Seite 4 von 5

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Di 5. Feb 2019, 21:06
von Hotoyo
Der Hausanschlusskasten ist voll, da werde ich wohl die einfachen 16a Sicherungen gegen 3x32A wechseln. Und der RCD muss dann in die Unterverteilung untergebracht werden.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Di 5. Feb 2019, 23:21
von muhmann
Wenn das Kabel das hergibt kannst du das natürlich so machen. Das ist dann kein Problem.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 10:38
von Hotoyo
Das Kabel welches aus dem Zählerschrank kommt ist ein NYM 5x2,5 ca. 2 Meter lang, wenn ich das richtig sehe dann zieht der Outlander 3,7 KW.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 10:41
von witt18
Hotoyo hat geschrieben: Der Hausanschlusskasten ist voll, da werde ich wohl die einfachen 16a Sicherungen gegen 3x32A wechseln.
Himmel hilf ... Finger weg von der Elektrik! Such dir ein anderes Hobby, was ungefährlich ist.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 17:19
von Hotoyo
Ich sehe es nicht als Hobby, sondern als das sammeln von Erfahrung.
Bevor ich hier irgendetwas umklemme oder anschließe frage ich lieber immer mal nach. Ein Forum lebt doch von solchen Beiträge, oder liege ich da falsch. Und ich hoffe das ich hier auch mal meine Erfahrungen weitergeben kann, und dabei ist es Egal ob diese Posetiv oder auch nicht waren.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 17:28
von witt18
Hotoyo hat geschrieben: Ich sehe es nicht als Hobby, sondern als das sammeln von Erfahrung.
Was du da treibst ist gefährlich für Unbeteiligte, weil du nicht einschätzen kannst was du tust. Du hast erkennbar keinerlei Ahnung, was warum wo installiert wird. Einfach mal den 16A LSS durch andere Werte ersetzen ... Himmel hilf! Finger weg! Was kommt als Nächstes, einfach mal die Gastherme umbauen?

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 18:34
von Hotoyo
Du wirst lachen, eine Gastherme habe ich schon umgebaut eine MAG125 (-:.
In ein früheren Beitrag hieß es doch das ich für die Wallbox ein LS 3x32 benötige, und dieser am Anfang von der Leitung. Für mich ist der anfang der Leitung im Haussicherungskasten, wenn ich da falsch liege dann nehme ich das gerne an. Noch klemme ich nichts sammel nur Informationen, und wenn ich mit den Umbau anfange lasse ich meine gesammelte Infos noch mal überprüfen.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 18:55
von witt18
Hotoyo hat geschrieben: ein LS 3x32 benötige
... und damit man einen 32A Leitungsschutzschalter (sic!) setzen kann muß die nachfolgende Leitung natürlich auch für 32A dimensioniert sein. Deine vorhandenen 2,5mm2 darfst du nicht mit 32A LSS absichern!

https://www.vde-verlag.de/buecher/lesep ... OBE_01.pdf

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:04
von Hotoyo
Ich habe mal ein Bild vom Zählerkasten gemacht, die letzten 3 unten sind 16a Sicherungen, und da würde ich dann gerne Irgendwie die Wallbox anschließen. Derzeit ist das Angeklemmte Kabel welches in der Garage geht ein NYM 5X2,5 und dieses dürfte nicht reichen.

Re: Bausatz Ladesäulen

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 19:53
von UliZE40
Je nach Länge geht über das vorhandene 5 x 2,5mm² Kabel max. 16 A pro Phase im Dauerbetrieb (Auto laden). Also passt die vorhandene Absicherung dazu.
Das reicht auch für einen Ladepunkt zuhause locker aus.