

habe dir diese Frage schon einmal beantwortet:
viewtopic.php?f=34&t=40823&p=993599#p993639
Im dort verlinkten Wiki-Artikel habe ich geschrieben:
"Sonderfall: Renault ZOE
Die ZOE ist meines Wissens das einzige Fahrzeug welches die Motorwicklung als Teil des Laders benutzt. Die ersten ZOEs (Q210 bis BJ2014?) hatten schon im fehlerfreien Betrieb beim dreiphasigen Laden Ableitströme bis zu 6mA DC. Renault empfiehlt (=Z.E. Ready Standard) beim dreiphasigen Laden zum Fehlerstromschutz einen "30mA FI TypB". Neue mobile Ladelösungen müssen jedoch nach aktueller Norm (Stand 2019) einen 6mA DC Fehlerstromschutz eingebaut haben. Bei neueren ZOEs (ab BJ2015?) ist jedoch ein 6mA DC Gleichfehlerstromschutz kein Problem."
Zur Z.E bzw. E.V. Ready Zertifizierung wurde hier im Forum schon sehr viel geschrieben. Kurzfassung: Diese ist vollkommen überzogen! (keine Zertifizierung für einphasige Ladekabel, Absicherung mit LS Typ K, beim dreiphasigen Laden 30mA FI TypB, Schützüberwachung) Renault hat mittlerweile ein Einsehen und bewirbt E.V. Ready nicht mehr, und man bekommt von Renault schriftlich das E.V. Ready nur eine Empfehlung ist.
PS: Solltest du noch ein altes TT-Netz haben, dann auf TN-C-S ändern. (Nullungsverbindung im Zählerkasten machen lassen.) Da die ZOE (=Ladezicke oder Netzüberprüfungsgerät, je nach Sichtweise ;) ) bei hohem Erdungswiderstand (ab ca. 100Ohm) und Spannung zwischen N und PE (ab ca. 10Volt) die Ladung verweigert.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 9. Mai 2019, 21:07
von Orion
Da die ZOE (=Ladezicke oder Netzüberprüfungsgerät, je nach Sichtweise ;) ) bei hohem Erdungswiderstand (ab ca. 100Ohm) und Spannung zwischen N und PE (ab ca. 10Volt) die Ladung verweigert.
Netzüberprüfungsgerät, schön gesagt! ;-)
Wer einen Erdungswiderstand >100 Ohm hat, sollte seine Erdung ertüchtigen (lassen).

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 9. Mai 2019, 22:45
von eDjango
Meine Erdung habe ich zwar noch nicht nachgemessen, ich gehe aber davon aus dass die OK ist. Mein Haus ist erst knapp 10 Jahre alt.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 9. Mai 2019, 22:55
von ecopowerprofi
Es gibt zwar eine Norm aber das von Renault war nur ein Ausbügeln der Unzulänglichkeiten dieser Norm. Das die ZOE die Erdung prüft ist ein Sicherheitsfeature.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 23. Mai 2019, 22:05
von Fritzchen-66
Habe für eine Bekannten die Heidelberg besorgt, damit dessen ZOE geladen werden kann.
Funktioniert problemlos.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Sa 25. Mai 2019, 13:17
von Mjkira
Hi,

laut dem Heidelberg Wallbox Test auf Wallbox-Info.de scheint die Zoe Q210 keine Probleme beim laden gemacht zu haben.

Wir haben erst 1x mit unserer Zoe an einer Heidelberg geladen, dies funktionierte ebenfalls einwandfrei.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Do 30. Mai 2019, 10:34
von eDjango
Vielen Dank für die Rückmeldungen !

Ich habe die Wallbox inzwischen gekauft und warte jetzt auf den Gartenbauer, damit er meinen Einfahrt aufgräbt und das Kabel verlegt. Der Elektriker hat sich das auch schon mal angesehen und wird dann den Anschluss im Verteiler machen.

Die Wallbox läßt sich übrigens ganz einfach an einem Doppstabzaun befestigen. Es gibt im Baumarkt Klemmen und Schrauben dafür. Die Bohrlöcher in der Haltplatte der Wallbox passen genau mit den Abständen der Stäbe zusammen. Jetzt überlege ich noch, wie ich ein kleines Dach darüber mache. Die Box ist zwar in IP54 ausgeführt und verträgt dadurch Regen, aber eine kleiner Schutz kann nicht schaden. Evtl. hat noch jemand eine Idee.

Die 11kw sind für mich ausreichend und sollen optimal für die Zoe sein. Da ich 5x6mm2 Erdkabel verlege, kann ich später auch noch mal eine Box mit höheren Leistungen anschliessen.

Re: Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh ?

Verfasst: Mo 24. Jun 2019, 16:17
von pkid
funktioniert die Heidelberg Wallbox Home Eco auch für Zoe mit 22 kwh? Vielen Dank!